Abo
  • Services:

Windows: Creators Update macht Clover-Trail-PCs Probleme

Geräte mit Atom-Chips der Clover-Trail-Reihe können nach dem neuen Windows-Update Symbole nicht mehr richtig anzeigen. Da bleibt nur noch: System zurücksetzen und warten. Acer arbeite jedoch zusammen mit Microsoft an einer Treiberunterstützung.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Creators Update erzeugt bei Clover Trail Bildfehler.
Das Creators Update erzeugt bei Clover Trail Bildfehler. (Bild: Pixabay.com/Montage: Golem.de)

Der Hardwarehersteller Acer hat einen Hinweis herausgegeben, der vor inkompatiblen Geräten für das Windows Creators Update warnt. Betroffen sind Produkte mit Intel-Atom-Prozessoren der Reihe Clover Trail. Acer arbeite momentan mit Microsoft zusammen, um das Problem zu lösen, welches nach dem Update das Betriebssystem nahezu unnutzbar macht. Der Fehler: Texte und Symbole werden als einfarbige Balken und Blöcke dargestellt oder gar nicht erst angezeigt.

Stellenmarkt
  1. Viega Holding GmbH & Co. KG, Attendorn, Dortmund
  2. abilex GmbH, Stuttgart

Gleichzeitig erhalten Nutzer eine Warnmeldung mit dem Hinweis: "Windows 10 wird auf diesem PC nicht länger unterstützt." Produkte mit Clover-Trail-Chips sind bereits seit April 2017 mit diesem Problem konfrontiert. Das liest sich, als wäre das Creators Update für besagte Prozessoren nicht mehr vorgesehen. Acer arbeitet jedoch nach eigenen Aussagen mit Microsoft daran, passende Treiber bereitzustellen, die sich der Inkompatibilität annehmen.

Creators Update nicht über den Update-Assistent herunterladen

Acer gibt vier verschiedene Prozessormodelle an, die betroffen sind. Dazu zählen der Atom Z2520, Z2560, Z2580, Z2760. Von anderen Atom-Prozessoren außerhalb der Clover-Trail-Serie ist nicht die Rede. Betroffene Nutzer können ihr System über die Recovery-Option in der Systemsteuerung auf eine frühere Windows-Version zurückspielen. Anschließend sollte der Nutzer auf eine Aktualisierung über Windows Update warten, um das Creators Update zu installieren. Vom Herunterladen über die Abkürzung des Update-Assistenten wird abgeraten.

Das Creators Update wird bereits seit April 2017 an Windows-10-Geräte ausgeteilt. Microsoft sagte aber schon immer, dass Geräte nur innerhalb ihrer vorgesehenen Lebensspanne mit Updates versorgt werden. Es könnte also durchaus sein, dass PCs mit Clover-Trail-Chip in Zukunft keine Updates mehr erhalten, auch wenn Acer für diese Aktualisierung noch ein Treiber-Update verspricht. Das gilt nicht nur für Acer-Geräte, sondern auch für andere Hersteller. Das Fall Creators Update als nächste große Instanz des Windows-Betriebssystems kommt noch Ende dieses Jahres - diesmal wahrscheinlich wirklich ohne Support für Clover Trail.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 704,99€ inkl. Versand (Vergleichspreis 748,88€)
  2. 49,99€/59,99€
  3. für 849€ (Einzelpreis der Grafikkarte im Vergleich teurer als das Bundle)

chithanh 19. Jul 2017

10 Jahre Sicherheitsupdates gibt es nur für die Enterprise LTSB.

My2Cents 19. Jul 2017

Gerade jetzt sind 5+x Jahre kein Thema mehr bei PCs. So lange tut sich bei Intel schon...


Folgen Sie uns
       


Youtube Music - angeschaut

Wir haben uns das neue Youtube Music angeschaut. Davon gibt es eine kostenlose Version mit Werbeeinblendungen und zwei Abomodelle. Youtube Music Premium ist quasi der Nachfolger von Googles Play Musik. Das Monatsabo für Youtube Music Premium kostet 9,99 Euro.

Youtube Music - angeschaut Video aufrufen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test: Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test
Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen

In diesem Monat kommt der dritte digitale Assistent auf einem smarten Lautsprecher nach Deutschland: Siri. Wir haben uns angehört, was die deutsche Version auf dem Homepod leistet.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Patentantrag von Apple Neues Verfahren könnte Siri schlauer machen
  2. Siri vs. Google Assistant Apple schnappt sich Googles KI-Chefentwickler
  3. Digitaler Assistent Apple will Siri verbessern

Elektroautos: Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts
Elektroautos
Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts

Wenn Betreiber von Ladestationen das Wort "eichrechtskonform" hören, stöhnen sie genervt auf. Doch demnächst soll es mehr Lösungen geben, die die Elektromobilität mit dem strengen deutschen Eichrecht in Einklang bringen. Davon profitieren Anbieter und Fahrer gleichermaßen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. WE Solutions Günstige Elektroautos aus dem 3D-Drucker
  2. Ladesäulen Chademo drängt auf 400-kW-Ladeprotokoll für E-Autos
  3. Elektromobiltät UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse

IT-Jobs: Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?
IT-Jobs
Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?

Startups müssen oft kurzfristig viele Stellen besetzen. Wir waren bei dem Berliner Unternehmen Next Big Thing dabei, als es auf einen Schlag Bewerber für fünf Jobs suchte.
Ein Bericht von Juliane Gringer

  1. Frauen in IT-Berufen Programmierte Klischees
  2. Bitkom Research Höherer Frauenanteil in der deutschen IT-Branche
  3. Recruiting IT-Experten brauchen harte Fakten

    •  /