Windows 8: Neues Logo im Metro-Stil

Mit Windows 8 will Microsoft ein neues Logo einführen, das mit den Vorgängern nur noch wenig gemein hat. Weg sind die Farbspielereien. Windows 8 wird hellblau.

Artikel veröffentlicht am ,
Das neue Logo von Windows 8 ist einfarbig.
Das neue Logo von Windows 8 ist einfarbig. (Bild: Microsoft)

Microsoft bricht für Windows 8 mit der fast 20 Jahre alten Tradition, ein Windows-Logo zu konstruieren, das die Farben Rot, Blau, Grün und Gelb beinhaltet. Das neue Logo wird einfarbig hellblau sein, wie Microsoft in einer erstaunlich langen Erklärung bekanntgibt.

  • Windows-Logos in der Übersicht (Bilder: Microsoft)
  • Windows 1.0
  • Windows 3.1
  • Windows XP
  • Windows Vista
  • Windows 8
Windows-Logos in der Übersicht (Bilder: Microsoft)
Stellenmarkt
  1. Facheinkäufer*in (IT/TK und Consulting)
    GASAG AG, Berlin
  2. Mitarbeiter (f/m/d) IT-Service-Desk - 1st-Level-Support
    ITM Isotope Technologies Munich SE, Garching
Detailsuche

Das Logo ähnelt entfernt dem ersten Logo von Windows 1.0. Es besteht aus einem quer in den Raum gestellten Fenster und deutet durch das neue Design auf den Metro-Stil und die entsprechenden Metro-Apps hin.

Windows 8 soll als Consumer Preview auf dem Mobile World Congress am 29. Februar 2012 vorgestellt werden, allerdings nur einem ausgewählten Publikum. Deutsche Fachpresse wird nicht zugelassen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Eurit 23. Feb 2012

Stimmt, aber was ich sagen wollte ist, das durch W8 vielleicht die gute Hardware von...

Kakashi 22. Feb 2012

Naja Neu?...Soviel anders als das Logo von Windows 1.0 sieht es auch nicht aus ;)

VRzzz 20. Feb 2012

Ammenmärchen? Wie wärs mit Informieren? o.o

Freitagsschreib... 20. Feb 2012

Und für mich bitte was, was dauernd blinkt!



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Franziska Giffey
Deepfake von Klitschko täuscht Berlins Bürgermeisterin

Berlins Regierende Bürgermeisterin Franziska Giffey (SPD) hat per Videokonferenz mit einem Deepfake von Vitali Klitschko gesprochen. Der Betrug flog auf.

Franziska Giffey: Deepfake von Klitschko täuscht Berlins Bürgermeisterin
Artikel
  1. Mond: US-Sonde findet Einschlagstelle des unbekannten Raketenteils
    Mond
    US-Sonde findet Einschlagstelle des unbekannten Raketenteils

    Die Nasa hat die Stelle auf dem Mond gefunden, wo im März ein noch unidentifiziertes Raketenteil abgestürzt ist. Der Krater ist überraschend groß.

  2. Datenpanne: IT-Mitarbeiter verliert USB-Stick mit Meldedaten einer Stadt
    Datenpanne
    IT-Mitarbeiter verliert USB-Stick mit Meldedaten einer Stadt

    Die Tasche mit dem USB-Stick wurde über ein in ihr ebenfalls enthaltenes Smartphone geortet und gefunden.

  3. Logistik: Post will mit Solarschiff Pakete in Berlin verteilen
    Logistik
    Post will mit Solarschiff Pakete in Berlin verteilen

    Die Post will Pakettransporte von der Straße aufs Wasser verlagern. Das erste der Schiffe wird mit Solarstrom betrieben. In Zukunft sollen sie autonom fahren.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MSI 323CQRDE (WQHD, 165 Hz) 399€ • LG OLED 48C17LB 919€ • Samsung 980 PRO (PS5-komp.) 2 TB 234,45€ • Apple HomePod Mini 84€ • 16.000 Artikel günstiger bei Media Markt • MindStar (u. a. AMD Ryzen 7 5700G 239€, Samsung 970 EVO Plus 250 GB 39€ und Corsair Crystal 680X RGB 159€) [Werbung]
    •  /