Windows Insider: Microsoft kündigt Testversionen von Windows 11 an

Windows Insider werden unter den ersten Menschen sein, die Windows 11 testen können. Allerdings ist das an Hardwareanforderungen gebunden.

Artikel veröffentlicht am ,
Windows 11 wird bald für Testgruppen ausgerollt.
Windows 11 wird bald für Testgruppen ausgerollt. (Bild: Microsoft/Montage: Golem.de)

Kurz nach der Vorstellung von Windows 11 hat Microsoft an Mitglieder des Windows-Insider-Programmes eine Nachricht ausgegeben. Das Betriebssystem wird zuerst von Testern ausprobiert werden können, allerdings werden unterschiedliche Mitglieder der drei Channel - Dev, Beta und Release Preview - auch verschiedene Versionen von Windows 11 erhalten. Gleiches gilt für Systeme, die die Hardwarevoraussetzungen für Windows 11 erfüllen, teilweise erfüllen oder gar nicht erfüllen.

Stellenmarkt
  1. Data Engineer (d/m/w)
    OSRAM GmbH, Regensburg
  2. Junior SAP Basis Engineer (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, München
Detailsuche

Mitglieder des Dev-Channels werden laut einem Microsoft-Blogpost immer Windows-11-Versionen erhalten, egal ob die Hardware den Anforderungen entspricht oder nicht. Im Ernstfall wird dann allerdings nur in Ausnahmefällen eine manuelle Verteilung verfügbar sein. Nachdem sie den Build ausprobiert haben und etwa durch einen Bug wieder zu Windows 10 zurückkehren, werden sie dann für weitere Insider Builds von Windows 11 auf dem inkompatiblen PC gesperrt. Die beiden anderen Release-Kanäle erhalten vorab gar keine Windows-11-Versionen.

Wenn die eigene Hardware den Anforderungen von Windows 11 teilweise entspricht, dann sind Dev Channels für Preview-Builds geeignet. Microsoft gibt an, dass dies aber zu Fehlern und unerwünschtem Verhalten führen kann. Beta-Channel-Mitglieder werden in den Release-Preview-Channel geschoben und erhalten entsprechend erst später ein Testimage von Windows 11. Konten, die bereits dem Release-Preview-Channel angehören, erhalten keine Windows-11-Versionen.

Voller Testzugriff, wenn Hardwareanforderungen erfüllt sind

Erst wenn das eigene System den Anforderungen von Windows 11 entspricht, können alle drei Kanäle Preview-Builds von Windows 11 erhalten. Release-Preview-Mitglieder erhalten diese allerdings erst später und als optionales Upgrade.

  • Windows 11 wird nicht für jedes System gleich verteilt. (Bild: Microsoft)
Windows 11 wird nicht für jedes System gleich verteilt. (Bild: Microsoft)
Golem Karrierewelt
  1. Container Management und Orchestrierung: virtueller Drei-Tage-Workshop
    22.-24.08.2022, Virtuell
  2. IT-Grundschutz-Praktiker mit Zertifikat: Drei-Tage-Workshop
    04.-06.07.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Die Änderungen nimmt Microsoft vor, damit Testgruppen eine bestmögliche Version des neuen Betriebssystems ausprobieren können. Womöglich geht es Microsoft auch darum, nicht durch Bugs und Glitches aufzufallen, die mit kompatiblen Computern hätten verhindert werden können.

Golem ULTRA

Um zu prüfen, ob das eigene System mit Windows 11 kompatibel ist, stellt Microsoft das PC-Integrationsprüfungstool zur Verfügung. Auf Github gibt es zudem ein weiteres Prüftool. WhynotWin11 gibt detailliert wieder, warum das System inkompatibel ist.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


desaboya 29. Jun 2021

Wie auf Golem heute berichtet, ist die PC Health App offline.

KarlWurstbernd 28. Jun 2021

Wow! Klingt geiler als es im Endeffekt ist.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Pico Neo 3 Link im Test
Günstig wie Metas Quest 2 und ohne Facebook-Zwang

Nahezu identische Hardware ohne Facebook: Das Pico Neo 3 Link ist für VR-Neulinge, die jedoch auf Bytedance' Ökosystem wetten müssen.
Ein Test von Achim Fehrenbach

Pico Neo 3 Link im Test: Günstig wie Metas Quest 2 und ohne Facebook-Zwang
Artikel
  1. Fernseher: Samsung integriert Cloud Gaming direkt in die eigenen TVs
    Fernseher
    Samsung integriert Cloud Gaming direkt in die eigenen TVs

    Xbox Cloud Gaming, Stadia, Geforce Now: das Samsung Gaming Hub fasst viele Cloud-Gaming-Angebote unter einer App zusammen.

  2. US-Streaming: Immer mehr Netflix-Abonnenten kündigen nach einem Monat
    US-Streaming
    Immer mehr Netflix-Abonnenten kündigen nach einem Monat

    Netflix hat zunehmend Probleme, neue Abonnenten zu halten. Der Anteil an Neukunden, die nach einem Monat wieder kündigen, steigt.

  3. Rockstar Games: Viele Details zu GTA 6 geleakt - oder gefälscht
    Rockstar Games
    Viele Details zu GTA 6 geleakt - oder gefälscht

    Ein gangbasierter Onlinemodus, drei spielbare Charaktere in der Kampagne: Ein möglicher Leak zu GTA 6 sorgt für Diskussionen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Gigabyte RX 6800 679€ • Samsung SSD 2TB (PS5-komp.) 249,90€ • MindStar (Zotac RTX 3090 1.399€) • Nanoleaf günstiger • Alternate (TeamGroup DDR4-3600 16GB 49,99€, Be Quiet Silent Tower 159,90€) • iPhone SE (2022) günstig wie nie: 481,41€ • Switch OLED günstig wie nie: 333€ [Werbung]
    •  /