Windows: Microsoft spielt Tetris im Task-Manager

Eine virtuelle Maschine mit 420 Threads wurde zum Tetris-Automaten. Dazu hat Microsoft die CPU-Ansicht im Task-Manager genutzt.

Artikel veröffentlicht am ,
Tetris funktioniert auch im Task-Manager.
Tetris funktioniert auch im Task-Manager. (Bild: Pixabay.com/Pixabay License)

Mit 420 verschiedenen logischen Threads lassen sich viele Dinge realisieren. Das dachte sich wohl auch Microsoft-Azure-CTO Mark Russinovich, der mit Hilfe der Kernlastansicht im Task-Manager einer virtuellen Maschine ein Tetris-Spiel umgesetzt hat. Innerhalb der 15 x 28 Bildpunkte großen Matrix fallen die bekannten Bausteine von der oberen Seite des Bildschirms auf den darunterliegenden Stapel. Die Graustufen werden durch das Auslasten der CPU-Threads und der daraus resultierenden visuellen Einfärbung erreicht. Je dunkler der Bildpunkt ist, desto mehr Last liegt auf einem Kern.

Stellenmarkt
  1. Technischer Produktmanager (m/w/d)
    CCV GmbH, Au in der Hallertau
  2. Team Manager (m/w/d) Embedded Security
    Elektrobit Automotive GmbH, Radolfzell
Detailsuche

"Erfolg freigeschaltet: Tetris im Task-Manager auf der Azure 24 TB Mega Godzilla Beast VM spielen", schreibt Russonovich auf Twitter. Dazu hat er ein kurzes Video des funktionierenden Tetris veröffentlicht. Die 420 Threads sind dabei zu etwa 29 Prozent ausgelastet. Das liegt auch am Rahmen des Spiels, der durch voll ausgelastete CPU-Threads in Dunkelblau dargestellt wird.

Es ist wahrscheinlich, dass Russinovich ein Tool wie Taskmanagerbitmap genutzt hat, um den ungewöhnlichen Zeitvertreib in die Tat umzusetzen. Das auf Github geteilte Programm kann die Taskanzeige im Task-Manager für animierte Bitmaps nutzen. Dabei kommt die gleiche Methode zum Einsatz: Pixel werden durch unterschiedliche Auslastung der Threads in diversen Graustufen - oder in diesem Beispiel Blaustufen - eingefärbt.

Golem Karrierewelt
  1. ITIL 4® Foundation: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    29./30.08.2022, virtuell
  2. Automatisierung (RPA) mit Python: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    03./04.11.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Im Sommer 2020 hatte der Youtube-Kanal Max Holt ein Video hochgeladen, bei dem mit Hilfe dieser Methode der Ego-Shooter Doom dargestellt wurde. Obwohl es wahrscheinlich ist, dass das Spiel im Video nicht live von einer echten Person gesteuert wurde, könnte mittels Taskmanagerbitmap ein Video des ersten Levels darüber dargestellt worden sein. Simplere und abstraktere Titel wie Tetris eignen sich für solche Späße aber mehr - und sie sind für Russinovich ein gutes Mittel, um für die eigene Cloud-Plattform Azure zu werben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


WolfspiritM 09. Dez 2020

Leider auch fake...so smooth ist der Taskmanager nicht twitter DOT com/marcan42/status...

havok2 08. Dez 2020

... alleine der Rand um das Spielfeld frisst so viel sinnlosen Strom - wer fördert solche...

Kaiser Ming 08. Dez 2020

das ist natürlich nur Spass ;) ich könnte mir auch gut Minesweeper vorstellen um Threads...

derdiedas 08. Dez 2020

ich kenne nur max 96 Cores bei AWS und die kosten rund $4 pro Stunde. Was kosten dann 210...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Google Fonts
Abmahnungen an Webseitenbetreiber mit Google-Schriftarten

Nach einer Entscheidung des Landgerichts München erhalten Webseitenbetreiber mit eingebundenen Google Fonts vermehrt Abmahnungen.

Google Fonts: Abmahnungen an Webseitenbetreiber mit Google-Schriftarten
Artikel
  1. Paw Patrol: US Space Force schickt Roboterhunde auf Patrouille
    Paw Patrol
    US Space Force schickt Roboterhunde auf Patrouille

    Die US Space Force wird einen hundeähnlichen Roboter von Ghost Robotics auf Patrouille schicken, um Personalkosten zu senken.

  2. Programmiersprache: JSON-Erfinder will Javascript in Rente schicken
    Programmiersprache
    JSON-Erfinder will Javascript in Rente schicken

    Douglas Crockford, der Erfinder des Datenformats JSON und Mitentwickler von Javascript, findet, dass die Sprache in Rente geschickt werden sollte.

  3. Windows auf dem Mac: Parallels wird merklich teurer
    Windows auf dem Mac
    Parallels wird merklich teurer

    Parallels 18 bietet eine native Unterstützung für Windows 11 und eine bessere Ressourcenzuweisung. Allerdings wird die Software teurer.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: WD SSD 1TB m. Kühlkörper (PS5) 119,90€, MSI 29,5" 200 Hz 259€, LG QNED 75" 120 Hz 1.455,89€ • MindStar (XFX RX 6950 XT 999€, Gainward RTX 3070 559€) • Gigabyte Deals • Der beste Gaming-PC für 2.000€ • Apple Week bei Media Markt • be quiet! Deals [Werbung]
    •  /