Windows Insider: Microsoft entfernt ältere Systeme aus Windows-11-Betatest

Einige Windows Insider bekommen per Windows-Update die Nachricht, dass ihr System künftig keine Windows-11-Versionen mehr erhalten wird.

Artikel veröffentlicht am ,
Windows 11 ist nicht für jeden Computer geeignet.
Windows 11 ist nicht für jeden Computer geeignet. (Bild: Microsoft/Montage: Golem.de)

Microsoft wird damit beginnen, nicht kompatible PCs mit installiertem Windows 11 aus dem Testprogramm herauszunehmen. Insider werden innerhalb von Windows Update informiert, dass das System nicht mehr mit dem neuen OS kompatibel ist. Microsoft wird für betroffene PCs keine weiteren Windows-11-Versionen mehr aufspielen. Stattdessen soll wieder auf Windows 10 zurückmigriert werden.

Stellenmarkt
  1. Expertinnen bzw. Experten Qualitätssicherung in der Softwareentwicklung (w/m/d) im Referat ... (m/w/d)
    Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  2. Product Owner (m/w/d)
    QUNDIS GmbH, Erfurt
Detailsuche

Eine entsprechende Information erhielt der Twitteraccount Betawiki, der einen Screenshot der Warnung auf Twitter postete. Darunter melden sich einige weitere User, deren Maschinen ebenfalls nicht mehr kompatibel sind. Viele halten Microsofts strikte Hardwaresperre für einen Fehler.

Ursprünglich konnten Windows-Insider, deren Hardware nicht ganz den Mindestanforderungen entspricht, auch am Testprogramm für Windows 11 teilnehmen. Sie erhielten Testversionen zwar etwas später als hundertprozentig kompatible Systeme, konnten es aber zumindest via Windows Update herunterladen. Offensichtlich hat Microsoft die Pläne geändert.

Installation per ISO

Die Einschränkung betrifft zurzeit noch nicht die Installation von Windows 11 mit einem Installationsimage und den Umweg über Registry-Einträge. Allerdings hat Microsoft schon im Vorfeld angekündigt, so eingerichtete Systeme eventuell nicht weiter mit Updates zu versorgen, wenn nötig.

Golem Akademie
  1. PowerShell Praxisworkshop
    20.-23. Dezember 2021, online
  2. Microsoft Teams effizient nutzen
    19. November 2021, online
  3. Mobile Device Management mit Microsoft Intune
    22.-23. November 2021, online
Weitere IT-Trainings

Kurz vor dem Start von Windows 11 möchte der Konzern womöglich auch nur noch kompatible Systeme für den Betatest zulassen. Das dürfte sicherstellen, dass Bug-Reports und Fehlermeldungen mit dem OS an sich und nicht unbedingt mit der damit genutzten Hardware zu tun haben. Ausschließen lassen sich solche Fehler aber auch mit aktuellen Komponenten nicht.

Der Start von Windows 11 ist für den 5. Oktober 2021 geplant und wird in Phasen erfolgen. Auch hier gilt: neue und kompatible Geräte werden zuallererst mit dem OS per Windows Update versorgt. Dieser Prozess kann laut Microsoft bis Mitte des Jahres 2022 andauern.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


nille02 04. Sep 2021 / Themenstart

Vielleicht, aber dann einfach WSUS Offline von Heise nutzen oder ein anderes Tool...

User_x 04. Sep 2021 / Themenstart

jedes System hat vor und Nachteile. Deswegen, eins in die VM, das andere als Host. Kommt...

demon driver 02. Sep 2021 / Themenstart

Äußerst cool. Hab mich bisher für die Virtualisierung noch nie mit was anderem als...

dummzeuch 02. Sep 2021 / Themenstart

Also so ganz geglaubt habe ich es damals nicht. Ich habe mich gefragt - und frage mich...

notnagel 02. Sep 2021 / Themenstart

Und dabei machst du dir umsonst einen Kopf, denn Karl-Heinz interessiert es doch gar...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Macbook Pro
Apple bestätigt High Power Mode für M1 Max

Käufer des Macbook Pro mit M1 Max können wohl in MacOS Monterey per Klick noch mehr Leistung aus dem Gerät herausholen.

Macbook Pro: Apple bestätigt High Power Mode für M1 Max
Artikel
  1. Klage: Google soll E-Privacy und Werbemarkt manipuliert haben
    Klage
    Google soll E-Privacy und Werbemarkt manipuliert haben

    Mehrere US-Bundesstaaten haben Klage gegen Google eingereicht. Das Unternehmen rühmt sich derweil, Regulierungen verlangsamt zu haben.

  2. Silence S04: Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt
    Silence S04
    Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt

    Beim Elektroauto Silence S04 kann der Nutzer den Akku selbst wechseln, wenn dieser leergefahren ist.

  3. Microsoft: Das nächste große Update für Windows 10 kommt im November
    Microsoft
    Das nächste große Update für Windows 10 kommt im November

    Die Version 21H2 wurde wohl auch wegen Windows 11 etwas nach hinten verschoben. Der Patch soll nun aber im November für Windows 10 kommen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Gutscheinheft mit Direktabzügen und Zugaben • Nur noch heute: Mehrwertsteuer-Aktion bei MediaMarkt • Roccat Suora 43,99€ • Razer Goliathus Extended Chroma Mercury ab 26,99€ • Seagate SSDs & HDDs günstiger • Alternate (u. a. ASUS ROG Strix Z590-A Gaming WIFI 258€) [Werbung]
    •  /