• IT-Karriere:
  • Services:

Windows 8.1 Update 1: Metro-Apps und Windows-Desktop rücken enger zusammen

Mit einem kommenden Update für Windows 8.1 wird es möglich sein, Metro-Apps in die Windows-Taskleiste abzulegen. Damit sollen die beiden Windows-Welten dichter zusammenrücken. Mit dem Update soll es auch eine engere Angleichung an Windows Phone geben.

Artikel veröffentlicht am ,
Windows 8.1 mit dem Desktophintergrundbild auf dem Startbildschirm
Windows 8.1 mit dem Desktophintergrundbild auf dem Startbildschirm (Bild: Microsoft/Screenshot: Golem.de)

Zum geplanten Windows 8.1 Update 1 gibt es weitere Details, bevor Microsoft es mit seinen Neuerungen offiziell angekündigt hat. Auf vorab bekanntgewordenen Screenshots ist eine Vorabversion davon zu sehen. Sie zeigen, dass sich künftig Metro-Apps respektive Windows-Store-Apps in der Windows-Taskleiste ablegen und von dort aus starten lassen. Der Weg über den Metro-Startbildschirm ist dann nicht mehr erforderlich.

Stellenmarkt
  1. Schaeffler AG, Herzogenaurach
  2. Hays AG, Nürnberg

Mit diesem Schritt will Microsoft den Funktionsumfang des Windows-Desktops vergrößern und damit den Einsatz von Windows 8.x auf klassischen PCs attraktiver für die Kunden machen. Mit der Einführung von Windows 8 lag Microsoft noch daran, die Metro-Oberfläche in den Vordergrund zu rücken. Davon verabschiedet sich der Hersteller auch mit dem kommenden Update immer stärker. Bisher waren klassische Windows-Programme und Metro-Apps eher deutlich getrennte Bereiche.

Laut Paul Thurrott von Winsupersite werden Metro-Apps künftig einen Schließen-Knopf erhalten. Ähnlich wie klassische Windows-Programme sollen sich dann auch Metro-Apps bequem mit einem Mausklick beenden lassen. Zudem können sie in einem verschiebbaren Fenster laufen und sind nicht länger auf den bisherigen Vollbildmodus festgelegt. Mit dem Windows 8.1 Update 1 soll die Benutzung des Betriebssystems mit der Maus weiter vereinfacht werden, so dass einige weitere Änderungen geplant sind, wozu aber noch keine Details vorliegen.

Angleichung an Windows Phone

Mit dem Windows 8.1 Update 1 solle es zudem eine stärkere Angleichung an Microsofts Smartphone-Betriebssystem Windows Phone geben, berichtet Mary Jo Foley von ZDnet. Details liegen dazu aber noch nicht vor. Dazu wird halbwegs parallel zum Erscheinen vom Windows 8.1 Update 1 Windows Phone 8.1 gezeigt. Es wird erwartet, dass noch im April 2014 eine Vorabversion von Windows Phone 8.1 erscheint. Das Windows 8.1 Update 1 wird für Anfang April 2014 erwartet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,49€
  2. gratis

TheUnichi 24. Jan 2014

Aber es geht doch darum, dass Computer alles EINFACHER und nicht KOMPLEXER machen...

Himmerlarschund... 24. Jan 2014

Weniger, als man vermuten sollte. Ich habe mir auch ein WP8-Phone gekauft, weil ich...

flasherle 24. Jan 2014

lass ihn doch, er hat nur den artikel gelesen und sonst noch nie windwos 8 oder 8.1 in...

redmord 24. Jan 2014

Hat ja nur 14.000 Beiträge im Netz benötigt, nicht wahr? ;-)

redmord 24. Jan 2014

So langsam beschleicht mich der Gedanken, dass der Rausschmiss von Synofski ein riesen...


Folgen Sie uns
       


Die Evolution des Microsoft Flugsimulator (1982-2020)

Die Entwicklung des Flugsimulator zeigt die beeindruckenden Fortschritte der Spielegrafik in den letzten Jahrzehnten.

Die Evolution des Microsoft Flugsimulator (1982-2020) Video aufrufen
Differential Privacy: Es bleibt undurchsichtig
Differential Privacy
Es bleibt undurchsichtig

Mit Differential Privacy soll die Privatsphäre von Menschen geschützt werden, obwohl jede Menge persönlicher Daten verarbeitet werden. Häufig sagen Unternehmen aber nicht, wie genau sie das machen.
Von Anna Biselli

  1. Strafverfolgung Google rückt IP-Adressen von Suchanfragen heraus
  2. Datenschutz Millionenbußgeld gegen H&M wegen Ausspähung in Callcenter
  3. Personenkennziffer Bundestagsgutachten zweifelt an Verfassungsmäßigkeit

Watch SE im Test: Apples gelungene Smartwatch-Alternative
Watch SE im Test
Apples gelungene Smartwatch-Alternative

Mit der Watch SE bietet Apple erstmals parallel zum Topmodell eine zweite, günstigere Smartwatch an. Die Watch SE eignet sich unter anderem für Nutzer, die auf die Blutsauerstoffmessung verzichten können.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple WatchOS 7.0.3 behebt Reboot-Probleme der Apple Watch 3
  2. Series 6 im Test Die Apple Watch zwischen Sport, Schlaf und Sättigung
  3. Apple empfiehlt Neuinstallation Probleme mit WatchOS 7 und Apple Watch lösbar

Shifoo: Golem.de startet Betatest seiner Karriere-Coaching-Plattform
Shifoo
Golem.de startet Betatest seiner Karriere-Coaching-Plattform

Beratung, die IT-Profis in Job & Karriere effizient und individuell unterstützt: Golem.de startet die Video-Coaching-Plattform Shifoo. Hilf uns in der Betaphase, sie für dich perfekt zu machen, und profitiere vom exklusiven Angebot!

  1. Stellenanzeige Golem.de sucht Verstärkung für die Redaktion
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht CvD (m/w/d)
  3. In eigener Sache Die 24-kernige Golem Workstation ist da

    •  /