Abo
  • Services:
Anzeige
Microsoft-Chef Steve Ballmer präsentiert Windows 8.
Microsoft-Chef Steve Ballmer präsentiert Windows 8. (Bild: Bloomberg)

Fazit

Im Kern besteht Windows 8 aus zwei Systemen. Da ist zum einen die neue Windows-Generation, die auf der Windows Runtime basiert, Metro als Oberfläche nutzt und konsequent auf die Anforderungen mobiler Geräte ausgelegt ist. Zum anderen der altbekannte Windows-Desktop mit dem Win32-API, den Microsoft ganz klar in die zweite Reihe stellt. Das Kalkül: Windows, wie man es bisher kennt, ist für die kommende Generation von Geräten nicht geeignet. Das gilt für das Bedienungskonzept Desktop auf Geräten mit Touchscreen ebenso wie für das Win32-API auf kompakten mobilen Geräten mit langer Akkulaufzeit.

Anzeige

Microsoft wagt also mit Windows Runtime und Metro einen Neuanfang und orientiert sich dabei durchaus an dem, was Apple erfolgreich macht. Es bietet ein API, das die Möglichkeiten für Entwickler zwar im Vergleich zum Win32-API einschränkt, aber zugleich verhindert, dass einzelne Apps all die Mühen um ein effizientes System mit langer Akkulaufzeit wieder zunichte machen. Zudem macht es der Ansatz einfacher, Apps für mehrere Prozessorarchitekturen anzubieten.

Microsoft führt auch seine unterschiedlichen Plattformen zusammen: Windows 8 und Windows Phone 8 werden nicht nur den gleichen Kernel benutzen, auch die Bedienungskonzepte, die Designsprache und das API sind ähnlich.

Windows 8 hat unter dem Strich mehr zu bieten als nur die neue Metro-Oberfläche, sein volles Potenzial wird das System aber erst auf neuer Hardware ausspielen können. Und die Frage, wie gelungen das Zusammenspiel zwischen Metro und Desktop ist, wird erst ein Test der finalen Version von Windows 8 zeigen.

Dabei sollte nicht vergessen werden, dass Microsoft schon mit Windows 7 viel richtig gemacht hat und nach dem misslungenen Windows Vista derzeit ein sehr erfolgreiches Desktopbetriebssystem anbietet. Nur darf nicht erwartet werden, dass daraus mit kleinen Veränderungen ein Betriebssystem zu machen ist, das auch auf künftigen Gerätegenerationen gut funktioniert - wenn man davon ausgeht, dass der Trend zu kompakteren Geräten anhält, die auch unterwegs genutzt werden, dabei eine lange Akkulaufzeit haben, mit dem Finger bedient werden können und jederzeit auf Knopfdruck einsatzbereit und online sind.

 Drucken ohne Treiber

eye home zur Startseite
Pellkardoffl 03. Sep 2014

also ich find win 8 auch richtig gut gelungen. Die Nachteile sind in meinen Augen eher...

Christian72D 02. Jan 2013

Ich habe einen Monat lang fast täglich auf meinem laptop mit Win8 gearbeitet und muss...

tundracomp 14. Dez 2012

Das ist doch immer so... Beta-Test beim User Warten wir doch einfach mal bis SP1 oder 2...

Pinguin 06. Dez 2012

Entschuldigung - ich muss es leider mal loswerden, der sieht aus wie ein...

turageo 16. Nov 2012

Völlig richtig, aber genau da liegt auch das Problem im Segment der unbedarften Enduser...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. eg factory GmbH, Chemnitz
  2. BWI GmbH, Rheinbach
  3. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  4. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 61,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Auto

    Ferrari plant elektrischen Supersportwagen

  2. Faser-Wearables

    OLED als Garn für leuchtende Stoffe

  3. Square Enix

    PC-Version von Final Fantasy 15 braucht 155 GByte auf der HD

  4. Vertriebsmodell

    BMW und Mercedes wollen Auto-Abos anbieten

  5. LTE

    Taiwan schaltet nach 2G- auch 3G-Netz ab

  6. Two Point Hospital

    Sega stellt Quasi-Nachfolger zu Theme Hospital vor

  7. Callya

    Vodafones Prepaid-Tarife erhalten mehr Datenvolumen

  8. Skygofree

    Kaspersky findet mutmaßlichen Staatstrojaner

  9. World of Warcraft

    Schwierigkeitsgrad skaliert in ganz Azeroth

  10. Open Source

    Microsoft liefert Curl in Windows 10 aus



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
EU-Netzpolitik: Mit vollen Hosen in die App-ocalypse
EU-Netzpolitik
Mit vollen Hosen in die App-ocalypse

Preiswertes Grafik-Dock ausprobiert: Ein eGPU-Biest für unter 50 Euro
Preiswertes Grafik-Dock ausprobiert
Ein eGPU-Biest für unter 50 Euro
  1. XG Station Pro Asus' zweite eGPU-Box ist schlicht
  2. Zotac Amp Box (Mini) TB3-Gehäuse eignen sich für eGPUs oder SSDs
  3. Snpr External Graphics Enclosure KFA2s Grafikbox samt Geforce GTX 1060 kostet 500 Euro

Kryptowährungen: Von Tulpen, Berg- und Talfahrten
Kryptowährungen
Von Tulpen, Berg- und Talfahrten
  1. Bitcoin Israels Marktaufsicht will Kryptoverbot an Börse durchsetzen
  2. Geldwäsche EU will den Bitcoin weniger anonym machen
  3. Kryptowährung 4.700 Bitcoin von Handelsplattform Nicehash gestohlen

  1. Re: Ich verstehe den Sinn dahinter nicht

    Hakuro | 08:24

  2. Re: "Wenn es einen elektrischen Supersportwagen...

    Psy2063 | 08:24

  3. Re: Gibt auch schon Hersteller unabhängige Vermietung

    Geistesgegenwart | 08:21

  4. Re: Gute Touchscreenbedienung ist Knöpfen weit...

    CopyUndPaste | 08:20

  5. Re: Tarif mit echtem Prepaid?

    robinx999 | 08:18


  1. 07:56

  2. 07:39

  3. 07:26

  4. 07:12

  5. 19:16

  6. 17:48

  7. 17:00

  8. 16:25


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel