• IT-Karriere:
  • Services:

Windows Phone 8.1: Microsoft lockt Hersteller von Android-Smartphones

Über neue Funktionen von Windows Phone 8.1 hat Microsoft zwar kaum etwas verraten, will mit Version 8.1 allerdings das Hersteller-Portfolio erweitern - und durch geringere Hardware-Spezifizierungen bisherige Hersteller von Android-Geräten für sich gewinnen.

Artikel veröffentlicht am ,
Für Hardwarehersteller soll die Produktion von Windows-Phone-Smartphones künftig leichter sein.
Für Hardwarehersteller soll die Produktion von Windows-Phone-Smartphones künftig leichter sein. (Bild: Golem.de)

Microsoft hat auf dem Mobile World Congress (MWC) 2014 neue Details zur Windows-Phone-Version 8.1 vorgestellt. Microsofts Betriebssystem für Mobilgeräte soll im Frühjahr für Smartphones erscheinen, die aktuell mit Windows Phone 8 laufen. Nach drei Updates für Windows Phone 8 ist Windows Phone 8.1 die vierte Aktualisierung.

  • Joe Belfiore von Microsoft verrät Details zu Windows Phone 8.1 (Bild: Golem.de)
  • Microsoft hat die Hardwareanforderungen für Hersteller gesenkt. (Bild: Golem.de)
  • Zahlreiche neue Partner konnten gewonnen werden - auch aus dem Android-Bereich. (Bild: Golem.de)
  • Zu den neuen Funktionen hat sich Microsoft kaum geäußert - Windows Phone 8.1 wird aber einige neue Unternehmensfunktionen beinhalten. (Bild: Golem.de)
Joe Belfiore von Microsoft verrät Details zu Windows Phone 8.1 (Bild: Golem.de)
Stellenmarkt
  1. KION Group AG, Frankfurt am Main
  2. ENERCON GmbH, Aurich bei Emden

Joe Belfiore von Microsoft hat in seiner Präsentation kaum über neue Funktionen gesprochen, allerdings über die künftige Strategie. Um Windows-Phone-Smartphones noch günstiger anbieten zu können, wird Version 8.1 günstige Qualcomm-Chips wie den Snapdragon 200 und 400 unterstützen. Generell sollen die Hardwareanforderungen gesenkt werden, um Herstellern die Produktion von Windows-Phone-Smartphones zu erleichtern.

Android-Hersteller sollen Windows-Phone-Smartphones bauen

So sollen künftig die Hardwarebuttons durch Softwarebuttons ersetzt werden können, auch der separate Kamerabutton soll nicht mehr Pflicht sein. Damit möchte Microsoft zum einen Hersteller für preiswerte Geräte, zum anderen diejenigen Hersteller, die bisher hauptsächlich Android-Geräte produzieren, für sich gewinnen. Belfiore spricht sogar davon, Android-Designs für Windows-Phone-Smartphones verwenden zu können. Auf Nachfrage aus dem anwesenden Publikum ging er aber nicht auf Hersteller oder Modellnamen ein. Auf die Nachfrage nach einer Dual-Boot-Option gab er ebenfalls keine näheren Details.

Zu den neuen Hardwarepartnern gehören ZTE, Lenovo, LG und Foxconn. Um OEM-Herstellern den Einstieg in die Windows-Phone-Produktion zu erleichtern, soll eine extra eingerichtete Internetseite ab Frühling 2014 Informationen bezüglich der Testanforderungen und weiterer Details anbieten.

Unternehmensfunktionen für Windows Phone 8.1

Windows Phone 8.1 soll zusätzliche Funktionen für Unternehmen beinhalten. Dazu gehören die Unterstützung von VPN und S/MIME. Zudem wird es nach dem Update möglich sein, Windows-Phone-Smartphones mit Dual-SIM-Option zu unterstützen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Ghost Recon Breakpoint für 24,00€, Anno 1800 Gold Edition für 42,75€, Assassin's Creed...
  2. 9,00€ (Standard)/15,00€ (Gold)/18,00€ (Ultimate)
  3. 38,99€
  4. (u. a. BenQ 24,5 Zoll Monitor für 99,00€, Sharkoon PureWriter Tastatur 59,90€, Lenovo IdeaPad...

Johnnyflash 25. Feb 2014

Wie kommst du darauf? Mit "Android-Designs" sind sicherlich die Hardware-Designs gemeint!

Anonymer Nutzer 24. Feb 2014

Aber MS hat sich im Gegensatz zu Google eben (zu Recht!) gescheut, ruckelnde Geräte zu...

gaym0r 24. Feb 2014

Bitte? Foxconn macht seit Jahren Hardware, ist in vielen Bereichen sogar Marktführer.

pool 23. Feb 2014

Heißt das endlich auch Unterstützung von EAP-TTLS/PAP?


Folgen Sie uns
       


Asus Zephyrus G14 - Hands on (CES 2020)

Das Zephyrus G14 von Asus ist ein Gaming-Notebook, das nicht nur gute Hardware bietet, sondern ein zusätzliches LED-Display auf der Vorderseite. Darauf können Nutzer eigene Schriftzüge, Logos oder Animationen anzeigen lassen.

Asus Zephyrus G14 - Hands on (CES 2020) Video aufrufen
Ryzen Mobile 4000 (Renoir): Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
Ryzen Mobile 4000 (Renoir)
Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!

Seit vielen Jahren gibt es kaum Premium-Geräte mit AMD-Chips und selbst bei vermeintlich identischer Ausstattung fehlen Eigenschaften wie eine beleuchtete Tastatur oder Thunderbolt 3. Schluss damit!
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  2. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks
  3. Zen+ AMD verkauft Ryzen 5 1600 mit flotteren CPU-Kernen

Europäische Netzpolitik: Die Rückkehr des Axel Voss
Europäische Netzpolitik
Die Rückkehr des Axel Voss

Elektronische Beweismittel, Nutzertracking, Terrorinhalte: In der EU stehen in diesem Jahr wichtige netzpolitische Entscheidungen an. Auch Axel Voss will wieder mitmischen. Und wird Ursula von der Leyen mit dem "Digitale-Dienste-Gesetz" wieder zu "Zensursula"?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  2. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

Kailh-Box-Switches im Test: Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum
Kailh-Box-Switches im Test
Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum

Wer klickende Tastatur-Switches mag, wird die dunkelblauen Kailh-Box-Schalter lieben: Eine eingebaute Stahlfeder sorgt für zwei satte Klicks pro Anschlag. Im Test merken unsere Finger aber schnell den hohen taktilen Widerstand.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Keychron K6 Kompakte drahtlose Tastatur mit austauschbaren Switches
  2. Charachorder Schneller tippen als die Tastatur erlaubt
  3. Brydge+ iPad-Tastatur mit Multi-Touch-Trackpad

    •  /