Windows-API-Nachbau: Wine 6.0 nutzt Windows-Binärformat für Kern-Module

Für die Kern-DLLs nutzt Wine das PE-Dateiformat von Windows. Das soll mit Kopierschutztechnik helfen. Hinzu kommt ein Vulkan-Renderer.

Artikel veröffentlicht am ,
Wine 6.0 ist erschienen.
Wine 6.0 ist erschienen. (Bild: DANIEL LEAL-OLIVAS/AFP via Getty Images)

Die aktuelle Version 6.0 des freien Windows-API-Nachbaus Wine ist erschienen. Das Team nutzt damit das PE-Binärformat für seine Kernbibliotheken. Unterstützung für Portable Executables (PE), also das Standard-Binärformat von Windows für ausführbare Dateien, führte Wine erstmals im vergangenen Jahr ein, um besser mit manchen Kopierschutztechniken zusammenzuarbeiten. Wine nutzt die PEs nun auch etwa für Ntdll, Kernel32, GDI32 und User32 und damit für die wichtigsten Komponenten des API-Nachbaus.

Stellenmarkt
  1. SAP HCM / SuccessFactors Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Stuttgart, Frankfurt, Düsseldorf, Hamburg
  2. IT-Servicetechniker (w/m/d) 2nd Level Onsite Support
    Bechtle Onsite Services GmbH, Salzgitter
Detailsuche

In Wine 6.0 nutzt die Kompatibilitätsschicht einen neuen Mechanismus, um Unix-Bibliotheken besser an PE-Module anbinden zu können. So soll sichergestellt werden, dass die Unix-Bibliotheken aus PE-Modulen heraus aufgerufen werden können, um deren Funktionen zu nutzen, die nicht von den nachgebauten Win32-APIs abgedeckt werden. Um die Dateigröße in einem Wine-Prefix zu verkleinern, können die Debug-Informationen des PE-Moduls nun auch ausgelagert werden.

Für eine bessere Grafikunterstützung verwendet Wine nun einen experimentellen Vulkan-Renderer für Wined3d, also die eigene Direct3D-Implementierung. Diese Nutzung der Technik ist bisher auf Direct3D 10 und 11 beschränkt. Die Entwickler verbesserten ebenso die bisher schon bestehenden Umsetzungen der Grafik-APIs.

Deutlich erweitert wurde mit Wine 6.0 das Media Foundation Framework. Dieses bietet nun eine Umsetzung der Media Sessions, des Streaming Audio Renderers sowie des Video Renderers. Genutzt werden kann außerdem die Media Engine. Ausgebaut hat das Wine-Team auch Directshow, den USB-Support und weitere Kernel-Funktionen, die das Ausführen von Spielen mit Kopierschutztechnik ermöglichen sollen. Eine Liste weiterer Neuerungen findet sich in den ausführlichen Release Notes.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
CDU-Sicherheitslücke
Juristische Drohungen schaden der IT-Sicherheit

Dass eine Person, die verantwortungsvoll eine Sicherheitslücke gemeldet hat, dafür juristischen Ärger bekommt, ist fatal und schadet der IT-Sicherheit.
Ein IMHO von Hanno Böck

CDU-Sicherheitslücke: Juristische Drohungen schaden der IT-Sicherheit
Artikel
  1. Kritik der Community: Microsoft schaltet Kommentare unter Windows-11-Video ab
    Kritik der Community
    Microsoft schaltet Kommentare unter Windows-11-Video ab

    In einem Youtube-Video verteidigt Microsoft die Bedingungen von Windows 11. Die Community ist außer sich, Kommentare werden geblockt.

  2. Connect-App: CDU zeigt offenbar Hackerin nach Melden von Lücken an
    Connect-App  
    CDU zeigt offenbar Hackerin nach Melden von Lücken an

    Nach dem Auffinden einer Lücke in einer CDU-App zeigt die Partei nun die Finderin an. Der CCC will deshalb keine Lücken mehr an die CDU melden.

  3. Datenübertragung: Flüssigkernfaser könnte Glasfaser ersetzen
    Datenübertragung
    Flüssigkernfaser könnte Glasfaser ersetzen

    Schweizer Forscher haben eine Faser entwickelt, die Daten genauso gut überträgt wie eine Glasfaser, aber dieser gegenüber Vorteile hat.


  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Speicherwoche bei Saturn Samsung • Robas Lund DX Racer Gaming-Stuhl 153,11€ • HyperX Cloud II Gaming-Headset 59€ • Bosch Professional Werkzeuge und Messtechnik • Samsung Galaxy Vorbesteller-Aktion • Speicherwoche bei Media Markt • 60 Jahre Saturn-Aktion [Werbung]
    •  /