Windows Azure: Probleme beim Cloud-Dienst von Microsoft

Kunden von Windows Azure können seit mehreren Stunden ihre Dienste nicht verwalten. Microsofts Cloud-Plattform funktioniert zudem nur noch eingeschränkt.

Artikel veröffentlicht am ,
Windows Azure macht Probleme.
Windows Azure macht Probleme. (Bild: Microsoft)

Microsoft arbeitet seit Stunden daran, seine derzeit nur eingeschränkt funktionierende Cloud-Plattform mit Patches wieder flottzubekommen. Ein Signaturproblem ("cert issue") hat das Service Management System von Windows Azure weltweit lahmgelegt.

Stellenmarkt
  1. SCRUM Master (w/m/d)
    IT-Systemhaus der Bundesagentur für Arbeit, Nürnberg
  2. Senior Data Scientist (m/w/d) im Chief Data Office
    Allianz Deutschland AG, Unterföhring
Detailsuche

Kunden etwa aus den USA und Europa können deswegen seit der Nacht vom Dienstag zum Mittwoch ihre Dienste nicht verwalten und sie zum Teil auch nicht mehr nutzen. In Mitleidenschaft gezogen sind laut Nutzerberichten auch die Compute- und Access-Control-Dienste.

Um ihre Daten müssen sich Kunden aber Microsoft zufolge keine Sorgen machen. Zudem sind Microsofts Azure-basierte Endkundendienste wie Skydrive nicht beeinträchtigt.

Microsoft informiert seine Windows-Azure-Kunden theoretisch über eine spezielle Webseite, das Service-Dashboard. Sie scheint aber überlastet zu sein und liefert keine Informationen zum Stand der Dinge. Über die Facebook- und Twitter-Kanäle von Azure hat sich Microsoft noch nicht offiziell zu den Problemen geäußert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


__destruct() 01. Mär 2012

Frage doch mal einen von der Bank.

ten-th 01. Mär 2012

Je mehr Kontrolle man Anderen überlässt - desto mehr wird man kontrolliert - desto...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Visual Studio Code im Web mit Gitpod
Ein Gewinn für jede Tool-Sammlung

Helferlein Der Code-Editor Visual Studio Code erobert den Browser und die Remote-Arbeit - und das Kieler Unternehmen Gitpod ist mit seiner Lösung ganz vorne mit dabei.
Von Kristof Zerbe

Visual Studio Code im Web mit Gitpod: Ein Gewinn für jede Tool-Sammlung
Artikel
  1. Informationsfreiheit: Beauftragte fordern Veraktung von Chatnachrichten
    Informationsfreiheit
    Beauftragte fordern Veraktung von Chatnachrichten

    Die Informationsfreiheitsbeauftragten Deutschlands stellen fest: SMS- und Chatnachrichten sollen veraktet werden - und somit via IFG anfragbar sein.

  2. Wärmeversorgung: Berlin baut Thermoskanne gegen Gasnotstand
    Wärmeversorgung
    Berlin baut Thermoskanne gegen Gasnotstand

    Der Versorger Vattenfall baut in Berlin einen riesigen Warmwasserspeicher, um Häuser im Winter heizen zu können. Das könnte beim möglichen Gasnotstand helfen.

  3. KKR: Telekom könnte diese Woche ihre Funktürme verkaufen
    KKR
    Telekom könnte diese Woche ihre Funktürme verkaufen

    Drei US-Infrastrukturinvestoren sollen führend bei den Angeboten für die Telekom-Tochter Deutsche Funkturm sein, die mit rund 20 Milliarden US-Dollar bewertet wird.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • HP HyperX Gaming-Headset -40% • Corsair Wakü 234,90€ • Samsung Galaxy S20 128GB -36% • Audible -70% • MSI RTX 3080 12GB günstig wie nie: 948€ • AMD Ryzen 7 günstig wie nie: 259€ • Der beste 2.000€-Gaming-PC • Cooler Master 34" UWQHD 144 Hz günstig wie nie: 467,85€ [Werbung]
    •  /