• IT-Karriere:
  • Services:

Windows 8: Windows To Go nur für Enterprise-Kunden

Einige der wesentlichen Neuerungen von Windows 8 werden nur Nutzern der Enterprise-Edition zur Verfügung stehen, die Microsoft ausschließlich im Rahmen seines "Software Assurance" genannten Abomodells anbietet.

Artikel veröffentlicht am ,
Einige Neuerungen in Windows 8 nur für Abokunden
Einige Neuerungen in Windows 8 nur für Abokunden (Bild: Screenshot: Golem.de)

Windows 8 kommt in vier Editionen auf den Markt, nur zwei davon werden normal im Handel erhältlich sein: Windows 8 und Windows 8 Pro. Die Windows RT genannte ARM-Version gibt es nur zusammen mit entsprechenden Geräten und Windows 8 Enterprise ist Microsofts Abokunden mit einem Software-Assurance-Vertrag vorbehalten. So manche der Neuerungen steht dadurch nur Abokunden zur Verfügung, wie Microsoft jetzt in einem Blogeintrag einräumt.

Stellenmarkt
  1. InnoGames GmbH, Hamburg
  2. Bundeszentralamt für Steuern, Berlin

So enthält Windows 8 Enterprise neben allen Funktionen von Windows 8 Pro zusätzlich die Funktionen Windows To Go, Directaccess, Branchcache und Applocker sowie VDI-Erweiterungen und Unterstützung für das Deployment von Windows-8-Apps.

Windows To Go ermöglicht es, Windows 8 von einem USB-Stick zu booten, so dass Mitarbeiter in einem Unternehmen ihren zentral verwalteten Desktop auch auf anderen Maschinen verwenden können, beispielsweise auf dem heimischen PC. Directaccess ermöglicht es Außendienstmitarbeitern, sich mit dem Unternehmensnetz zu verbinden, ohne dass es einer zusätzlichen VPN-Applikation bedarf.

Der Branchcache sorgt dafür, dass Dateien, Webseiten und andere Inhalte, die auf Servern im Unternehmensnetz liegen, auf dem eigenen PC zwischengespeichert werden, so dass sie nicht wiederholt über eine WAN-Verbindung heruntergeladen werden müssen. Mit Applocker können Administratoren den Zugriff auf Dateien und Apps für Nutzer und Gruppen einschränken.

Erweiterungen in Microsoft RemoteFX und Windows Server 2012 für virtuelle Desktops stehen ebenfalls nur in Windows 8 Enterprise zur Verfügung. Damit lässt sich beispielsweise 3D-Grafik effizient übertragen sowie USB-Geräte und Touchdisplays über eine LAN- oder WAN-Verbindung nutzen.

Wer Windows-8-Apps im Metro-Stil firmenintern verteilen will, muss ebenfalls zur Enterprise-Edition greifen.

Software Assurance wird aufgewertet

Die Software-Assurance-Verträge werden darüber hinaus aufgewertet und mit neuen Rechten ausgestattet. So ist es mit den neuen Verträgen Mitarbeitern in Unternehmen erlaubt, Windows To Go zu nutzen, um ihren Windows-8-Desktop auf jedem Unternehmens-PC sowie dem heimischen PC zu booten. Mit der zusätzlich zu erwerbenden Companion-Device-Lizenz ist es erlaubt, Windows To Go auf dem eigenen PC im Unternehmen zu verwenden. Mit dieser neuen Lizenz kann Windows per virtuellem Desktop oder Windows To Go auf bis zu vier Rechnern verwendet werden, die dem Mitarbeiter privat gehören.

Wer Windows RT beispielsweise auf einem ARM-Tablet nutzt, erhält mit Software Assurance für einen PC zudem das Recht, von Windows RT aus auf einen virtuellen Desktop im Rechenzentrum zuzugreifen, so dass auf dem ARM-Rechner ein normaler Desktop per Streaming genutzt werden kann.

Software-Assurance-Kunden haben ebenfalls die Möglichkeit, das Microsoft Desktop Optimization Pack zu nutzen, das Unterstützung bei der Desktopvirtualisierung und Wiederherstellung eines Systems bietet. Dank User Experience Virtualization können Mitarbeiter unter Windows 7 und Windows 8 zudem ihren Rechner wechseln, ohne Anwendungen neu konfigurieren und Einstellungen vornehmen zu müssen.

Auch die Cloud-basierte PC-Verwaltung Windows Intune können Software-Assurance-Nutzer zusätzlich erwerben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. HP Omen 25 FHD/144 Hz für 169€, MSI Optix MAG271CQP WQHD/144 Hz für 339€ und...
  2. 159€ (neuer Tiefpreis)
  3. 119,90€ (Vergleichspreis 148,95€)
  4. 99,99€

eyemiru 12. Aug 2012

Wie soll man bitte to-go denn installieren? Unter Windows oder was?

Mingfu 20. Apr 2012

Im administrativen Aufwand würde ich im Dauerbetrieb keine wesentlichen Nachteile für...

%username% 19. Apr 2012

sehr geil - danke!

nille02 19. Apr 2012

Aber da gibt es einen Plan hinter. Und dennoch ist die Bedienung weitgehend durchgängig...

Charles Marlow 19. Apr 2012

Und alle 3-4 Wochen mal die Windows 7 64bit Ultimate-Partition anfeuern, falls doch noch...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad X1 Fold angesehen (CES 2020)

Das Tablet mit faltbarem Display läuft mit Windows 10X und soll Mitte 2020 in den Handel kommen.

Lenovo Thinkpad X1 Fold angesehen (CES 2020) Video aufrufen
Radeon RX 5600 XT im Test: AMDs Schneller als erwartet-Grafikkarte
Radeon RX 5600 XT im Test
AMDs "Schneller als erwartet"-Grafikkarte

Für 300 Euro ist die Radeon RX 5600 XT interessant - trotz Konkurrenz durch Nvidia und AMD selbst. Wie sehr die Navi-Grafikkarte empfehlenswert ist, hängt davon ab, ob Nutzer sich einen Flash-Vorgang zutrauen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte AMD bringt RX 5600 XT im Januar
  2. Grafikkarte Radeon RX 5600 XT hat 2.304 Shader und 6 GByte Speicher
  3. Radeon RX 5500 XT (8GB) im Test Selbst mehr Speicher hilft AMD nicht

Support-Ende von Windows 7: Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist
Support-Ende von Windows 7
Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist

Windows 7 erreicht sein Lebensende (End of Life) und wird von Microsoft künftig nicht mehr mit Updates versorgt. Lohnt sich ein Umstieg auf Linux statt auf Windows 10? Wir finden: in den meisten Fällen schon.
Von Martin Loschwitz

  1. Lutris EA verbannt offenbar Linux-Gamer aus Battlefield 5
  2. Linux-Rechner System 76 will eigene Laptops bauen
  3. Grafiktreiber Nvidia will weiter einheitliches Speicher-API für Linux

Lovot im Hands-on: Knuddeliger geht ein Roboter kaum
Lovot im Hands-on
Knuddeliger geht ein Roboter kaum

CES 2020 Lovot ist ein Kofferwort aus Love und Robot: Der knuffige japanische Roboter soll positive Emotionen auslösen - und tut das auch. Selten haben wir so oft "Ohhhhhhh!" gehört.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orcam Hear Die Audiobrille für Hörgeschädigte
  2. Schräges von der CES 2020 Die Connected-Kartoffel
  3. Viola angeschaut Cherry präsentiert preiswerten mechanischen Switch

    •  /