Abo
  • Services:

Windows Phone: Weniger Funktionen für Billigsmartphones

Wer sich ein Windows-Phone-Smartphone mit nur 256 MByte RAM-Speicher kauft, muss sich mit Funktionseinschränkungen abfinden: Es gibt unter anderem kein Multitasking, keine Videopodcast-Wiedergabe und keinen automatischen Foto-Upload zu Skydrive.

Artikel veröffentlicht am ,
Lumia 610 hat nur 256 MByte RAM-Speicher.
Lumia 610 hat nur 256 MByte RAM-Speicher. (Bild: Nokia)

Auf dem Mobile World Congress 2012 in Barcelona teilte Microsoft mit, dass ab sofort auch Windows-Phone-Smartphones mit nur 256 MByte RAM erlaubt seien. Seitdem hat Microsoft die Windows-Phone-Informationsseite unauffällig überarbeitet und erklärt dort nun, welche Funktionen eines Windows-Phone-Smartphones mit einem 256-MByte-Geräte nicht mehr nutzbar sind, wie Liveside.net entdeckt hat.

Stellenmarkt
  1. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau
  2. transact Elektronische Zahlungssysteme GmbH dba. epay, Planegg / Martinsried bei München

Mit der Verringerung der Hardwareanforderungen der Windows-Phone-Plattform will Microsoft Geräteherstellern erlauben, kostengünstigere Geräte anzubieten. Damit will Microsoft im Smartphone-Segment wieder zulegen, nachdem der Windows-Phone-Plattform bisher kein Erfolg beschieden war. Das war Microsoft dann auch eine Pressemitteilung wert. Hingegen wollte Microsoft die Öffentlichkeit offenbar lieber nicht durch eine Pressemitteilung darüber informieren, welche Einschränkungen es für Käufer eines 256-MByte-Geräts gibt.

Kein Multitasking für 256-MByte-Geräte

Generell werden die mit Windows Phone 7.5 eingeführten Multitaskingfunktionen komplett abgeschaltet. Mit diesem Schritt soll gewährleistet werden, dass die 256-MByte-Geräte nicht ausgebremst werden und zügig reagieren. Auch den Taskmanager zum schnellen Programmwechsel gibt es auf den fraglichen Geräten nicht.

Zudem lassen sich Anwendungen mit hohem Speicherbedarf nicht auf 256-MByte-Smartphones ausführen, so dass nicht mehr alle im Windows Phone Marketplace zu beziehenden Anwendungen auf allen Windows-Phone-Geräten genutzt werden können. Anwendungsentwickler müssen also ihre Apps überarbeiten, wenn sie wollen, dass ihre Anwendungen auf allen Windows-Phone-Smartphones laufen.

Das automatische Hochladen von Fotos auf Microsofts Onlinefestplatte Skydrive ist generell deaktiviert und die Local-Scout-Funktion steht ebenfalls nicht zur Verfügung. Zudem lassen sich nicht alle Videoformate abspielen, die Windows-Phone-Geräte mit mehr Speicher wiedergeben können. Als weitere Einschränkung können auf 256-MByte-Geräten keine Podcastabos verwaltet und Videopodcasts nicht abgespielt werden.

Nachtrag vom 12. März 2012, 16:50 Uhr

Der Taskmanager von Windows Phone 7.5 scheint doch auch auf 256-MByte-Geräten zu laufen. Die Angaben auf der betreffenden Webseite wurden geändert.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Far Cry 5, Skyrim Special Edition, Tekken 7, The Witcher 3, Ghost Recon Wildlands...
  2. (u. a. Conjuring 2, Hacksaw Ridge, Snowden, The Accountant)
  3. (u. a. Steelseries Arctis 5 Headset 79,90€, VU+Solo 2 SAT-Receiver 164,90€, Intenso 960-GB-SSD...
  4. (heute u. a. UHD-Fernseher von Samsung, Kameraobjektive, Büro- und Gamingstühle, Produkte von TP...

microsoftanhänger 12. Mär 2012

uff, bei einigen sachen sage ich nur "zum glück" ... kann ich nix dazu sagen, habe noch...

Charles Marlow 12. Mär 2012

und begeht jetzt deshalb nur die Fehler, aber dummerweise nicht die richtigen Entscheidungen.

honk 12. Mär 2012

Jup, kann man verschmerzen. Gibt genug günstige Phones ohne WP7, da kann MS soviele...

LH 12. Mär 2012

Sagt wer? und vor allem: warum? Mal im ernst, wer wenig ausgibt, wird auch wenig...

LH 12. Mär 2012

Stimmt, aber etwas vergleichbares. Reguläres Multitasking, in dem jede Anwendung genug...


Folgen Sie uns
       


Motorola One angesehen (Ifa 2018)

Lenovo hat auf der Elektronikfachmesse Ifa 2018 sein neues Android-Smartphone Motorola One vorgestellt.

Motorola One angesehen (Ifa 2018) Video aufrufen
Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    iOS 12 im Test: Auch Apple will es Nutzern leichter machen
    iOS 12 im Test
    Auch Apple will es Nutzern leichter machen

    Apple setzt mit iOS 12 weniger auf aufsehenerregende Funktionen als auf viele kleine Verbesserungen für den Alltag. Das erinnert an Google und Android 9, was nicht zwingend schlecht ist.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Apple iOS 12.1 verrät neues iPad Pro
    2. Apple Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar

    Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
    Oldtimer-Rakete
    Ein Satellit noch - dann ist Schluss

    Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

    1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
    2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
    3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

      •  /