Abo
  • Services:

Windows-RT-Tablet: Surface erreicht nur ein Drittel der Verkaufsprognose

Nach Umfragen im Einzelhandel hat ein Analyst die Prognosen für den weltweiten Surface-Verkauf massiv gesenkt. Doch das Surface Pro könnte die Wende bringen.

Artikel veröffentlicht am ,
Microsoft-Beschäftigte in New York warten vor der Eröffnung auf Surface-Kunden.
Microsoft-Beschäftigte in New York warten vor der Eröffnung auf Surface-Kunden. (Bild: John Moore/Getty Images)

Microsoft hat im vierten Quartal 2012 voraussichtlich statt zwei Millionen nur 700.000 Surface RT verkauft. So lautet die Prognose des Davenport-Analysten Drake Johnstone. Johnstone hat Ladengeschäfte von Microsofts Einzelhandelspartnern Best Buy und Staples Stores besucht und mit den Verkäufern gesprochen.

Stellenmarkt
  1. MULTIVAC Sepp Haggenmüller SE & Co. KG, Wolfertschwenden
  2. Voith GmbH & Co. KGaA, Heidenheim

Ein Best-Buy-Verkäufer sagte dem Davenport-Team, dass sich Apples iPad und iPad Mini sowie Amazons Kindle Fire sehr gut verkauften. Aber nur wenige hätten Interesse an Microsofts Surface-RT-Tablet. Bei Staples war die Nachfrage nach Googles Nexus-Tablet groß, doch nur einige Kunden wollten das Surface. Das Surface Pro könnte dagegen eine höhere Nachfrage besonders von Firmenkunden generieren, meint Johnstone. Microsoft will sein zweites Surface-Tablet im Januar 2013 ausliefern.

Das erste Surface mit Windows RT ist seit dem Start von Windows 8 und Windows RT am 26. Oktober 2012 auf dem Markt. Es ist mit Nvidias ARM-SoC Tegra 3 verfügbar. Die 32-GByte-Version wird für 599 US-Dollar angeboten, die 64-GByte-Ausführung kostet 699 US-Dollar. Die Preise beinhalten das Touch Cover - eine Tastatur, die durch einen Magnetmechanismus auch als Bildschirmschutz dient. Ein Gerät ohne Touch Cover mit 32 GByte kostet 499 US-Dollar.

Microsoft selbst nennt keine Verkaufszahlen für das Surface. Laut der taiwanischen IT-Branchenzeitung Digitimes hat der US-Konzern Ende November die Liefermenge bis Jahresende 2012 von vier Millionen auf zwei Millionen gesenkt.

Das Gerät mit dem neuen Betriebssystem Windows RT verkaufe sich seit dem offiziellen Start am 26. Oktober 2012 eher bescheiden. Dies sagte Microsoft-Chef Steve Ballmer im November 2012 einer französischen Tageszeitung. Grund sei, dass das Surface nur online und in einigen Microsoft Stores in den USA angeboten werde.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 24,99€ statt 39,99€
  2. 159,00€
  3. (u. a. Professional Akku Schlagbohrschrauber 109,33€, Akku-Baustellen-Lampe 94,10€)
  4. (u. a. Steuer Sparbuch 2019 19,99€)

redmord 07. Jan 2013

Ich habe keine Ahnung welche wirtschaftlichen Ziele MS bei Windows Phone 7 definiert...

azeu 07. Jan 2013

Meinst Du jetzt das Surface Pro oder das Surface RT ? Das Surface RT ist wohl ein reines...

PatrickFoster 07. Jan 2013

heigei, ich bitte dich... n Löffel ist echt nicht leicht zu benutzen... warum quälst du...

heigei 07. Jan 2013

Gute frage, ich Hab eben gefragt was am den kacheln so negativ ist. Auf so was bekommt...

heigei 07. Jan 2013

Wer Windows 8 nicht bedienen kann, kann auch keinen Löffel halten. Ich kenne alle Windows...


Folgen Sie uns
       


LG V40 ThinQ - Test

Das V40 Thinq ist LGs jüngstes Top-Smartphone, das mit drei Kameras auf der Rückseite und zwei auf der Vorderseite in den Handel kommt.

LG V40 ThinQ - Test Video aufrufen
IT-Jobporträt Spieleprogrammierer: Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben
IT-Jobporträt Spieleprogrammierer
"Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"

Wenn man im Game durch die weite Steppe reitet, auf Renaissance-Hausdächern kämpft oder stundenlang Rätsel löst, fragt man sich manchmal, wer das alles in Code geschrieben hat. Ein Spieleprogrammierer von Ubisoft sagt: Wer in dem Traumjob arbeiten will, braucht vor allem Geduld.
Von Maja Hoock

  1. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet
  2. Softwareentwicklung Agiles Arbeiten - ein Fallbeispiel
  3. IT-Jobs Ein Jahr als Freelancer

Android-Smartphone: 10 Jahre in die Vergangenheit in 5 Tagen
Android-Smartphone
10 Jahre in die Vergangenheit in 5 Tagen

Android ist erst zehn Jahre alt, doch die ersten Geräte damit sind schon Technikgeschichte. Wir haben uns mit einem Nexus One in die Zeit zurückversetzt, als Mobiltelefone noch Handys hießen und Nachrichten noch Bällchen zum Leuchten brachten.
Ein Erfahrungsbericht von Martin Wolf

  1. Android Q Google will den Zurück-Button abschaffen
  2. Sicherheitspatches Android lässt sich per PNG-Datei übernehmen
  3. Google Auf dem Weg zu reinen 64-Bit-Android-Apps

Tesla: Kleiner Gewinn, ungewisse Zukunft
Tesla
Kleiner Gewinn, ungewisse Zukunft

Tesla erzielt im vierten Quartal 2018 einen kleinen Gewinn. Doch mit Entlassungen, Schuldenberg, Preisanhebungen beim Laden, Wegfall des Empfehlungsprogramms und zunehmendem Wettbewerb durch andere Hersteller sieht die Zukunft des Elektroauto-Herstellers durchwachsen aus.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Tesla Model 3 Tesla macht alle Varianten des Model 3 günstiger
  2. Kundenprotest Tesla senkt Supercharger-Preise wieder
  3. Stromladetankstellen Tesla erhöht Supercharger-Preise drastisch

    •  /