Abo
  • Services:

Windows-Nachbau: ReactOS 0.4.8 testet Unterstützung für aktuelles Windows

Mit der Veröffentlichung von ReactOS 0.4.8 haben die Entwickler des Windows-Nachbaus die Bedienungsoberfläche stark überarbeitet. Außerdem wird versucht, die Unterstützung von ReactOS auf die Stufe von Windows Vista, 8 und 10 zu heben.

Artikel veröffentlicht am , Ulrich Bantle/Linux Magazin/
Sieht aus wie Windows, ist es aber nicht: ReactOS 0.4.8 bringt bessere Benachrichtigungen.
Sieht aus wie Windows, ist es aber nicht: ReactOS 0.4.8 bringt bessere Benachrichtigungen. (Bild: ReactOS)

Das ReactOS-Projekt hat es sich zur Aufgabe gemacht, ein freies Betriebssystem zu erstellen, das kompatibel zu Windows ist. Da aber immer mehr Anwendungen ihre Unterstützung für NT 5 beenden, erweitert das ReactOS-Team sein Ziel um die Unterstützung für NT 6 und aufwärts, wie es in der Ankündigung von ReactOS 0.4.8 heißt. Letzteres Unterfangen ist aber noch nicht produktiv einsetzbar. Konkretes Ziel ist es, Software unterstützen zu können, die mit aktuelleren Windows-Systemen mit NT6+ läuft - und damit unter Vista, Windows 8 und 10. Die Arbeit daran wird wohl aber noch eine Weile dauern. Bislang haben die Entwickler aber lediglich einige Programme für Vista zum Laufen gebracht und der Support für NT6+ sei noch sehr unreif und experimentell.

Stellenmarkt
  1. Interhyp Gruppe, München
  2. PARI Pharma GmbH, Gräfelfing, Gilching, Weilheim

Dagegen sind die Arbeiten an der Benutzeroberfläche dagegen deutlich ausgereifter. So hat das Team sowohl die Einstellungen der Taskbar als auch deren Dialoge neu geschrieben. Zuvor waren diese zwar sichtbar, aber nicht benutzbar. Die Benachrichtigungen der Taskbar seien nun ebenso funktionsfähig, heißt es in der Ankündigung. Diese werden nun wie erwartet sortiert und angezeigt.

Darüber hinaus hat das spezielle Benachrichtigungsfeld, in das Anwendungen minimiert werden können, eine Funktion erhalten, die das originale Windows von Microsoft nicht unterstützt: Die Icons von beendeten Anwendungen werden dort nun automatisch entfernt. Und zwar selbst dann, wenn die Anwendung abgestürzt ist. Nachdem ein größerer Fehler behoben wurde, sollten nun außerdem das Löschen und Umbenennen von Ordnern und Dateien zuverlässig funktionieren.

Die eingebaute Shell unterstützt nun eine Autovervollständigung und kann mit relativen Pfaden umgehen. Zudem lassen sich Netzwerklaufwerke auch über den Explorer aushängen. Das Team hat ebenso verschiedene Fehler beim Rendering von statischen Textelementen, Schaltknöpfen, Schriftarten und Hintergrundfarben behoben.

ReactOS hat seine Entwicklungstätigkeiten für die vorangegangene Version auf Git und Github umgestellt. Diese Umstellung sei ein Erfolg gewesen, heißt es, es habe 209 neue Pull-Requests und 1094 Commits gegeben. Viele der Beiträge stammen dabei von völligen Neulingen in dem Projekt.

Das Changelog nennt weitere Änderungen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 5,55€
  2. 49,86€
  3. 5,99€

Prinzeumel 18. Apr 2018

Wenn google das nicht darf dann darf es doch auch kein anderer, oder?

Proctrap 18. Apr 2018

der teil der auf der normalen win32 API aufbaut dürfte genauso gehen etwaige system hacks...

Proctrap 18. Apr 2018

also Disk & Netzwerk IO sowie bspw. compile geschwindigkeiten wären ganz interessant...

Proctrap 18. Apr 2018

Genau, das eine hobbyprojekt ohne jegliche Firma die Support liefer, dass auf dem Stand...


Folgen Sie uns
       


Anthem - Fazit

Wir ziehen unser Fazit zu Anthem und erklären, was an Biowares Actionrollenspiel gelungen und weniger überzeugend ist.

Anthem - Fazit Video aufrufen
Verschlüsselung: Die meisten Nutzer brauchen kein VPN
Verschlüsselung
Die meisten Nutzer brauchen kein VPN

VPN-Anbieter werben aggressiv und preisen ihre Produkte als Allheilmittel in Sachen Sicherheit an. Doch im modernen Internet nützen sie wenig und bringen oft sogar Gefahren mit sich.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Security Wireguard-VPN für MacOS erschienen
  2. Security Wireguard-VPN für iOS verfügbar
  3. Outline Digitalocean und Alphabet-Tochter bieten individuelles VPN

Flugzeugabsturz: Boeing 737 MAX geht wegen Softwarefehler außer Betrieb
Flugzeugabsturz
Boeing 737 MAX geht wegen Softwarefehler außer Betrieb

Wegen eines bekannten Softwarefehlers wird der Flugbetrieb für Boeings neustes Flugzeug fast weltweit eingestellt - Die letzte Ausnahme war: die USA. Der Umgang der amerikanischen Flugaufsichtsbehörde mit den Problemen des neuen Flugzeugs erscheint zweifelhaft.

  1. Boeing Rollout der neuen 777X in wenigen Tagen
  2. Boeing 747 Der Jumbo Jet wird 50 Jahre alt
  3. Lufttaxi Uber sucht eine weitere Stadt für Uber-Air-Test

Mobile Bezahldienste: Wie sicher sind Apple Pay und Google Pay?
Mobile Bezahldienste
Wie sicher sind Apple Pay und Google Pay?

Die Zahlungsdienste Apple Pay und Google Pay sind nach Ansicht von Experten sicherer als klassische Kreditkarten. In der täglichen Praxis schneidet ein Dienst etwas besser ab. Einige Haftungsfragen sind aber noch juristisch ungeklärt.
Von Andreas Maisch

  1. Anzeige Was Drittanbieter beim Open Banking beachten müssen
  2. Finanzdienstleister Wirecard sieht kein Fehlverhalten
  3. Fintech Wirecard wird zur Smartphone-Bank

    •  /