• IT-Karriere:
  • Services:

Verfügbarkeit und Fazit des Windows 8.1 Update 1

Windows 8.1 Update 1 ist ab sofort über das Windows-Update verfügbar. Es besteht aus mehreren Patches und ist für die 64-Bit-Version von Windows 8.1 etwa 120 MByte als Express-Download (x64) groß. Die Größe variiert je nach Architektur und Status der installierten Sicherheitsupdates. Unser MSDN-Paket ist als vollständiges Update beispielsweise 800 MByte groß. Dieses Paket werden die wenigsten Nutzer sehen.

Fazit

Stellenmarkt
  1. Bahlsen GmbH & Co. KG, Hannover
  2. Würth Industrie Service GmbH & Co. KG, Bad Mergentheim, Großraum Würzburg

Das Update 1 für Windows 8.1 ist eine lohnenswerte Aktualisierung. Microsoft ist es gelungen, Verbesserungen einzuführen, ohne dabei die Touchscreen-Bedienung deutlich zu verändern. Damit ist das Update eine klare Empfehlung für alle Windows-8.1-Nutzer, denn die Installation hat keine Nachteile.

Wer einen Touchscreen besitzt und nur die Modern-UI verwendet, wird kaum etwas von dem Update merken. Die zusätzliche Positionierung der Ausschaltfläche sehen wir als längst überfällige Verbesserung, insbesondere da der alte Weg über die Charms-Leiste weiter offensteht. Und wer auch als Touchscreen-Nutzer ab und an Modern UI verlässt, um den Desktop zu nutzen, wird sich darüber freuen, nun einfach wieder in die App-Welt zurückzukommen - über die allgegenwärtige Taskleiste. Allerdings stört es, dass die Taskleiste für den Touchscreen-Nutzer in Modern UI nicht zu sehen ist.

Der Maus- und Tastaturnutzer bekommt hingegen sehr viel mehr von den Änderungen mit. Sie erleichtern noch einmal die Benutzung der Modern UI mit diesen klassischen Eingabegeräten, ersetzen aber nicht das klassische Startmenü.

Das Update 1 zeigt einen erfreulichen Trend von Microsoft: Der Konzern hört wieder auf seine Nutzer und setzt kleine Verbesserungen schnell um, ohne ein neues Betriebssystem zu erschaffen. Eines ändern die Neuerungen jedoch nicht: Auch mit dem Update 1 bleibt das Grundproblem zweier Bedienungsparadigmen bestehen. Microsoft gelingt zwar eine Annäherung der Classic UI an die Modern UI. Doch eine echte Vereinigung dieser unterschiedlichen Nutzergruppen gelingt nicht und so bleiben Inkonsistenzen in der Bedienung. Allerdings sind schon die kleinen Verbesserungen des Update 1 eine deutliche Verbesserung für Maus- und Tastaturbenutzer, die sich nun besser mit Windows 8 und 8.1 arrangieren können.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Erster Schritt für Fensterleisten für Apps, doch einiges fehlt noch
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-10%) 8,99€
  2. 3,99€
  3. 37,99€

WS 23. Apr 2014

Linkshänder sind die Kinder des Teufels, bitte, weicht von uns! :)

derLordselbst 23. Apr 2014

Sternzeit 3358 - Sternenflottennews Endlich eine Erklärung für die Kollision der...

flasherle 15. Apr 2014

Kann mir jmd zufälliger Weiße sagen, wie man die "Schließen"-Leiste bei Apps wieder...

Michael H. 14. Apr 2014

Na hoffentlich arbeitest du nicht in irgend einer IT die solche Sachen umsetzt. Warum...

Michael H. 14. Apr 2014

Hier wird man aber nach der Installation von Windows ca. gefühlte 1,5 Millionen mal...


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy S20 - Hands on

Samsung hat gleich drei neue Modelle der Galaxy-S20-Serie vorgestellt. Golem.de konnte sich die Smartphones im Vorfeld bereits genauer anschauen.

Samsung Galaxy S20 - Hands on Video aufrufen
Leistungsschutzrecht: Drei Wörter sollen ...
Leistungsschutzrecht
Drei Wörter sollen ...

Der Vorschlag der Bundesregierung für das neue Leistungsschutzrecht stößt auf Widerstand bei den Verlegerverbänden. Überschriften mit mehr als drei Wörtern und Vorschaubilder sollen lizenzpfichtig sein. Dabei wenden die Verlage einen sehr auffälligen Argumentationstrick an.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht Memes sollen nur noch 128 mal 128 Pixel groß sein
  2. Leistungsschutzrecht Französische Verlage reichen Beschwerde gegen Google ein
  3. Leistungsschutzrecht Französische Medien beschweren sich über Google

Frauen in der Technik: Von wegen keine Vorbilder!
Frauen in der Technik
Von wegen keine Vorbilder!

Technik, also auch Computertechnik, war schon immer ein männlich dominiertes Feld. Das heißt aber nicht, dass es in der Geschichte keine bedeutenden Programmiererinnen gab. Besonders das Militär zeigte reges Interesse an den Fähigkeiten von Frauen.
Von Valerie Lux

  1. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  2. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann
  3. Arbeit Wer ein Helfersyndrom hat, ist im IT-Support richtig

Galaxy Z Flip im Hands-on: Endlich klappt es bei Samsung
Galaxy Z Flip im Hands-on
Endlich klappt es bei Samsung

Beim zweiten Versuch hat Samsung aus seinen Fehlern gelernt: Das Smartphone Galaxy Z Flip mit faltbarem Display ist alltagstauglicher und stabiler als der Vorgänger. Motorolas Razr kann da nicht mithalten.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Isocell Bright HM1 Samsung verwendet neuen 108-MP-Sensor im Galaxy S20 Ultra
  2. Smartphones Samsung schummelt bei Teleobjektiven des Galaxy S20 und S20+
  3. Galaxy Z Flip Samsung stellt faltbares Smartphone im Folder-Design vor

    •  /