Windows-Notebook: Microsoft beweist, wie reparierbar der Surface Laptop SE ist

Zwei Dinge sind ungewöhnlich: Zum einen scheint ein Surface-Gerät gut reparierbar zu sein. Zum anderen dreht Microsoft ein Video darüber.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Surface Laptop SE ist recht modular aufgebaut.
Der Surface Laptop SE ist recht modular aufgebaut. (Bild: Microsoft)

Microsoft baut fast nur stark verklebte und kaum selbst reparierbare Produkte. Eine Ausnahme scheint der kommende Surface Laptop SE zu sein. Das Notebook für Schulen und andere Bildungseinrichtungen ist nicht nur relativ günstig, sondern auch zu großen Teilen gesteckt. Microsoft beweist, wie leicht das Gerät auseinanderzubauen ist und das auch noch auf für das Unternehmen ungewöhnliche Weise: mit einem Teardown-Video auf dem eigenen Youtube-Kanal.

Stellenmarkt
  1. Projektmanager (m/w/d) für die Gruppe Digitale Transformation
    üstra Hannoversche Verkehrsbetriebe AG, Hannover
  2. M365 Administrator (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
Detailsuche

Im knapp acht Minuten langen Video baut Techniker Branden Cole das Gerät Stück für Stück auseinander. Dabei erklärt er den Prozess (in englischer Sprache). Zunächst wird die Kunststoffschale mit sieben Torx-T6-Schrauben vom Tastatur-Cover gelöst. Etwas ungewöhnlich: Die inneren Teile werden über das Tastaturcover erreicht. Das Gerät muss daher umgedreht und die Tastatur vorsichtig mittels Werkzeug oder Fingerspitzen gelöst werden. Auch zwei Flachbandkabel, die das Tastaturcover und Trackpad mit dem Mainboard verbinden, werden mittels Pinzette von der Hauptplatine abgesteckt.

Zwar ist es etwas schwieriger, das Gerät zu öffnen, allerdings zeigt bereits dieser Schritt, dass Verschleißteile wie die Tastatur leicht ausgebaut und getauscht werden können. Auch ist es möglich, verschiedene Layouts (ANSI oder ISO) schnell zu wechseln - je nach Anwendungsfall.

Mainboard ausbaubar, Komponenten verlötet

Auch Komponenten wie das Display und der Akku sind mittels Flachbandkabel am Mainboard gesteckt. Sie können leicht getrennt werden, indem die Klemme gelöst wird. Der Akku ist übrigens auch verschraubt. Ein eventueller Wechsel ist so leicht möglich. Das Displaymodul und alle anderen internen Komponenten sind dabei mit Philips-Schrauben am Gehäuse arretiert und ist modular.

Golem Akademie
  1. Netzwerktechnik Kompaktkurs: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    14.–18. Februar 2022, virtuell
  2. Jira für Anwender: virtueller Ein-Tages-Workshop
    4. Februar 2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Abseits des WLAN-Moduls sind Komponenten wie RAM, Flash-Speicher und SoC auf dem Mainboard verlötet und daher nicht separat austauschbar. Das System wird mit Intel-Celeron-CPU und eMMC-Speicher ausgestattet.

Der Surface Laptop SE mit 11,6-Zoll-Displaywird zunächst in den USA für einen Preis von 250 US-Dollar angeboten. Darauf wird Windows 11 SE installiert, welches das Installieren von Software auf eine ausgewählte Liste von Produkten beschränkt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Dakkaron 17. Jan 2022 / Themenstart

Ich habe seit 2004 insgesamt drei Laptops gehabt. Einen mit Magnesiumgehäuse von 2004...

Bunduki 12. Jan 2022 / Themenstart

Nur nützt es einem nichts, wenn man keine Ersatzteile kaufen kann. Ich habe jedenfalls...

Sybok 12. Jan 2022 / Themenstart

Die Software, die man damit jetzt nutzen kann, kann man prinzipiell auch in ein paar...

gentux 12. Jan 2022 / Themenstart

Auch Apple hatte vor dem Unibody den Zugang über die Tastatur, ausser für RAM, da war der...

gentux 12. Jan 2022 / Themenstart

Windows 11 SE < Windows 98 SE?

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Musterfeststellungsklage
Parship kann eine Kündigungswelle erwarten

Die Verbraucherzentrale ruft zur Kündigung bei Parship und zur Teilnahme an einer Musterfeststellungsklage auf. Doch laut Betreiber PE Digital ist das aussichtslos.

Musterfeststellungsklage: Parship kann eine Kündigungswelle erwarten
Artikel
  1. Open Source: Antworten Sie innerhalb von 24 Stunden
    Open Source
    "Antworten Sie innerhalb von 24 Stunden"

    Die E-Mail eines großen Konzerns an den Entwickler von Curl zeigt wohl eher aus Versehen, wie problematisch das Verhältnis vieler Firmen zu Open-Source-Software ist.

  2. Raumfahrt: US-Weltraumstreitkräfte starten zwei Spionagesatelliten
    Raumfahrt
    US-Weltraumstreitkräfte starten zwei Spionagesatelliten

    Was können denn andere Satelliten im geostationären Orbit? Fliegen wir hin und schauen nach.

  3. Elektro-Pick-up: Neuer Tesla-Cybertruck-Prototyp gefilmt
    Elektro-Pick-up
    Neuer Tesla-Cybertruck-Prototyp gefilmt

    In einem Video wird ein neuer Cybertruck-Prototyp von Tesla im Detail gezeigt. Es stammt vermutlich aus der Gigafactory in Texas.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3070 Ti 8GB 1.039€ • RX 6900XT 16 GB für 1.495€ • Acer Curved Gaming-Monitor 27" 259€ • RX 6800XT 16GB 1.229€ • Corsair 16GB DDR4-4000 111,21€ • 10% auf Gaming bei Ebay (u. a. Gigabyte 34" Curved UWQHD 144Hz 429,30€) • Razer Gaming-Stuhl 179,99€ [Werbung]
    •  /