Abo
  • IT-Karriere:

Windows 8.1 Update 1 im Frühling: Einstiegsgeräte mit 1 GByte RAM und sehr wenig Speicher

Nun steht fest, wann Microsoft das erste Update für Windows 8.1 veröffentlichen wird. Viele Gerüchte durch die unautorisierten Vorabbuilds bestätigen sich. Neu ist zudem eine drastische Senkung der Hardwarevoraussetzungen.

Artikel veröffentlicht am ,
Microsoft senkt die Hardwarevoraussetzungen für OEMs.
Microsoft senkt die Hardwarevoraussetzungen für OEMs. (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)

Microsoft wird das Update 1 von Windows 8.1 ab dem Frühling 2014 bereitstellen. Das Update wird auch für Windows RT 8.1 angeboten, wie Microsoft in Barcelona versicherte. Mit dem Update 1 passt Microsoft das Betriebssystem auf zwei Dinge an: zum einen für Maus- und Tastaturnutzer, die bereits mit Windows 8.1 deutliche Verbesserungen sehen konnten, und zum anderen anscheinend für eine neue Gerätekategorie für die Windows-Angebote.

  • Microsoft präsentiert Zahlen... (Foto: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • ... und Details rund um das erste Update für Windows 8.1 (Foto: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Windows 8.1 Update 1 soll in den nächsten Wochen erscheinen. (Foto: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Genauere Angaben als Frühling 2014 machte Microsoft auf dem MWC leider nicht. (Foto: Michael Wieczorek/Golem.de)
Microsoft präsentiert Zahlen... (Foto: Michael Wieczorek/Golem.de)
Stellenmarkt
  1. RSG Group GmbH, Berlin
  2. JENOPTIK AG, Jena

Das Betriebssystem wird den Abschaltknopf nun direkt auf dem Startbildschirm (Modern UI alias Metro) darstellen. Auch der Suchen-Knopf wird dort untergebracht. Das ist vor allem für Mausnutzer besser, wie Microsoft auf dem MWC angab. Die sind das Charms-Menü unter Umständen nicht gewöhnt und sparen sich so zwei weitere Klicks und die Sucherei nach Grundbedienelementen.

Wie erwartet, wird zudem die Verwendung der Apps vereinfacht. Die Taskleiste gilt nun auch für Modern-UI-Tasks und nicht nur die klassischen Desktopprogramme. Ein Kontextmenü für das Starten und Wechseln zwischen Apps soll in der Taskleiste ebenfalls die Bedienung verbessern. Die Änderungen sind so integriert worden, dass Maus- und Tastaturnutzer eine Verbesserung erfahren und Nutzer von Touchscreens dabei keine Nachteile haben, verspricht Microsoft.

Für Unternehmenskunden führt Microsoft einen neuen Kompatibilitätsmodus ein. Im Internet Explorer 11 wird es einen IE8-Modus geben. Viele Unternehmenslösungen, auch im Bildungsbereich, setzen noch auf den alten Internet Explorer. Die Tools müssten aufwendig angepasst werden. Diese Arbeit will Microsoft den Unternehmen offenbar abnehmen.

Microsoft will günstige Einstiegsgeräte mit Windows 8.1

Für billigere Windows-Geräte senkt Microsoft die Hardwarevoraussetzungen drastisch. Es ist wohl zu erwarten, dass Windows-Geräte mit gerade einmal 1 GByte RAM und 16 GByte Flashspeicher auf den Markt kommen. Beides überrascht. 1 GByte RAM ist wenig für ein Windows-Gerät. Mit schnellen SSDs ließe sich dieses Defizit einigermaßen abfangen. Doch in der Preisklasse dürften schnelle Speicher nicht die Priorität für Hardwarehersteller sein.

Auch 16 GByte Flashspeicher erscheint sehr wenig. Viele Windows-Geräte brauchen nicht nur für die Installation des Systems schon mehr als 10 GByte. Auch die Recovery-Partitionen sind mitunter so groß wie eine DVD-5. Damit wäre der Speicher eigentlich fast gefüllt. Microsoft müsste also einen Weg gefunden haben, um den Speicherbedarf drastisch zu reduzieren. Noch gibt es jedoch keine Details, wie und ob das gelungen ist.

Mit solch einer Speicherausstattung bei RAM und Datenspeicher bewegt sich Microsoft im Bereich sehr günstiger Android-Tablets. Wie teuer die Windows-Geräte werden, die eine so geringe Ausstattung bieten, ist noch nicht bekannt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. mit PlayStation 4 und Samsung-TVs)
  2. 299,99€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. LG OLED 65E8LLA für 1.777€ statt 2.077€ im Vergleich)
  4. 139€

WolfgangS 25. Feb 2014

Legal: nein. Zitat MS: There will ne no ISO download of Windows 8.1 vor public. Google...

Hotohori 25. Feb 2014

Dennoch höre ich auch ständig Leute, die richtig gut damit zurecht kommen und es sehr...

koller 24. Feb 2014

Windows RT ist ja für ARM Prozessoren. Sofern diese wieder aufholen sollten, wäre es ja...

koller 24. Feb 2014

Mal davon abgesehen dass Du falsch gelesen hast: Windows PHONE 7.5 hat noch das Update...

koller 24. Feb 2014

Bitte erstmal richtig lesen: Es geht um das update für das bereits erschienene Windows 8...


Folgen Sie uns
       


Philips Hue Play HDMI Sync Box angesehen

Die Philips Hue Play HDMI Sync Box ist ein HDMI-Splitter, über den Hue Sync verwendet werden kann. Im ersten Kurztest funktioniert das neue Gerät gut.

Philips Hue Play HDMI Sync Box angesehen Video aufrufen
Ryzen 7 3800X im Test: Der schluckt zu viel
Ryzen 7 3800X im Test
"Der schluckt zu viel"

Minimal mehr Takt, vor allem aber ein höheres Power-Budget für gestiegene Frequenzen unter Last: Das war unsere Vorstellung vor dem Test des Ryzen 7 3800X. Doch die Achtkern-CPU überrascht negativ, weil AMD es beim günstigeren 3700X bereits ziemlich gut meinte.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Epyc 7H12 & Ryzen 5 3500X AMD bringt 280-Watt-CPU und plant günstigen Sechskerner
  2. Agesa 1003abba Microcode-Update taktet Ryzen 3000 um 50 MHz höher
  3. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000

Verkehrssicherheit: Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall
Verkehrssicherheit
Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall

Soll man tonnenschwere SUV aus den Innenstädten verbannen? Oder sollten technische Systeme schärfer in die Fahrzeugsteuerung eingreifen? Nach einem Unfall mit vier Toten in Berlin mangelt es nicht an radikalen Vorschlägen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Torc Robotics Daimler-Tochter testet selbstfahrende Lkw
  2. Edag Citybot Wandelbares Auto mit Rucksackmodulen gegen Verkehrsprobleme
  3. Tusimple UPS testet automatisiert fahrende Lkw

Dick Pics: Penis oder kein Penis?
Dick Pics
Penis oder kein Penis?

Eine Studentin arbeitet an einer Software, die automatisch Bilder von Penissen aus Direktnachrichten filtert. Wer mithelfen will, kann ihr Testobjekte schicken.
Ein Bericht von Fabian A. Scherschel

  1. Medienbericht US-Regierung will soziale Netzwerke stärker überwachen
  2. Soziales Netzwerk Openbook heißt jetzt Okuna
  3. EU-Wahl Spitzenkandidat Manfred Weber für Klarnamenpflicht im Netz

    •  /