Abo
  • IT-Karriere:

Mobilfunk: Erste Windows-Phone-8-Smartphones von HTC

HTC hat seine ersten beiden Smartphones mit Windows Phone 8 vorgestellt. Beide haben einen Zweikernprozessor von Qualcomm. Unterschiede gibt es bei der Displaygröße und der Taktung.

Artikel veröffentlicht am ,
Windows Phone 8X
Windows Phone 8X (Bild: HTC)

Mit dem Windows Phone 8X und dem Windows Phone 8S hat HTC gleich zwei Smartphones mit Microsofts neuem mobilen Betriebssystem vorgestellt. Das größere 8X hat ein Display mit 4,3 Zoll; das Display des kleineren 8S hat eine Diagonale von 4 Zoll. Beide haben einen Zweikernprozessor von Qualcomm. Die CPU des 8X ist mit 1,5 GHz getaktet. Das 8S hingegen läuft mit einer maximalen Taktrate von 1 GHz.

Das HTC Windows Phone 8 mit HD-Auflösung

Inhalt:
  1. Mobilfunk: Erste Windows-Phone-8-Smartphones von HTC
  2. Das HTC Windows Phone 8S mit wenig Speicher

Die Auflösung des LC-Displays des 8X beträgt 1.280 x 720 Pixel und ist unter einer Abdeckung von Gorilla-Glas verborgen. Laut HTC beträgt die Pixeldichte 340 ppi. Eine Laminierung soll für einen besseren Kontrast auch bei Sonnenlicht sorgen.

  • Windows Phone 8S (Quelle: HTC)
  • Windows Phone 8S (Quelle: HTC)
  • Windows Phone 8S (Quelle: HTC)
  • Windows Phone 8S (Quelle: HTC)
  • Windows Phone 8X (Quelle: HTC)
  • Windows Phone 8X (Quelle: HTC)
  • Windows Phone 8X (Quelle: HTC)
  • Windows Phone 8X (Quelle: HTC)
Windows Phone 8X (Quelle: HTC)

Der Zweikernprozessor stammt von Qualcomm und trägt die Bezeichnung MSM8260A. Der Arbeitsspeicher beträgt 1 GByte, der interne Speicher hat 16 GByte. Einen Schacht für Micro-SD-Karten gibt es nicht.

Das HSPA-Netz wird mit den Frequenzen 850/900/1.900/2.100 MHz, das GSM-Netz mit den Frequenzen 850/900/1.800/1.900 MHz abgedeckt. WLAN beherrscht das 8X nach 802.11a/b/g/n, kann also sowohl im 2,4-GHz- als auch im 5-GHz-Bereich Daten empfangen. Außerdem hat das 8X einen NFC-Chip und verbindet über Bluetooth 2.1. Ein entsprechender Schacht nimmt eine Micro-SIM-Karte auf. Außerdem ist eine interne Antenne für GPS und Glonass vorhanden.

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg
  2. Proximity Technology GmbH, Hamburg

Die rückseitige Hauptkamera hat eine Auflösung von 8 Megapixeln. Das 28-Millimeter-Objektiv besitzt eine f/2.0-Blende. Die Frontkamera mit 2,1 Megapixeln hat die gleiche Blende und ein Weitwinkelobjektiv. Mit beiden sollen sich laut HTC 1080p-Videos aufnehmen lassen. Die Lautsprecher haben Ausgänge nach hinten sowie nach vorne und sollen mit Beats-Audio-Technik einen guten Klang liefern.

Die Abmessungen des 8X betragen 132 x 66 x 10 Millimeter. Es soll mit Lithium-Polymer-Akku 130 Gramm wiegen. Zur Akkulaufzeit machte HTC keine Angaben.

Das HTC Windows Phone 8S mit wenig Speicher 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 33,95€
  2. 1,72€
  3. 1,12€

DY 24. Sep 2012

wie bei den Nokias. Das scheint System zu haben. MS will den SD-Slot scheinbar nicht.

Schnapsbrenner 23. Sep 2012

Wären 16GB, bzw eher 11GB ohne Erweiterungsmöglichkeit kein Kompromiss für dich? ATM...

redmord 23. Sep 2012

Nutze seit gut 1,5 Monaten Win8 + WinLive + WinPhone7 ... Was soll ich sagen? Endlich hab...

Schnapsbrenner 20. Sep 2012

Interessant...Ich habe bei den Reviews, die es online gibt schon einige Unsitmmigkeiten...

nmSteven 20. Sep 2012

Um dich zu beruhigen HTC Germany hat grade unter einem User Kommentar nach der Frage ob...


Folgen Sie uns
       


Asus Zenfone 6 - Test

Das Zenfone 6 fällt durch seine Klappkamera auf, hat aber auch abseits dieses Gimmicks eine Menge zu bieten, wie unser Test zeigt.

Asus Zenfone 6 - Test Video aufrufen
In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Navi 14 Radeon RX 5600 (XT) könnte 1.536 Shader haben
  2. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  3. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt

Projektorkauf: Lumen, ANSI und mehr
Projektorkauf
Lumen, ANSI und mehr

Gerade bei Projektoren werden auf Plattformen verschiedener Onlinehändler kuriose Angaben zur Helligkeit beziehungsweise Leuchtstärke gemacht - sofern diese überhaupt angegeben werden. Wir bringen etwas Licht ins Dunkel und beschäftigen uns mit Einheiten rund um das Thema Helligkeit.
Von Mike Wobker


      •  /