• IT-Karriere:
  • Services:

Windows-8.1-Vorschau in der Praxis: Mit dem Seitwärtsgang zum Startknopf

Windows 8.1 macht einige Fehler von Windows 8 rückgängig. Microsoft gelingt es, alte Funktionen auf neue Art zu integrieren. Zu unserer Überraschung werden 16:10-Displays nun besser unterstützt. Es bleibt aber bei dem 2-in-1-System mit zwei Oberflächen und Systemsteuerungen.

Artikel veröffentlicht am ,
Windows 8.1 mit dem Desktop-Hintergrundbild auf dem Startbildschirm.
Windows 8.1 mit dem Desktop-Hintergrundbild auf dem Startbildschirm. (Bild: Microsoft/Screenshot: Golem.de)

Windows 8.1 stellt einen Paradigmenwechsel für Microsoft dar. Zum ersten Mal seit langem gibt es nicht nur ein Service Pack, das hauptsächlich Sicherheitspatches zusammenfasst und ein paar nette Neuerungen für Unternehmen bringt, sondern mit der Version 8.1 deutliche Veränderungen. Wir haben uns angesehen, was dieser kostenlose Rapid Release, wie Microsoft-Chef Steve Ballmer ihn nennt, dem Anwender schon jetzt, in der Vorschauversion, bringt.

Wer herausfinden möchte, wann Microsoft das letzte Mal statt einer komplett neuen Version eine Überarbeitung auf den Markt brachte, der muss weit in die Vergangenheit schauen: Bis auf die R2-Releases für die Server gab es da nur die Second Edition von Windows 98 oder Windows 3.1. Beides sind Betriebssysteme des vergangenen Jahrhunderts, als die Welt noch dabei war, sich an das Schubsen der Maus zu gewöhnen. Die Windows-8-Linie hingegen gehört zur Touchscreen-Ära und versucht, alte und neue Bedienungskonzepte zu vereinen. Windows 8.1 verbessert vor allem in diesem Bereich vieles.

  • Klassisches Sidy-by-Side (l.) kombiniert mit modernem Side-by-Side (Screenshot: Golem.de)
  • Die Bilder wurden auf einem Bildschirm mit 1.280 x 800 Pixeln aufgenommen. Besitzer älterer Notebooks können nun den teilbaren Bildschirm ohne Einschränkungen nutzen. (Screenshot: Golem.de)
  • Wer eine App aufruft, kann selbst entscheiden, wo sie geöffnet wird. (Screenshot: Golem.de)
  • Ein Kippen in den Raum...(Screenshot: Golem.de)
  • ... deutet an, wo die App landet. In diesem Fall auf dem rechten Bildschirm. (Screenshot: Golem.de)
  • Der überarbeitete Store wirkt nun einladender. Rechts die integrierte Suche ohne die Charms-Seitenleiste (Screenshot: Golem.de)
  • Unten links ist der Startknopf. (Screenshot: Golem.de)
  • Die Windows-8-Funktion mit den Ecken... (Screenshot: Golem.de)
  • ...funktioniert auch unter Windows 8.1 noch. (Screenshot: Golem.de)
  • Mit dem Startknopf kann entweder der Startbildschirm... (Screenshot: Golem.de)
  • ... oder die Programmübersicht aufgerufen werden. Letztere kann nicht manuell sortiert werden. (Screenshot: Golem.de)
  • Die Umstellung für den Startknopf... (Screenshot: Golem.de)
  • ... findet sich in den Taskleisteneinstellungen. (Screenshot: Golem.de)
  • Mobile Nutzer haben jetzt bessere Kontrolle über die Funksysteme. (Screenshot: Golem.de)
  • Deutlich überarbeitet wurden die Systemsteuerung... (Screenshot: Golem.de)
  • ... und die interne Suche, die nun angenehmer zu bedienen ist. (Screenshot: Golem.de)
  • Es gibt zahlreiche Untermenüs, ... (Screenshot: Golem.de)
  • ...die große Teile der klassischen Systemsteuerung überflüssig machen. (Screenshot: Golem.de)
  • Vor allem Tablet-Nutzer freuen sich über die Vielfalt der Einstellungen und Informationen auf der fingerfreundlichen Oberfläche. (Screenshot: Golem.de)
  • Bluetooth... (Screenshot: Golem.de)
  • ... und andere Geräte sind nun getrennt. (Screenshot: Golem.de)
  • Bildschirmeinstellungen in der Modern-UI: Dies ist eine der Funktionen, die in der klassischen Systemsteuerung mit dem Finger nur schwer bedienbar ist. (Screenshot: Golem.de)
  • PC Info (Screenshot: Golem.de)
  • Übersicht über die Apps... (Screenshot: Golem.de)
  • ...und Privatsphäreeinstellungen (Screenshot: Golem.de)
  • Regioneneinstellungen (Screenshot: Golem.de)
  • Im neuen Startbildschirm... (Screenshot: Golem.de)
  • ...können mehrere Kacheln selektiert... (Screenshot: Golem.de)
  • ...und gemeinsam bewegt werden. (Screenshot: Golem.de)
  • Überall suchen heißt wirklich überall suchen (Screenshot: Golem.de)
  • Nach dem Drücken der Enter-Taste gibt es dank der Bing-Integration auch Suchergebnisse im Internet. (Screenshot: Golem.de)
  • Systemeinstellungen lassen sich suchen, ohne dass der Startbildschirm ausgeblendet wird. (Screenshot: Golem.de)
  • Kaum Änderungen beim Desktop... (Screenshot: Golem.de)
  • ...und den klassischen Einstellungen (Screenshot: Golem.de)
  • Die Vorschau wird über den Store heruntergeladen. (Screenshot: Golem.de)
  • Für Webentwickler interessant: Windows 8.1 erlaubt auch eine Vorschau auf den Internet Explorer 11. (Screenshot: Golem.de)
...funktioniert auch unter Windows 8.1 noch. (Screenshot: Golem.de)

Wir verzichten darauf, hier alle Neuheiten von Windows 8.1 aufzuzählen. Wir haben mit der Vorschau auch nicht alles ausprobiert. Miracast-Experimente beispielsweise bleiben dem finalen Test vorbehalten. Wer sich auch für die Neuerungen interessiert, die wir nicht in der Praxis ausprobiert haben, dem empfehlen wir die Lektüre unseres Windows-8.1-Ankündigungsartikels.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Statistiken: Wo steht eigentlich Windows 8? 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7
  8.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. 229,99€ + Versand (Vergleichspreis ca. 300€)
  2. 399€ (Vergleichspreis 419€)
  3. (u. a. LG OLED77CX6LA 77 Zoll OLED für 2.899€, LG 43UP75009LF 43 Zoll LCD für 399€)

Madricks 23. Jul 2013

Ich finde das Video in Ordnung. Nirgends wird darin von wegen "Wie toll schaut her...

Madricks 23. Jul 2013

Neulich unter Windows 8 Pro ist mir was ähnliches passiert. Ich hatte im Fullscreenmode...

flasherle 10. Jul 2013

Sachlich und objektiv schreiben...

flasherle 10. Jul 2013

das problem ist nur die meisten die über die kacheln meckern haben sich noch net mal mit...

WolfgangS 08. Jul 2013

Du hast einiges nicht mitbekommen. Microsoft hat sich für 8.1 entscheiden, die Trennung...


Folgen Sie uns
       


Honda E Probe gefahren

Der Honda E ist ein Elektro-Kleinwagen, dessen Design an alte Honda-Modelle aus den 1970er Jahren erinnert.

Honda E Probe gefahren Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /