Windows: Microsoft zeigt aus Versehen neuen Media Player

Nur kurz ist das Interface einer neuen Medienplayer-App zu sehen, an der Microsoft für Windows arbeitet. Sie soll wohl Filme & TV ersetzen.

Artikel veröffentlicht am ,
Microsoft arbeitet an einem bisher unbekannten Media Player.
Microsoft arbeitet an einem bisher unbekannten Media Player. (Bild: Pixabay.com/Montage: Golem.de/Pixabay License)

Microsoft hat in einem Video aus Versehen kurze Szenen einer bisher unbekannten Media-Player-App gezeigt. Dabei handelt es sich wohl um ein Programm, das mit Windows 11 neu auf das Betriebssystem kommen wird. Entdeckt hat den Leak das Magazin Windows Latest. Microsoft stellte kurz darauf das Youtube-Video auf privat, so dass es nicht mehr angesehen werden kann. Das deutet zumindest darauf hin, dass es sich hier um ein noch geheimes Projekt handelt.

Stellenmarkt
  1. Senior Associate Project Manager m/w/d
    NTT Germany AG & Co. KG, Bad Homburg
  2. IT-Administrator - Schwerpunkt IT-Security & Kommunikationsdienste (m/w/d)
    Barmherzige Brüder Trier gGmbH, Paderborn, Koblenz, Trier, Bad Mergentheim, Mannheim
Detailsuche

Im Screenshot ist der Media Player in Windows 11 zu sehen, der eine überarbeitete GUI verwendet. Windows Latest vermutet, dass es sich hier um ein Redesign der in Windows integrierten Applikation Filme & TV handelt. Sollte das stimmen, dann werden dem Programm einige Funktionen hinzugefügt.

Nutzer können etwa zur nächsten Videodatei springen, eine Playliste durchmischen oder diese auf eine Endlosschleife einstellen. Rudimentäre Features wie diese sind bisher nur im Windows Media Player und anderen Drittherstellerprogrammen, etwa VLC, integriert.

Verbindung von Filme & TV und Fotos

Die App Filme & TV soll zudem besser mit der Fotos-Applikation integriert werden. Sie ist ebenfalls nativ auf Windows-Betriebssystemen vorinstalliert. Damit ist das rudimentäre Bearbeiten von Fotos und Videoclips möglich. Beide Programme zusammenzuführen, würde die Bedienbarkeit und den daraus zu ziehenden Nutzen verbessern.

Golem Karrierewelt
  1. IT-Sicherheit für Webentwickler: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    27./28.09.2022, Virtuell
  2. Airtable Grundlagen: virtueller Ein-Tages-Workshop
    09.12.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Generell will Microsoft native Windows-Apps nützlicher gestalten. Einen Anfang macht die integrierte Uhr mit Weckerfunktion, die Microsoft im August 2021 zeigte. Sie soll ein neues Design erhalten. Außerdem will das Unternehmen den Streamingdienst Spotify einbinden.

Damit wären Wecktöne mittels Musikspiellisten oder digitaler Radiosender möglich. Mit Focus Sessions soll zudem ein spezieller Timer erstellt werden können, der den Usern Fokuszeit anzeigen soll - ebenfalls mittels Spotify-Integration.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Gene Roddenberrys andere Sci-Fi-Stoffe
Neben Star Trek leider fast vergessen

Der Name Gene Roddenberry steht vor allem für Star Trek. Nach dem Ende der klassischen Serie hat er aber noch andere Science-Fiction-Stoffe entwickelt.
Von Peter Osteried

Gene Roddenberrys andere Sci-Fi-Stoffe: Neben Star Trek leider fast vergessen
Artikel
  1. Carsten Spohr: Lufthansa-Chef wird Opfer eigener Sicherheitslücke
    Carsten Spohr
    Lufthansa-Chef wird Opfer eigener Sicherheitslücke

    Unbekannte haben einen QR-Code auf einem Boardingpass von Lufthansa-Chef Carsten Spohr ausgelesen und auf persönliche Daten zugreifen können.

  2. Showcar: Renault 5 Turbo 3E kommt als Driftauto mit Elektromotoren
    Showcar
    Renault 5 Turbo 3E kommt als Driftauto mit Elektromotoren

    Renault hat sich zum 50. Geburtstag des Renault 5 den R5 Turbo 3E einfallen lassen. Das Showcar mit zwei E-Motoren ist wie gemacht zum Driften.

  3. James Earl Jones: Darth Vader gibt seine Stimme an ukrainisches Unternehmen ab
    James Earl Jones
    Darth Vader gibt seine Stimme an ukrainisches Unternehmen ab

    Die Originalstimme von Darth Vader aus Star Wars gehört James Earl Jones, der sich alterbedingt zurückzieht. Künftig wird die Stimme künstlich generiert.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • CyberWeek: Bis -53% auf Gaming-Zubehör und bis -45% auf PC-Audio • Crucial 16-GB-Kit DDR5-4800 69,99€ • Crucial P2 1 TB 67,90€ • MindStar (u. a. Intel Core i5-12600 239€ und Fastro 2-TB-SSD 128€) • Logitech G Pro Gaming Keyboard 77,90€ • Apple iPhone 12 64 GB 659€ [Werbung]
    •  /