Abo
  • Services:
Anzeige
Windows-RT-Tablet von Acer kommt frühestens im zweiten Quartal 2013.
Windows-RT-Tablet von Acer kommt frühestens im zweiten Quartal 2013. (Bild: Yi-ting Chung/Reuters)

Windows-RT-Tablet: Acer verschiebt Markteinführung wegen Surface

Windows-RT-Tablet von Acer kommt frühestens im zweiten Quartal 2013.
Windows-RT-Tablet von Acer kommt frühestens im zweiten Quartal 2013. (Bild: Yi-ting Chung/Reuters)

Acer wird später als geplant ein eigenes Tablet mit Windows RT auf den Markt bringen. Zunächst will der PC-Hersteller beobachten, wie sich Microsofts Surface-Tablet am Markt entwickelt und ob die Kunden Windows RT annehmen.

Acer wollte eigentlich Anfang kommenden Jahres ein eigenes Windows-RT-Tablet auf den Markt bringen. Von diesem Plan ist Acer abgerückt und wird frühestens im zweiten Quartal 2013 ein Tablet mit Windows RT anbieten, erklärte der Acer President Jim Wong Reuters. Acer will zunächst einmal beobachten, wie sich Microsofts Surface-Tablet verkauft. Seit längerem bietet Acer bereits Android-Tablets an.

Anzeige

Außerdem wolle Acer beobachten, wie die Windows-RT-Plattform von den Kunden angenommen wird. Auf Geräten mit Windows RT können nur Windows-8-Apps verwendet werden. Die eingeschränkte Version von Windows 8 erlaubt keine klassischen Desktopapplikationen. Einzige Ausnahme ist eine speziell angepasste Version von Microsoft Office, die mit Windows RT gleich mitgeliefert wird.

Diese Woche wurde bekannt, dass Nokia unter anderem wegen Microsofts Surface-Tablet auf die Markteinführung eines eigenen Tablets verzichtet hat.

Acer hatte wiederholt Microsofts Plan kritisiert, mit dem Surface ein eigenes Windows-RT-Tablet anzubieten. Im Juni 2012 bezweifelte Acers Europachef Oliver Ahrens, dass Microsoft mit dem Surface erfolgreich sein werde. Als Grund nannte Ahrens, dass "man mit zwei Produkten nicht zum Hardwareanbieter" werde.

Anfang August 2012 setzte der Acer-Chef J. T. Wang nach und warnte Microsoft, das Surface auf den Markt zu bringen. Acer wollte erreichen, dass Microsoft das Surface nicht auf den Markt bringt, ist damit aber gescheitert. "Das hat eine starke negative Wirkung auf das Ökosystem und andere Hersteller könnten verärgert reagieren. Das ist nichts, worin ihr gut seid, überlegt es darum besser nochmal", sagte der Acer-Chef.


eye home zur Startseite
nmSteven 31. Okt 2012

wie gesagt darum heulen die Hersteller. Sie können ihren Schrott nicht mehr installieren...

Anonymer Nutzer 31. Okt 2012

Gilt auch sonst nicht für alle Produkte. Wir haben in der Firma noch exakt 1 Laptop aus...

droptable 31. Okt 2012

Solange Kevin Bacon noch unter uns weilt ist doch alles gut.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. NetApp Deutschland GmbH, Kirchheim bei München
  2. Münchner Verkehrs- und Tarifverbund GmbH (MVV), München
  3. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  4. DPD Deutschland GmbH, Aschaffenburg, Hamburg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 15,29€
  2. 17,99€
  3. 1,49€

Folgen Sie uns
       


  1. Android 8.1

    Oreo erkennt Qualität von WLAN-Netzwerk vor Verbindung

  2. Protektionismus

    Trump-Regierung verhängt Einfuhrzölle auf Solarzellen

  3. Stylistic Q738

    Fujitsus 789-Gramm-Tablet strahlt mit 1.300 cd/m2

  4. Far Cry 5

    Vier Hardwareanforderungen für Hope County

  5. Quartalsbericht

    Netflix wächst trotz Preiserhöhung stark

  6. Zhaoxin KX-5000

    Auch Chinas x86-Chips sind anfällig für Spectre

  7. Spectre

    Neuer Microcode für Haswell und Broadwell ist fast fertig

  8. Konfigurator

    Tesla bietet neue Optionen für das Model 3

  9. Body Cardio

    Nokia macht intelligente Waage etwas dümmer

  10. Luxuslimousine

    Jaguar XJ - die Katze wird elektrisch



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Updates: Wie man Spectre und Meltdown loswird
Updates
Wie man Spectre und Meltdown loswird
  1. Hacker One Nur 20 Prozent der Bounty-Jäger hacken in Vollzeit
  2. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  3. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii

Ein Jahr Trump: Der Cheerleader der deregulierten Wirtschaft
Ein Jahr Trump
Der Cheerleader der deregulierten Wirtschaft
  1. US-Wahl 2016 Twitter findet weitere russische Manipulationskonten
  2. F-52 Trump verkauft Kampfjets aus Call of Duty
  3. Raumfahrtpolitik Amerika will wieder zum Mond - und noch viel weiter

Sgnl im Hands on: Sieht blöd aus, funktioniert aber
Sgnl im Hands on
Sieht blöd aus, funktioniert aber
  1. NGSFF alias M.3 Adata zeigt seine erste SSD mit breiterer Platine
  2. Displaytechnik Samsung soll faltbares Smartphone auf CES gezeigt haben
  3. Vuzix Blade im Hands on Neue Datenbrille mit einem scharfen und hellen Bild

  1. Re: Aussprache?

    chriz.koch | 10:38

  2. Re: SJW müssen mal wieder den Spaß aus allem...

    Brainfreeze | 10:38

  3. Re: Immerhin ein faires Alternativangebot

    Michael2000 | 10:38

  4. Re: Kleinerer Akku?

    AndyMt | 10:35

  5. Re: ~10% in generischen Benchmarks. I/O +200% CPU...

    dantist | 10:35


  1. 10:54

  2. 10:39

  3. 10:21

  4. 10:06

  5. 09:51

  6. 09:36

  7. 08:51

  8. 07:41


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel