Abo
  • Services:
Anzeige
Windows-Smartphones sollen sicherer werden.
Windows-Smartphones sollen sicherer werden. (Bild: Emmanuel Dunand/AFP/Getty Images)

Windows Phone: Microsoft will Smartphones gegen Diebstahl sichern

Microsoft arbeitet an einer Aktivierungssperre, die Windows-Smartphones nach dem Diebstahl unbrauchbar machen soll. Mit dem Update will der Konzern einer gesetzten Frist zuvorkommen.

Anzeige

Microsoft plant ein Softwareupdate für seine Windows-Smartphones, das neue Sicherheitsfunktionen gegen den Diebstahl der Geräte enthalten soll. Mit dem Update soll es unter anderem möglich sein, auf dem Gerät gespeicherte Daten zu löschen und das Smartphone aus der Ferne für eine Nutzung ohne Microsoft-Login zu sperren.

Der Konzern hatte im April eine Vereinbarung mit der Mobilfunk-Organisation CTIA unterzeichnet und sich darin verpflichtet, die eigenen Smartphones besser gegen Diebstahl zu schützen. Der Softwarekonzern kündigte nun an, das entsprechende Update noch vor der Frist im Juli 2015 veröffentlichen zu wollen. Wann genau es verfügbar sein soll, ist bislang nicht klar.

Diebstähle um 37 Prozent zurückgegangen

Neben Microsoft hatten auch Apple und Google die Vereinbarung mit der CTIA unterzeichnet. Zusätzlich haben sich Smartphone-Hersteller wie HTC, Huawei, Motorola, Nokia und Samsung zur Einhaltung der Vorgaben verpflichtet.

Apple hatte bereits im September mit iOS 7 ähnliche Funktionen eingeführt. Nach Angaben der Behörden unter anderem in San Francisco und London sind die Diebstähle seitdem um 38 bzw. 24 Prozent zurückgegangen. Auch Google arbeitet derzeit im Rahmen der zunächst nur für die USA gültigen Vereinbarung an einer Aktivierungssperre.

Lukrativer Markt für Hersteller und Handel

Die Grünen-Verbraucherschutzexpertin Bärbel Höhn hatte für Deutschland im April die flächendeckende Einführung eines Sperrsystems für Handys als Schutz gegen Diebstahl gefordert. Die Telekommunikationsbranche müsse dafür sorgen, dass gestohlene Mobiltelefone komplett unbrauchbar gemacht werden können, so Höhn damals.

Für die Hersteller und den Handel ist der Verlust von Mobiltelefonen ein lukrativer Markt. Eine Umfrage im Auftrag des IT-Verbands Bitkom im Juli 2012 hatte ergeben, dass rund jeder zehnte Deutsche (7,7 Millionen) ab 14 Jahren sein Handy schon einmal verloren hat. 3,5 Millionen wurde schon einmal ein Mobiltelefon gestohlen. Bei weiteren 2,8 Millionen Deutschen war das Gerät verschwunden und es war unklar, ob sie es verloren haben oder ob es ihnen gestohlen wurde.


eye home zur Startseite
das sushi 20. Jun 2014

ist vielleicht nicht das richtige für dich, aber ich hab mein 620 da ich nicht warten...

MrBoom 20. Jun 2014

Vermutlich wird diese Sperre aber nach einem Reset nicht mehr vorhanden sein. Es hilft...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. DIEBOLD NIXDORF, Paderborn
  2. IFS Deutschland GmbH & Co. KG, Erlangen
  3. T-Systems International GmbH, verschiedene Standorte
  4. Fresenius Kabi Deutschland GmbH, Oberursel


Anzeige
Top-Angebote
  1. 72,90€ (Preisvergleich ab 107€)
  2. 1,99€
  3. 4,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Super Mario Run

    Nintendo bleibt trotz Enttäuschung beim Bezahlmodell

  2. Samsung

    Galaxy Note 7 wird per Update endgültig lahmgelegt

  3. The Ringed City

    From Software zeigt Abschluss von Dark Souls 3 im Trailer

  4. Dieter Lauinger

    Minister fordert Gesetz gegen Hasskommentare noch vor Wahl

  5. Die Woche im Video

    Cebit wird heiß, Android wird neu, Aliens werden gesprächig

  6. Mobilfunkausrüster

    Welche Frequenzen für 5G in Deutschland diskutiert werden

  7. XMPP

    Bundesnetzagentur will hundert Jabber-Clients regulieren

  8. Synlight

    Wie der Wasserstoff aus dem Sonnenlicht kommen soll

  9. Pietsmiet

    "Alle Twitch-Kanäle sind kostenpflichtiger Rundfunk"

  10. Apache-Lizenz 2.0

    OpenSSL plant Lizenzwechsel an der Community vorbei



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Videostreaming im Zug: Maxdome umwirbt Bahnfahrer bei Tempo 230
Videostreaming im Zug
Maxdome umwirbt Bahnfahrer bei Tempo 230
  1. USA Google will Kabelfernsehen über Youtube streamen
  2. Verband DVD-Verleih in Deutschland geht wegen Netflix zurück
  3. Nintendo Vorerst keine Videostreaming-Apps auf Switch

Buch - Apple intern: "Die behandeln uns wie Sklaven"
Buch - Apple intern
"Die behandeln uns wie Sklaven"
  1. Übernahme Apple kauft iOS-Automatisierungs-Tool Workflow
  2. Instandsetzung Apple macht iPhone-Reparaturen teurer
  3. Earbuds mit Sensor Apple beantragt Patent auf biometrische Kopfhörer

Lithium-Akkus: Durchbruch verzweifelt gesucht
Lithium-Akkus
Durchbruch verzweifelt gesucht
  1. Super MCharge Smartphone-Akku in 20 Minuten voll geladen
  2. Brandgefahr HP ruft über 100.000 Notebook-Akkus zurück
  3. Brandgefahr Akku mit eingebautem Feuerlöscher

  1. Re: Ist eine im Internet verbreitetete Sendung...

    throgh | 09:25

  2. Müsste die LMA nicht auf Twitch zu gehen?

    deus-ex | 09:24

  3. Re: Betonköpfe

    crazypsycho | 09:23

  4. Re: Online Gängelung

    datenmuell | 09:23

  5. Re: Ich kenn die Preis bei euch nicht

    tokiox | 09:19


  1. 15:20

  2. 14:13

  3. 12:52

  4. 12:39

  5. 09:03

  6. 17:45

  7. 17:32

  8. 17:11


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel