Abo
  • Services:

Windows 8: Microsoft erlaubt doch Ab-18-Spiele im Windows Store

Kurz vor dem offiziellen Windows-8-Start hat Microsoft angekündigt die Richtlinien für den Windows Store zu verändern. Entwickler sollen künftig auch Spiele-Apps für Windows 8 anbieten dürfen, die als "USK ab 18" oder "PEGI 18" eingestuft sind.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Windows Store lässt nun auch Ab-18-Apps zu.
Der Windows Store lässt nun auch Ab-18-Apps zu. (Bild: Microsoft)

Microsoft erlaubt künftig doch Spiele ab 18 Jahren im Windows Store von Windows 8. In den am 19. Oktober 2012 aktualisierten "Windows 8 app certification requirements" ist das zwar noch nicht zu sehen, doch vor Jahresende soll sich das ändern. Das versprach Antoine Leblond, Microsofts Vizechef für Windows-Webservices, im Gespräch mit Gizmodo. Bis dahin werden weiterhin keine Apps zugelassen, die eine Alterseinstufung für Erwachsene erhalten haben - etwa PEGI 18 oder USK ab 18. Bis zum Wechsel sind in Europa weiterhin maximal PEGI 16 und USK ab 16 erlaubt.

Stellenmarkt
  1. IFS Deutschland GmbH & Co. KG, Erlangen, Neuss, Dortmund, Mannheim
  2. Bosch Gruppe, Ludwigsburg

Die frühere Beschränkung verursachte vor einigen Tagen zwar viel Wirbel im Netz. Da über den Windows Store aber sowieso nur an die Metro-GUI angepasste, touchfähige Apps und Spiele vertrieben werden dürfen, die am ehesten noch iPad- oder Android-Apps entsprechen, betrifft das keine normalen Windows-PC-Spiele. Die werden weiter über den herkömmlichen Desktop installiert - wie gehabt von Datenträgern oder aus anderen Downloaddiensten.

Windows 8 ist seit dem heutigen 26. Oktober 2012 erhältlich. Beim Upgrade von älteren Windows-Versionen gibt es Windows 8 Pro derzeit ab 30 Euro.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. ROG Rapture GT-AC5300 + Black Ops 4 für 303,20€ + Versand statt 345€ im Vergleich, RT...
  2. 79,90€ + Versand (Bestpreis!)
  3. (u. a. GTA V für 16,82€ und The Elder Scrolls Online: Morrowind für 8,99€)
  4. 284,90€ statt über 320€ im Vergleich (+ 50€ Rabatt bei 0%-Finanzierung und Gutschein: NAS-50)

Folgen Sie uns
       


BMW stellt seinen Formel-E-Rennwagen vor - Bericht

BMW setzt auf elektrischen Motorsport: Die Münchener treten als zweiter deutscher Autohersteller in der Rennserie Formel E an. BMW hat in München das Fahrzeug für die Saison 2018/19 vorgestellt.

BMW stellt seinen Formel-E-Rennwagen vor - Bericht Video aufrufen
Apple: iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
Apple
iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht

Apple verdoppelt das iPhone X. Das Modell iPhone Xs mit 5,8 Zoll großem Display ist der Nachfolger des iPhone X und das iPhone Xs Max ist ein Plus-Modell mit 6,5 Zoll großem Display. Die Gehäuse sind sogar salzwasserfest und überstehen auch Bäder in anderen Flüssigkeiten.

  1. Apple iPhone 3GS wird in Südkorea wieder verkauft
  2. Drosselung beim iPhone Apple zahlt Kunden Geld für Akkutausch zurück
  3. NFC Yubikeys arbeiten ab sofort mit dem iPhone zusammen

Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    Network Slicing: 5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?
    Network Slicing
    5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?

    Ein Digitalexperte warnt vor einem "deutlichen Spannungsverhältnis" zwischen der technischen Basis des kommenden Mobilfunkstandards 5G und dem Prinzip des offenen Internets. Die Bundesnetzagentur gibt dagegen vorläufig Entwarnung.
    Ein Bericht von Stefan Krempl

    1. T-Mobile US Deutsche Telekom gibt 3,5 Milliarden US-Dollar für 5G aus
    2. Ericsson Swisscom errichtet standardisiertes 5G-Netz in Burgdorf
    3. Masterplan Digitalisierung Niedersachsen will flächendeckende Glasfaserinfrastruktur

      •  /