Abo
  • Services:
Anzeige
Das Kontextmenü ist wieder da.
Das Kontextmenü ist wieder da. (Bild: Microsoft/Screenshot: Golem.de)

Verfügbarkeit und Fazit des Windows 8.1 Update 1

Anzeige

Windows 8.1 Update 1 ist ab sofort über das Windows-Update verfügbar. Es besteht aus mehreren Patches und ist für die 64-Bit-Version von Windows 8.1 etwa 120 MByte als Express-Download (x64) groß. Die Größe variiert je nach Architektur und Status der installierten Sicherheitsupdates. Unser MSDN-Paket ist als vollständiges Update beispielsweise 800 MByte groß. Dieses Paket werden die wenigsten Nutzer sehen.

Fazit

Das Update 1 für Windows 8.1 ist eine lohnenswerte Aktualisierung. Microsoft ist es gelungen, Verbesserungen einzuführen, ohne dabei die Touchscreen-Bedienung deutlich zu verändern. Damit ist das Update eine klare Empfehlung für alle Windows-8.1-Nutzer, denn die Installation hat keine Nachteile.

Wer einen Touchscreen besitzt und nur die Modern-UI verwendet, wird kaum etwas von dem Update merken. Die zusätzliche Positionierung der Ausschaltfläche sehen wir als längst überfällige Verbesserung, insbesondere da der alte Weg über die Charms-Leiste weiter offensteht. Und wer auch als Touchscreen-Nutzer ab und an Modern UI verlässt, um den Desktop zu nutzen, wird sich darüber freuen, nun einfach wieder in die App-Welt zurückzukommen - über die allgegenwärtige Taskleiste. Allerdings stört es, dass die Taskleiste für den Touchscreen-Nutzer in Modern UI nicht zu sehen ist.

Der Maus- und Tastaturnutzer bekommt hingegen sehr viel mehr von den Änderungen mit. Sie erleichtern noch einmal die Benutzung der Modern UI mit diesen klassischen Eingabegeräten, ersetzen aber nicht das klassische Startmenü.

Das Update 1 zeigt einen erfreulichen Trend von Microsoft: Der Konzern hört wieder auf seine Nutzer und setzt kleine Verbesserungen schnell um, ohne ein neues Betriebssystem zu erschaffen. Eines ändern die Neuerungen jedoch nicht: Auch mit dem Update 1 bleibt das Grundproblem zweier Bedienungsparadigmen bestehen. Microsoft gelingt zwar eine Annäherung der Classic UI an die Modern UI. Doch eine echte Vereinigung dieser unterschiedlichen Nutzergruppen gelingt nicht und so bleiben Inkonsistenzen in der Bedienung. Allerdings sind schon die kleinen Verbesserungen des Update 1 eine deutliche Verbesserung für Maus- und Tastaturbenutzer, die sich nun besser mit Windows 8 und 8.1 arrangieren können.

 Erster Schritt für Fensterleisten für Apps, doch einiges fehlt noch

eye home zur Startseite
WS 23. Apr 2014

Linkshänder sind die Kinder des Teufels, bitte, weicht von uns! :)

derLordselbst 23. Apr 2014

Sternzeit 3358 - Sternenflottennews Endlich eine Erklärung für die Kollision der...

flasherle 15. Apr 2014

Kann mir jmd zufälliger Weiße sagen, wie man die "Schließen"-Leiste bei Apps wieder...

Michael H. 14. Apr 2014

Na hoffentlich arbeitest du nicht in irgend einer IT die solche Sachen umsetzt. Warum...

Michael H. 14. Apr 2014

Hier wird man aber nach der Installation von Windows ca. gefühlte 1,5 Millionen mal...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Consultix GmbH, Bremen
  2. Bäderbetriebe Stuttgart, Stuttgart
  3. HORIBA Europe GmbH, Oberursel
  4. LAWO Informationssysteme GmbH, Rastatt


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Mobiles Betriebssystem

    Apple veröffentlicht überraschend iOS 11.0.1

  2. Banking-App

    Outbank im Insolvenzverfahren

  3. Glasfaser

    Telekom wegen fehlendem FTTH massiv unter Druck

  4. Offene Konsole

    Ataribox entspricht Mittelklasse-PC mit Linux

  5. Autoversicherungen

    HUK-Coburg verlässt "relativ teure Vergleichsportale"

  6. RT-AC86U

    Asus-Router priorisiert Gaming-Pakete und kann 1024QAM

  7. CDN

    Cloudflare bietet lokale TLS-Schlüssel und mehr DDoS-Schutz

  8. Star Trek Discovery angeschaut

    Star Trek - Eine neue Hoffnung

  9. Gemeinde Egelsbach

    Telekom-Glasfaser in Gewerbegebiet findet schnell Kunden

  10. Microsoft

    Programme für Quantencomputer in Visual Studio entwickeln



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300: Die Schlechtwetter-Kameras
Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300
Die Schlechtwetter-Kameras
  1. iZugar 220-Grad Fisheye-Objektiv für Micro Four Thirds vorgestellt
  2. Mobilestudio Pro 16 im Test Wacom nennt 2,2-Kilogramm-Grafiktablet "mobil"
  3. HP Z8 Workstation Mit 3 TByte RAM und 56 CPU-Kernen komplexe Bilder rendern

E-Paper-Tablet im Test: Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
E-Paper-Tablet im Test
Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
  1. Smartphone Yotaphone 3 kommt mit großem E-Paper-Display
  2. Display E-Ink-Hülle für das iPhone 7

Unterwegs auf der Babymesse: "Eltern vibrieren nicht"
Unterwegs auf der Babymesse
"Eltern vibrieren nicht"
  1. Big Four Kundendaten von Deloitte offenbar gehackt
  2. Optimierungsprogramm Ccleaner-Malware sollte wohl Techkonzerne ausspionieren
  3. Messenger Wire-Server steht komplett unter Open-Source-Lizenz

  1. Re: Beamten-Taugenichtse (kwt)

    User_x | 23:51

  2. Re: Beim Privatkunden zählt meist der...

    DerDy | 23:49

  3. Re: Es gibt im Wettbewerb kein Vakuum

    mrmccrash | 23:49

  4. Re: Ziemlich Schade

    Strulf | 23:49

  5. Re: Ruin durch übertriebene Rendite-Erwartungen

    DerDy | 23:45


  1. 23:09

  2. 19:13

  3. 18:36

  4. 17:20

  5. 17:00

  6. 16:44

  7. 16:33

  8. 16:02


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel