Abo
  • Services:

Windows 8: Parallels warnt vor Upgrade von Windows-VMs

Einen Tag vor der Veröffentlichung von Windows 8 warnt Parallels vor dem Upgrade bestehender Windows-VMs in Parallels Desktop für Mac. Unproblematisch sei es hingegen, Windows 8 in neuen virtuellen Maschinen zu installieren.

Artikel veröffentlicht am ,
Parallels Desktop für Mac und Win 8 - Nutzer sollten mit dem Upgrade von Windows-VMs warten.
Parallels Desktop für Mac und Win 8 - Nutzer sollten mit dem Upgrade von Windows-VMs warten. (Bild: Parallels/Screenshot: Golem.de)

Parallels rät seinen Kunden dringlich davon ab, in Parallels Desktop für Mac genutzte virtuelle Maschinen mit Windows 7 oder älteren Windows-Betriebssystemen auf Windows 8 zu aktualisieren. Ein Upgrade von bestehenden virtuellen Maschinen (VMs) könnte zu einem kompletten Datenverlust führen.

Stellenmarkt
  1. IFS Deutschland GmbH & Co. KG, Erlangen, Neuss, Dortmund, Mannheim
  2. Bosch Gruppe, Ludwigsburg

Auf Nachfrage hieß es, dass das als provisorische Warnung zu verstehen ist - Vorabversionen von Windows 8 funktionierten bereits, Betriebssystem-Upgrades wie bei der am 26. Oktober 2012 in den Handel kommenden Retail- und OEM-Versionen von Windows 8 waren damit jedoch laut Parallels noch nicht möglich und Tests damit laufen deshalb noch.

  • Parallels' E-Mail: prophylaktische Warnung vor dem Upgrade von VMs auf Windows 8 (Screenshot: Golem.de)
Parallels' E-Mail: prophylaktische Warnung vor dem Upgrade von VMs auf Windows 8 (Screenshot: Golem.de)

Kunden sollten den Installationsassistenten nutzen, um einfach eine neue Windows-8-VM anzulegen. Wer eine bestehende VM mit älterem Windows upgraden will, sollte hingegen erst einmal warten, bis Parallels seine Tests mit Windows-8-Upgrade abgeschlossen und ein Update für Parallels Desktop 8 für Mac veröffentlicht hat.

Sobald das der Fall ist, würden Kunden direkt über die Virtualisierungssoftware informiert werden. Der aktuelle Stand der Dinge lässt sich zudem online einsehen.

In den nächsten Tagen soll ein Update für Parallels Desktop 8 für Mac erscheinen. Für ältere Versionen sind keine Updates geplant, um eine besondere Kompatibilität zu Windows 8 zu gewährleisten.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

Thaodan 25. Okt 2012

Was zumindest in Deutschland der Fall ist.

BugMeNot121212 25. Okt 2012

...oder scareware oder sowas! Sah irgendwie unseriös aus die Mail, scheint aber wohl doch...


Folgen Sie uns
       


Design und Raytracing in Metro Exodus - Interview (Gamescom 2018)

Wir sprechen auf der Gamescom 2018 mit Huw Beynon über Raytracing in Metro Exodus.

Design und Raytracing in Metro Exodus - Interview (Gamescom 2018) Video aufrufen
Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

Yara Birkeland: Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
Yara Birkeland
Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem

Die Yara Birkeland wird das erste elektrisch angetriebene Schiff, das autonom fahren soll. Das ist aber nicht das einzige Ungewöhnliche daran. Diese Schiffe seien ein ganz neues Transportmittel, das nicht nur von den üblichen Akteuren eingesetzt werde, sagt ein Experte.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen
  2. Yara Birkeland Norwegische Werft baut den ersten autonomen E-Frachter
  3. SAVe Energy Rolls-Royce bringt Akku zur Elektrifizierung von Schiffen

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

    •  /