Abo
  • Services:
Anzeige
Die neue Photos App zeigt Bilder nach Motiven an.
Die neue Photos App zeigt Bilder nach Motiven an. (Bild: Windows Central)

Windows Photos: KI filtert Fotos nach Gesichtern, Farben und Motiven

Die neue Photos App zeigt Bilder nach Motiven an.
Die neue Photos App zeigt Bilder nach Motiven an. (Bild: Windows Central)

Fotos in Onedrive sortieren: Die Windows-Photos-App soll bald eine KI erhalten, die Fotos analysieren und nach Suchkriterien sortieren kann. Auch thematisierte Alben werden dem Nutzer vorgeschlagen. Noch ist die Funktion nur für Windows Insider verfügbar - mit Redstone 3 für alle Windows-Nutzer.

Microsoft hat die neueste Version seiner Windows-Photos-App für Windows Insider veröffentlicht. Das Besondere ist ein Algorithmus, der Fotos nach bestimmten Kriterien sortieren können soll. Die Funktion soll für Windows 10 und für Windows 10 Mobile erscheinen. Das berichtet das Onlinemagazin Windows Central.

Anzeige
  • Bilder können zu Alben hinzugefügt werden. (Screenshot: Windows Central)
  • Die App schlägt thematisierte Alben vor.(Screenshot: Windows Central)
  • Die App erkennt Motive und zeigt diese nach Suchbegriffen an. (Screenshot: Windows Central)
  • Es werden auch Suchbegriffe vorgeschlagen. (Screenshot: Windows Central)
Die App schlägt thematisierte Alben vor.(Screenshot: Windows Central)

Diese künstliche Intelligenz filtert Fotos, die auf einem Onedrive-Laufwerk in der Cloud gespeichert wurden nach Farbe, Kategorien oder auch Gesichtern. Dazu analysiert die Software die gesamte Fotobibliothek des Nutzers. Passend dazu wird eine Suchfunktion integriert, bei der anhand der erkannten Bilder Suchvorschläge gemacht werden können.

Erkennen und Sortieren nach erkannten Motiven

So können beispielsweise Szenen, Gegenstände, Tiere oder Personen vorgeschlagen werden. Die Begriffe "Tanzen" oder "Bar" veranlassen den Algorithmus dazu, Bilder von Partys zu zeigen. Der Begriff "Schildkröte" zeigt Bilder mit Schildkröten.

Die KI kann außerdem thematisch zusammenpassende Bilder zu Galerien zusammenführen, die dem Nutzer dann vorgeschlagen werden. Eine ähnliche Funktion bietet auch die Suchmaschine Google über seine Bildersuche. Dort kann ebenfalls nach Farben, Gesichtern oder Zeichnungen gefiltert werden. Windows Central beschreibt die Windows-Funktion bisher als "sehr schnell". Das liege daran, dass von der KI angelegte Indextabellen lokal gespeichert werden und nicht in der Cloud liegen.

Da eine automatische Gesichtserkennung für einige Nutzer möglicherweise nicht erwünscht ist, bietet Microsoft in den Einstellungen der App die Option an, diese Funktion abzuschalten.

Die aktualisierte Photos App wird mit dem Fall Creators Update (Redstone 3) im Herbst diesen Jahres allen Windows-Nutzern zur Verfügung stehen.


eye home zur Startseite
Dancer1812 22. Feb 2018

Telefoniert nicht nach Hause (wenn du als Zuhause MS meinst) aber trotzdem nach draussen...

HorkheimerAnders 01. Aug 2017

http://english.manoramaonline.com/business/companies/2017/08/01/chatbots-converse-inown...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Automotive Safety Technologies GmbH, Ingolstadt
  2. Home Shopping Europe GmbH, Ismaning
  3. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig
  4. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. und bis zu 50€ Cashback erhalten bei Alternate.de

Folgen Sie uns
       


  1. LAA

    Nokia und T-Mobile erreichen 1,3 GBit/s mit LTE

  2. Alcatel 1X

    Android-Go-Smartphone mit 2:1-Display kommt für 100 Euro

  3. Apple

    Ladestation Airpower soll im März 2018 auf den Markt kommen

  4. Radeon Software Adrenalin 18.2.3

    AMD-Treiber macht Sea of Thieves schneller

  5. Lifebook U938

    Das fast perfekte Business-Ultrabook bekommt vier Kerne

  6. Wochenrückblick

    Früher war nicht alles besser

  7. Raumfahrt

    Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

  8. Cloud

    AWS bringt den Appstore für Serverless-Software

  9. Free-to-Play-Strategie

    Total War Arena beginnt den Betabetrieb

  10. Funkchip

    US-Grenzbeamte können Pass-Signaturen nicht prüfen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Homepod im Test: Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
Homepod im Test
Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
  1. Rückstände Homepod macht weiße Ringe auf Holzmöbeln
  2. Smarter Lautsprecher Homepod schwer reparierbar
  3. Smarter Lautsprecher Homepod-Reparaturen kosten fast so viel wie ein neues Gerät

Indiegames-Rundschau: Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
Indiegames-Rundschau
Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
  1. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
  2. Games 2017 Die besten Indiespiele des Jahres

HP Omen X VR im Test: VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
HP Omen X VR im Test
VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
  1. 3D Rudder Blackhawk Mehr Frags mit Fußschlaufen
  2. Kreativ-Apps für VR-Headsets Austoben im VR-Atelier
  3. Apps und Games für VR-Headsets Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc

  1. Re: Wie bitte?

    Etas One | 04:35

  2. Re: Als fast Gehörloser kann ich sagen: Unnötig!

    Etas One | 04:34

  3. Re: Das sagt eine Schlange auch

    teenriot* | 02:24

  4. Re: LAA mit bereits erhältlichen Geräten

    RipClaw | 02:14

  5. Re: Android One war mal das Android Go

    DAGEGEN | 02:03


  1. 22:05

  2. 19:00

  3. 11:53

  4. 11:26

  5. 11:14

  6. 09:02

  7. 17:17

  8. 16:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel