Windows Phone: Huawei ist weiter dabei

Huawei will trotz der Übernahme von Nokias Mobiltelefonsparte durch Microsoft neue Geräte mit Windows Phone entwickeln. Android bleibt aber die wichtige Plattform für Huawei.

Artikel veröffentlicht am ,
Huawei arbeitet an einem Nachfolger des Ascend W1.
Huawei arbeitet an einem Nachfolger des Ascend W1. (Bild: David Becker/Getty Images)

Huawei werde weiterhin neue Smartphones mit Windows Phone entwickeln, erklärte Richard Ren, der bei Huawei für das Gerätegeschäft in Westeuropa verantwortlich ist. Das berichten übereinstimmend das Wall Street Journal und Computerweekly. Allerdings wird Microsofts Plattform für Huawei weiterhin nur eine untergeordnete Rolle spielen.

Android ist für Huawei viel wichtiger als Windows Phone

Stellenmarkt
  1. App Entwickler Online-Marketing (w/m/d)
    dmTECH GmbH, Karlsruhe
  2. Ingenieur Validierung & Verifikation für mechatronische Fahrwerkaktuatoren (m/w/d)
    Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
Detailsuche

"Wir sind nur ein kleiner Teilnehmer in diesem Bereich", räumte Ren ein und bezog sich damit auf den geringen Marktanteil von Huawei an den verkauften Windows-Phone-Smartphones. "Aus diesem Grund hat Android für uns weiterhin die höchste Priorität", ergänzte Ren und fügte noch hinzu: "Wir werden weiterhin [Smartphones mit Windows Phone] entwickeln, weil wir ein strategischer Partner von Microsoft sind."

All das deutet darauf hin, dass Huawei die Vermarktung und den Vertrieb von Smartphones mit Windows Phone in der Zukunft nicht intensivieren wird. Durch die Bekanntgabe von Microsofts Übernahme von Nokias Mobiltelefonbereich stellte sich die Frage, ob die Lizenznehmer von Windows Phone weiterhin neue Geräte fertigen werden oder sich aus dem Segment zurückziehen. Denn abgesehen von Nokia verkaufen die Hersteller von Windows-Phone-Smartphones vor allem Android-Geräte und bieten die Smartphones mit Microsofts Betriebssystem im Grunde nebenher an.

HP plant angeblich Smartphone mit Windows Phone 8

HP hatte bereits vor langem angekündigt, wieder in den Smartphone-Markt einsteigen zu wollen. Bisher war allerdings noch unklar, mit welchem Betriebssystem ein HP-Smartphone dann laufen wird. Wie das Blog Mobilegeeks aus einer vertrauenswürdigen Quelle erfahren hat, plant HP ein Smartphone mit Windows Phone 8. Wann es auf den Markt kommen wird, steht wohl noch nicht fest. Auch liegen noch keine Details zur Ausstattung vor. Im Oktober 2012 hieß es von HP, dass ein Smartphone des Unternehmens erst 2014 kommen werde.

Golem Akademie
  1. Kotlin für Java-Entwickler: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    01./02.06.2022, Virtuell
  2. Automatisierung (RPA) mit Python: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    11./12.07.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Im Februar 2013 stellte HP mit dem Slate 7 ein 7-Zoll-Tablet mit Android vor, seitdem wurden keine weiteren Tablets von HP angekündigt.

Vor über zwei Jahren hatte HP überraschend das Smartphone- und Tablet-Geschäft mit WebOS eingestellt, denn erst kurze Zeit davor kamen die ersten HP-Smartphones- und Tablets auf den Markt. Die Schließung der WebOS-Gerätesparte geschah, bevor das prestigeträchtige WebOS-Smartphone Pre3 auf den Markt kam. Im Anschluss wurden das WebOS-Tablet Touchpad sowie die WebOS-Smartphones Veer und Pre3 zu Schleuderpreisen verkauft.

HP hatte Palm vor knapp 2,5 Jahren übernommen und kam damit auch in den Besitz des Smartphone-Betriebssystems WebOS. Damit wollte HP eigentlich groß ins Smartphone-Geschäft einsteigen. Während die Übernahme lief, hatte HP angekündigt, WebOS außer auf Smartphones auch auf Tablets, Drucker und PCs zu bringen. WebOS-Drucker und WebOS auf einem Windows-PC gab es dann aber nie.

Nachtrag vom 16. September 2013, 14:30 Uhr

HP hat inzwischen dementiert, dass es Smartphones mit Windows Phone 8 plant. "Diese Information ist erfunden und hat keinen Bezug zu dem, was HP derzeit in Planung hat", teilte das Unternehmen mit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Irrer Jihad... 16. Sep 2013

Die Hersteller wenden sich nicht von WP8 ab und der Autor ist ein Google/Android-Fanboy...

frankhesse234... 14. Sep 2013

Wo kommen die den zurecht die Gesamtzahl an verkauften Nokia Smartphones geht doch immer...

nicoledos 13. Sep 2013

Wenn MS fertig mit Nokia ist, kauft HP Nokia und bringt ein gekacheltes Nokia mit WebOS...

ooooDanieloooo 13. Sep 2013

*Not sure if trolling or just very stupid meme*



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Internetinfrastruktur
Chinas Digitale Seidenstraße

China baut weltweit Internetinfrastruktur und Datenzentren. Nicht nur für die Freiheit im Internet und Unternehmen aus Europa und den USA könnte das zur Bedrohung werden.
Eine Analyse von Gerd Mischler

Internetinfrastruktur: Chinas Digitale Seidenstraße
Artikel
  1. EC-Karte: Trotz Kartensperre können Diebe stundenlang Geld abheben
    EC-Karte
    Trotz Kartensperre können Diebe stundenlang Geld abheben

    Eine Sperre der Girocard wird nicht immer sofort aktiv. Verbraucher können sich bereits im Vorfeld schützen.

  2. Bundesländer: Umweltminister einig über Autobahn-Tempolimit
    Bundesländer
    Umweltminister einig über Autobahn-Tempolimit

    Die Landesumweltminister der Bundesländer haben sich einstimmig für ein Tempolimit auf Autobahnen ausgesprochen. Was fehlt, ist dessen Höhe.

  3. Raspberry Pi: Besser gießen mit Raspi und Xiaomi-Pflanzensensor
    Raspberry Pi
    Besser gießen mit Raspi und Xiaomi-Pflanzensensor

    Wer keinen grünen Daumen hat, kann sich von Sensoren helfen lassen. Komfortabel sind sie aber erst, wenn die Daten automatisch ausgelesen werden.
    Eine Anleitung von Thomas Hahn

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 46% Rabatt auf Mäuse & Tastaturen • Grafikkarten günstig wie nie (u. a. RTX 3080Ti 12GB 1.285€) • Samsung SSD 1TB (PS5-komp.) + Heatsink günstig wie nie: 143,99€ • Microsoft Surface günstig wie nie • Jubiläumsangebote bei MediaMarkt • Bosch Prof. bis zu 53% günstiger[Werbung]
    •  /