Windows 8.1 Update 1: Update kommt im März mit mehr Komfort für Mausnutzer

Microsoft könnte das Windows 8.1 Update 1 bereits Anfang März 2014 verteilen. Damit soll die Nutzung der neuen Windows-Version für die Verwendung mit der Maus optimiert werden. Dafür gibt es neue Funktionen auf dem Windows-Startbildschirm.

Artikel veröffentlicht am ,
Windows 8.1 mit dem Desktophintergrundbild auf dem Startbildschirm
Windows 8.1 mit dem Desktophintergrundbild auf dem Startbildschirm (Bild: Microsoft/Screenshot: Golem.de)

Statt für April 2014 werde das Windows 8.1 Update 1 nun bereits für den 11. März 2014 erwartet, berichtet die gewöhnlich gut informierte Mary Jo Foley von ZDNet mit Verweis auf vertrauenswürdige und zuverlässige Quellen aus dem Microsoft-Umfeld. Die Betriebssystemaktualisierung wird dann über Microsofts Windows-Update-Funktion verteilt, Besitzer von Windows 8.1 erhalten es also kostenlos.

Stellenmarkt
  1. IT-Service-Manager*in Crossmedialer Systembetrieb
    Hessischer Rundfunk Anstalt des öffentlichen Rechts, Frankfurt am Main
  2. Mitarbeiter Datenmanagement (all genders)
    Joyson Safety Systems Sachsen GmbH, Freiberg
Detailsuche

Bisher wurde erwartet, dass das Update eine stärkere Angleichung an Microsofts Smartphone-Betriebssystem Windows Phone bringt. Daraus wird aber wohl nichts, wie Foley von ihren Quellen erfahren hat. Stattdessen liegt der Fokus offenbar darauf, das Windows-Betriebssystem für Unternehmenskunden einfacher benutzbar zu machen. Diese verwenden üblicherweise keinen Touchscreen, so dass die Bedienung im Wesentlichen mit Maus und Tastatur erfolgt.

Kontextmenü auf dem Windows-Startbildschirm

In diese Richtung gehen auch die weiteren bekanntgewordenen Neuerungen des Updates, wie Paul Thurrott von Winsupersite berichtet. So erhält der Windows-Startbildschirm für Mausnutzer nun Kontextmenüs. Bisher musste der Anwender auch mit der Maus erst in die App-Bar gehen, um Änderungen vorzunehmen. Bei der Fingerbedienung stellt sich das nicht als Problem dar, aber mit der Maus sind die Wege unnötig lang.

In Zukunft soll in einem solchen Fall bei einem Rechtsklick das Kontextmenü direkt da erscheinen, wo der Mauspfeil ist. Damit lassen sich also Einstellungen am Windows-Startbildschirm mit der Maus bequemer als bisher vornehmen. Bei der Fingerbedienung bleibt wohl alles wie bisher, so dass sich die Bedienung des Windows-Startbildschirms mit der Maus oder dem Finger unterscheidet.

Windows-Startbildschirm mit Suchen- und Beenden-Knopf

Golem Akademie
  1. ITIL 4® Foundation: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    27./28.06.2022, virtuell
  2. Linux-Systemadministration Grundlagen: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    16.-20.05.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Für eine einfachere Mausbedienung erhält der Windows-Startbildschirm zudem einen Suchen- und einen Beenden-Knopf. Beide Funktionen waren für Mausnutzer bisher nur vergleichsweise umständlich erreichbar. Auch das Verändern der Kachelgröße wurde anders implementiert. Künftig lässt sich die Kachelgröße per Kontextmenü einstellen.

Vor einigen Tagen wurde bekannt, dass sich künftig Metro-Apps respektive Windows-Store-Apps in der Windows-Taskleiste ablegen und von dort aus starten lassen. Der Weg über den Metro-Startbildschirm ist dann nicht mehr erforderlich. Metro-Apps werden einen Schließen-Knopf erhalten. Ähnlich wie klassische Windows-Programme sollen sich dann auch Metro-Apps bequem mit einem Mausklick beenden lassen.

Bislang hat Microsoft das Windows 8.1 Update 1 nicht offiziell angekündigt. Wenn der Erscheinungstermin am 11. März 2014 korrekt ist, sollte es nicht mehr allzu lange dauern, bis es offizielle Informationen von Microsoft dazu gibt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


gadthrawn 31. Jan 2014

Genau das ist doch das bemängelte Problem. iOS, Android & Windows Phone sind Handy bis...

Shemale 28. Jan 2014

Der Crack an sich hat ein Vorteil... Keine Aktivierung, weder per Net noch per Telefon...

Shemale 28. Jan 2014

Naja... Ich denk mal nicht dass das so ein riesen Problem ist zu realisieren. Zur zeit...

Shemale 28. Jan 2014

In der Tat sind Metro Apps in Ihrem Funktionsumfang technisch beschränkt. Ein Desktop...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kitty Lixo
Nach Sex mit Mitarbeitern Instagram-Account zurückerhalten

Laut einer Sexdarstellerin muss man nur die richtigen Leute bei Facebook sehr intim kennen, um seinen Instagram-Account immer wieder zurückzubekommen.

Kitty Lixo: Nach Sex mit Mitarbeitern Instagram-Account zurückerhalten
Artikel
  1. Ebay-Kleinanzeigen: Im Chat mit den Phishing-Betrügern
    Ebay-Kleinanzeigen
    Im Chat mit den Phishing-Betrügern

    Wenn man bestimmte Anzeigen in Kleinanzeigenportalen aufgibt, hat man sofort einen Betrüger an der Backe. Die Polizei kann kaum etwas dagegen tun.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

  2. Autos: Mercedes' Luxuskurs könnte das Aus für A- und B-Klasse sein
    Autos
    Mercedes' Luxuskurs könnte das Aus für A- und B-Klasse sein

    Mercedes definiert sich neu als Luxuskonzern. Das könnte auch das Ende für die Einsteiger-Modelle bedeuten, weil mit diesen kaum Geld zu verdienen ist.

  3. Ericsson und Telia Norway: Fast 4 GBit/s in 26-GHz-Netz erreicht
    Ericsson und Telia Norway
    Fast 4 GBit/s in 26-GHz-Netz erreicht

    26-GHz-Netz-Antennen erreichen in Norwegen Höchstwerte bei der Datenübertragung. Die 5G-Ausrüstung kommt von Ericsson.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 87€ Rabatt auf SSDs • PNY RTX 3080 12GB günstig wie nie: 974€ • Razer Basilisk V3 Gaming-Maus 44,99€ • PS5-Controller + Samsung SSD 1TB 176,58€ • MindStar (u. a. MSI RTX 3090 24GB Suprim X 1.790€) • Gigabyte Waterforce Mainboard günstig wie nie: 464,29€ [Werbung]
    •  /