Windows Defender: Microsoft baut Sicherheitslücke bei Bug-Fix ein

Für seine Malware-Analyse-Engine nutzt Microsoft offenbar einen internen Fork des Werkzeugs Unrar. Beim Beheben von möglichen Sicherheitslücken hat das Team aber selbst eine eingebaut. Google hat diese Lücke gefunden und Microsoft stellt ein Update bereit.

Artikel veröffentlicht am ,
Microsofts Windows Defender hatte eine kuriose kritische Sicherheitslücke.
Microsofts Windows Defender hatte eine kuriose kritische Sicherheitslücke. (Bild: andymw91, flickr.com/CC-BY-SA 2.0)

In Malware-Analyse-Software finden sich immer wieder besonders schwere Lücken. Das gilt auch für die Malware Protection Engine (MPEngine) von Microsoft, die unter anderem ein Hauptbestandteil des Windows Defender ist. Googles Project Zero hat eine eher kuriose Sicherheitslücke in dem Werkzeug von Microsoft gefunden, denn diese ist offenbar beim Beheben von anderen Fehlern versehentlich eingebaut worden.

Stellenmarkt
  1. ADAS R&D Director (m/w/d)
    Valeo Schalter und Sensoren, Bietigheim-Bissingen
  2. Entwicklungsingenieur Modellbasierte Software Batteriemanagement (m/w/d)
    DRÄXLMAIER Group, Garching
Detailsuche

Das geht zumindest aus der dazugehörigen Beschreibung im Bug-Tracker bei Google hervor. Dort vermutet der Sicherheitsforscher und Entdecker der Lücke, Thomas Dullien alias Halvar Flake, dass der Code der MPEngine zum Verarbeiten von RAR-Dateien ein modifizierter Fork des ursprünglichen Open-Source-Codes des Werkzeugs unrar sei.

Darüber hinaus seien in der von Microsoft intern genutzten Version bereits einige Fehler behoben worden, indem bestimmte Variablen von vorzeichenbehafteten Ganzzahlen (signed int) zu vorzeichenlosen (unsigned) überführt worden seien. "Es scheint, dass diese Umwandlung von signed in unsigned jedoch zu einer neuen Sicherheitslücke führte", heißt es in dem Bericht.

Kritische Lücke bereits behoben

Mit Hilfe einer speziell konfigurierten RAR-Datei ermöglicht der Fehler Angreifern die Ausführung von Code aus der Ferne (Remote Code Execution, RCE), sofern die Datei auf dem System landet und von der MPEngine analysiert wird. Das ist aber etwa schon durch das Verschicken als Anhang einer E-Mail möglich oder auch beim Hochladen der Datei auf einen Server, falls dieser mit Windows läuft. Microsoft selbst stuft die Lücke als kritisch ein.

Golem Akademie
  1. Data Engineering mit Apache Spark: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    25.–26. April 2022, Virtuell
  2. CEH Certified Ethical Hacker v11: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    21.–25. Februar 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Weitere Details zu dem Fehler mit der Bezeichnung CVE-2018-0986 sowie zu betroffenen Produkten liefert einer Übersichtsseite von Microsoft. Der Hersteller hat ein Update an seinem üblichen Patch-Dienstag bereits verteilt. Die MPEngine ab Version 1.1.14700.5 ist nicht mehr von dem Fehler betroffen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Naomi "SexyCyborg" Wu
Pappbüste einer Tech-Youtuberin ist Youtube zu anstößig

Naomi Wu wird in der Maker-Szene für ihr Fachwissen geschätzt. Youtube demonetarisiert sie aber wohl wegen ihrer Körperproportionen.

Naomi SexyCyborg Wu: Pappbüste einer Tech-Youtuberin ist Youtube zu anstößig
Artikel
  1. Ausgegolft: In Zwickau beginnt Serienproduktion des VW ID.5
    Ausgegolft
    In Zwickau beginnt Serienproduktion des VW ID.5

    Mit der Serienfertigung des Topmodell der ID.-Baureihe hat VW die Transformation des Werks in Zwickau zum Elektroauto-Standort abgeschlossen.

  2. Trägheitseinschlussfusion: Forscher erzielen wichtigen Fortschritt bei der Kernfusion
    Trägheitseinschlussfusion
    Forscher erzielen wichtigen Fortschritt bei der Kernfusion

    An der NIF wurde erstmals brennendes Plasma erzeugt, bei dem das entstandene Helium das Plasma weiter aufheizt.

  3. Sites: Deutsche Telekom will Funktürme mit Vodafone zusammenlegen
    Sites
    Deutsche Telekom will Funktürme mit Vodafone zusammenlegen

    Weitere europäische Tower-Betreiber sind an einem gemeinsamen Unternehmen für den Kontinent interessiert.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RX 6900 XTU 16GB 1.449€ • Intel i7 3,6Ghz 399€ • Alternate: u.a. Acer Gaming-Monitor 119,90€ • Logitech Gaming-Headset 75€ • iRobot Saugroboter ab 289,99€ • 1TB SSD PCIe 4.0 128,07€ • Razer Gaming-Tastatur 155€ • GOG New Year Sale: bis zu 90% Rabatt • LG OLED 65 Zoll 1.599€ [Werbung]
    •  /