Abo
  • IT-Karriere:

Windows 8: Hilfe gegen leere Live-Kacheln

Das Windows-8-Upgrade ist erfolgreich installiert, doch die Live-Kacheln auf dem Startbildschirm bleiben leer und laden zum Rätselraten ein - dagegen gibt es Abhilfe.

Artikel veröffentlicht am ,
Unerwünschtes Memory-Spiel: leere Live-Kacheln in Windows 8
Unerwünschtes Memory-Spiel: leere Live-Kacheln in Windows 8 (Bild: Christian Klaß/Golem.de)

Wenn die Live-Kacheln, die dynamisch mit Informationen gefüllten App-Icons des Windows-8-Startbildschirms nicht funktionieren, ist womöglich eine vom vorherigen Windows-Betriebssystem übernommene Software verantwortlich. Zumindest bei einem Rechner der Golem.de-Redaktion hat sich diese Annahme als richtig erwiesen.

Stellenmarkt
  1. VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e. V., Frankfurt am Main
  2. Interhyp Gruppe, München

Das Upgrade von Windows 7 auf Windows 8 verlief bei dem Rechner weitgehend ereignislos. Nachdem 20 GByte Speicherplatz auf der alten SSD freigemacht waren, Windows 8 heruntergeladen und schließlich installiert war, erschien der Windows-8-Startbildschirm. Eigenartig war jedoch, dass ein großer Teil der Live-Kacheln nur einfarbige Flächen darstellte.

  • Windows 8 - das Live-Kachel-Memory... (Bild: Christian Klaß/Golem.de)
  • Windows 8 ... sollte aufhören, wenn alte Windows-Software mit Dateiassoziationen für Bilder entfernt wird. (Bild: Christian Klaß/Golem.de)
Windows 8 - das Live-Kachel-Memory... (Bild: Christian Klaß/Golem.de)

Lustiges Kachel-Raten?

So mussten wir meist raten, hinter welcher Farbe welche App steckte. Die grüne Kachel des Windows Store zeigte zwar mitunter eine Zahl an, die auf neue App-Updates hinwies, in der Regel war aber nur ein grünes Viereck zu sehen. Auch die Skype-Kachel blieb seltsam leer.

Nachdem feststand, dass es sich nicht um ein Problem mit einem Grafiktreiber handeln konnte, gab uns ein Nvidia-Mitarbeiter den Hinweis auf einen Eintrag in einem Microsoft-Supportforum. Dort empfiehlt Windows-Nutzer leepat0302 die Deinstallation alter Windows-Desktop-Software, die die Dateiassoziationen für Bilder ändert und damit unter Windows 8 Probleme verursacht.

Verursacher gefunden

Auf dem Golem.de-Rechner war es weder die im Microsoft-Forum beispielhaft genannte Windows-Explorer-Erweiterung Sagethumbs noch der Bildbetrachter XNView, auch die wohl problematische Java-Version 7 Update 5 war nicht installiert. Stattdessen war es offenbar eine alte Version des Fastpictureviewer Codec Pack von Axel Rietschin. Nach der über die Systemsteuerung ausgeführten Deinstallation inklusive Neustart war das Kachel-Raten vorbei und der Startbildschirm von Windows 8 funktionierte wie erwartet. Kurioserweise funktionierte danach auch der Steam-Launcher des Spiels Borderlands 2, der zuvor auf demselben Rechner bei jedem Aufruf sofort abstürzte.

Vermutlich wird es noch weitere Anwendungen oder Codec-Pakete für ältere Windows-Versionen geben, die zu leeren Live-Kacheln führen. Es empfiehlt sich also, schon vor dem Upgrade etwa von Windows 7 auf Windows 8 die installierten Programme einmal genauer zu durchforsten. Windows 8 hilft zusätzlich beim Upgrade, veraltete Software ausfindig zu machen und auf Updates hinzuweisen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-79%) 3,20€
  2. (-80%) 1,99€
  3. 2,99€
  4. 1,12€

Flyns 12. Nov 2012

Und genau das ist doch das Beschissene (sorry für den Ausdruck) an Windows 8 oder nicht...

Flyns 12. Nov 2012

Metro ist aber kein Bug, sondern angeblich ein Feature. ;-) (Wer Ironie findet, darf sie...

elgooG 02. Nov 2012

5 bis 8? Klar dass du dann mit Metro zurecht kommst. Wer so niedrige Anforderungen hat...

TheUnichi 01. Nov 2012

Ja, wirklich sehr treffend, weil man in der Metro-UI auch Kacheln "suchen" oder "finden...

SuperAggy 01. Nov 2012

Ähm, NT/2000 war auf alle Fälle ganz gut. Jedenfalls wenn man es dafür benutzt hat, wofür...


Folgen Sie uns
       


Asus Zenfone 6 - Test

Das Zenfone 6 fällt durch seine Klappkamera auf, hat aber auch abseits dieses Gimmicks eine Menge zu bieten, wie unser Test zeigt.

Asus Zenfone 6 - Test Video aufrufen
Energie: Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
Energie
Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Damit eine Brennstoffzelle einwandfrei arbeitet, braucht sie sauberen Wasserstoff. Wie aber lassen sich Verunreinigungen bis auf ein milliardstel Teil erfassen? Am Testfeld Wasserstoff in Duisburg wird das erprobt - und andere Technik für die Wasserstoffwirtschaft.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen
  3. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg

LEDs: Schlimmes Flimmern
LEDs
Schlimmes Flimmern

LED-Licht zu Hause oder im Auto leuchtet nur selten völlig konstant. Je nach Frequenz und Intensität kann das Flimmern der Leuchtmittel problematisch sein, für manche Menschen sogar gesundheitsschädlich.
Von Wolfgang Messer

  1. Wissenschaft Schadet LED-Licht unseren Augen?
  2. Straßenbeleuchtung Detroit kämpft mit LED-Ausfällen und der Hersteller schweigt
  3. ULED Ubiquitis Netzwerkleuchten bieten Wechselstromversorgung

Forschung: Mehr Elektronen sollen Photovoltaik effizienter machen
Forschung
Mehr Elektronen sollen Photovoltaik effizienter machen

Zwei dünne Schichten auf einer Silizium-Solarzelle könnten ihre Effizienz erhöhen. Grünes und blaues Licht kann darin gleich zwei Elektronen statt nur eines freisetzen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. ISS Tierbeobachtungssystem Icarus startet
  2. Sun To Liquid Solaranlage erzeugt Kerosin aus Sonnenlicht, Wasser und CO2
  3. Shell Ocean Discovery X Prize X-Prize für unbemannte Systeme zur Meereskartierung vergeben

    •  /