• IT-Karriere:
  • Services:

Ach du meine Güte! Ein Fazit zu Windows 95

Windows 95 ist längst aus dem Handel verschwunden. Als Neuware ist das System entsprechend schlecht zu bekommen. Allerdings finden sich legale Lizenzen noch in der Ramschecke von einigen Hardwarehändlern, in Auktionshäusern und bei Gebrauchtwarenhändlern. Mittlerweile ist es möglich, Windows-95-Lizenzen auch in Euro zu bezahlen.

Fazit

Stellenmarkt
  1. Dataport, verschiedene Einsatzorte (Home-Office möglich)
  2. Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Eschborn

Endlich kein DOS-Gefrickel mehr! Das war unsere Hoffnung, als Windows 95 erschien. In gewissen Teilen wurde uns diese Hoffnung erfüllt. Die unzähligen Versionen der Autoexec.bat und Config.sys verschwanden nach und nach von den Rechnern. Die neue Taskleiste war ein Segen, ebenso wie das Kontextmenü. Verknüpfungen zogen wir dem Startmenü aber vor, und die Suche half anfangs tatsächlich. Später wünschten wir uns eine bessere, die etwa Schlagwörter in Texten durchsuchen könnte. Nach anfänglicher Euphorie kam ziemlich schnell die Ernüchterung. Aktuelle Rechner, die unter DOS noch problemlos liefen, mussten für Windows 95 aufgerüstet oder durch kräftigere ersetzt werden.

Richtig nervig war unter Windows 95 aber das Gefrickel mit der Hardware - und das haben wir in Teilen auch bei unserer frischen Neuinstallation des Betriebssystems gemerkt. Wir sind zu alt für diesen Schnickschnack! Was damals selbstverständlich war, nervt heute nur noch: das Herumhantieren mit Disketten, die Suche nach den Treibern und die damit verbundene Verarbeitung längst vergessener Fehler- und Warnmeldungen - Plug and Pray also.

Wohl dem, der sämtliche Ausrufe- und Fragezeichen im Gerätemanager losgeworden ist! Das Gefrickel mit der Hardware kann man Microsoft nicht unbedingt vorwerfen, aber schlechte Treiber machten Windows 95 notorisch instabil. Auch das Aufräumen des Betriebssystems war alles andere als einfach. Die bereits damals berufsbedingte testweise Installation von allerlei Software blähte beispielsweise die Registry so auf, dass sie kaum noch bereinigt werden konnte. Neuinstallationen waren an der Tagesordnung.

Wir freuten uns regelrecht auf Windows 98. Da sollte wieder alles besser werden. Doch zu früh gefreut. Richtig zufrieden waren wir erst mit Windows XP und seinen automatischen Updates. Dennoch setzte Windows 95 Maßstäbe, die bis heute gelten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Willkommen beim Startknopf
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8. 7


Anzeige
Top-Angebote
  1. 2 Monate kostenlos, danach 9,99€ pro Monat - jederzeit kündbar
  2. (Gaming-PCs & Notebooks, Gaming-Zubehör, Virtual Reality, Spielkonsolen und vieles mehr)
  3. 39,99€ statt 47,51€ im Vergleich
  4. (aktuell u. a. Seagate Firecuda Hybrid 2TB für 74,90€, Transcend 220S 512GB PCIe-SSD für 87...

mifritscher 17. Jul 2019

die HDD wäre groß genug gewesen um sie erst zu partitionieren (mit der 1. FDD booten und...

andi7ooo 02. Sep 2015

seit win10 habe ich dauerhaft probleme dateien zu öffnen oder abzuspeichern. ich...

andi7ooo 02. Sep 2015

seit win10 habe ich dauerhaft probleme dateien zu öffnen oder abzuspeichern. ich...

FreiGeistler 29. Aug 2015

Vom RAM her mal abgesehen. Damn Small Linux vieleicht? Hat ja explizit Support für ältere...

SuperAggy 28. Aug 2015

Ich glaube mich zu erinnern das man per Laplink auch zwei Rechner mit einem parallel...


Folgen Sie uns
       


Dell Latitude 7220 - Test

Das Latitude 7220 ist so stabil wie es aussieht: Es hält Wasser, Blumenerde und sogar mehrere Stürze hintereinander aus.

Dell Latitude 7220 - Test Video aufrufen
Alternatives Android im Test: /e/ will Google ersetzen
Alternatives Android im Test
/e/ will Google ersetzen

Wie Google, nur mit Privatsphäre - /e/ verbindet ein alternatives Android mit Cloudfunktionen und einer Suchmaschine.
Ein Test von Moritz Tremmel


    Coronavirus: Spiele statt Schule
    Coronavirus
    Spiele statt Schule

    Wer wegen des Coronavirus mit Kindern zu Hause ist, braucht einen spannenden Zeitvertreib. Unser Autor - selbst Vater - findet: Computerspiele können ein sinnvolles Angebot sein. Vorausgesetzt, man wählt die richtigen.
    Von Rainer Sigl

    1. Google Chrome rollt Regeln für Same-Site-Cookies vorerst zurück
    2. Coronavirus Österreich diskutiert verpflichtendes Tracking
    3. Sport@home Kampfkunst geht online

    Schenker Via 14 im Test: Leipziger Langläufer-Laptop
    Schenker Via 14 im Test
    Leipziger Langläufer-Laptop

    Dank 73-Wattstunden-Akku hält das 14-Zoll-Ultrabook von Schenker trotz fast komplett aufrüstbarer Hardware lange durch.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. XMG Neo 15 (E20) Schenker erhöht Akkukapazität um 50 Prozent
    2. XMG Apex 15 Schenker packt 16C-Ryzen in Notebook
    3. XMG Fusion 15 Schenkers Gaming-Laptop soll 10 Stunden durchhalten

      •  /