Abo
  • Services:
Anzeige
Microsoft senkt die Hardwarevoraussetzungen für OEMs.
Microsoft senkt die Hardwarevoraussetzungen für OEMs. (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)

Windows 8.1 Update 1 im Frühling: Einstiegsgeräte mit 1 GByte RAM und sehr wenig Speicher

Nun steht fest, wann Microsoft das erste Update für Windows 8.1 veröffentlichen wird. Viele Gerüchte durch die unautorisierten Vorabbuilds bestätigen sich. Neu ist zudem eine drastische Senkung der Hardwarevoraussetzungen.

Anzeige

Microsoft wird das Update 1 von Windows 8.1 ab dem Frühling 2014 bereitstellen. Das Update wird auch für Windows RT 8.1 angeboten, wie Microsoft in Barcelona versicherte. Mit dem Update 1 passt Microsoft das Betriebssystem auf zwei Dinge an: zum einen für Maus- und Tastaturnutzer, die bereits mit Windows 8.1 deutliche Verbesserungen sehen konnten, und zum anderen anscheinend für eine neue Gerätekategorie für die Windows-Angebote.

  • Microsoft präsentiert Zahlen... (Foto: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • ... und Details rund um das erste Update für Windows 8.1 (Foto: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Windows 8.1 Update 1 soll in den nächsten Wochen erscheinen. (Foto: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Genauere Angaben als Frühling 2014 machte Microsoft auf dem MWC leider nicht. (Foto: Michael Wieczorek/Golem.de)
Microsoft präsentiert Zahlen... (Foto: Michael Wieczorek/Golem.de)

Das Betriebssystem wird den Abschaltknopf nun direkt auf dem Startbildschirm (Modern UI alias Metro) darstellen. Auch der Suchen-Knopf wird dort untergebracht. Das ist vor allem für Mausnutzer besser, wie Microsoft auf dem MWC angab. Die sind das Charms-Menü unter Umständen nicht gewöhnt und sparen sich so zwei weitere Klicks und die Sucherei nach Grundbedienelementen.

Wie erwartet, wird zudem die Verwendung der Apps vereinfacht. Die Taskleiste gilt nun auch für Modern-UI-Tasks und nicht nur die klassischen Desktopprogramme. Ein Kontextmenü für das Starten und Wechseln zwischen Apps soll in der Taskleiste ebenfalls die Bedienung verbessern. Die Änderungen sind so integriert worden, dass Maus- und Tastaturnutzer eine Verbesserung erfahren und Nutzer von Touchscreens dabei keine Nachteile haben, verspricht Microsoft.

Für Unternehmenskunden führt Microsoft einen neuen Kompatibilitätsmodus ein. Im Internet Explorer 11 wird es einen IE8-Modus geben. Viele Unternehmenslösungen, auch im Bildungsbereich, setzen noch auf den alten Internet Explorer. Die Tools müssten aufwendig angepasst werden. Diese Arbeit will Microsoft den Unternehmen offenbar abnehmen.

Microsoft will günstige Einstiegsgeräte mit Windows 8.1

Für billigere Windows-Geräte senkt Microsoft die Hardwarevoraussetzungen drastisch. Es ist wohl zu erwarten, dass Windows-Geräte mit gerade einmal 1 GByte RAM und 16 GByte Flashspeicher auf den Markt kommen. Beides überrascht. 1 GByte RAM ist wenig für ein Windows-Gerät. Mit schnellen SSDs ließe sich dieses Defizit einigermaßen abfangen. Doch in der Preisklasse dürften schnelle Speicher nicht die Priorität für Hardwarehersteller sein.

Auch 16 GByte Flashspeicher erscheint sehr wenig. Viele Windows-Geräte brauchen nicht nur für die Installation des Systems schon mehr als 10 GByte. Auch die Recovery-Partitionen sind mitunter so groß wie eine DVD-5. Damit wäre der Speicher eigentlich fast gefüllt. Microsoft müsste also einen Weg gefunden haben, um den Speicherbedarf drastisch zu reduzieren. Noch gibt es jedoch keine Details, wie und ob das gelungen ist.

Mit solch einer Speicherausstattung bei RAM und Datenspeicher bewegt sich Microsoft im Bereich sehr günstiger Android-Tablets. Wie teuer die Windows-Geräte werden, die eine so geringe Ausstattung bieten, ist noch nicht bekannt.


eye home zur Startseite
WolfgangS 25. Feb 2014

Legal: nein. Zitat MS: There will ne no ISO download of Windows 8.1 vor public. Google...

Hotohori 25. Feb 2014

Dennoch höre ich auch ständig Leute, die richtig gut damit zurecht kommen und es sehr...

koller 24. Feb 2014

Windows RT ist ja für ARM Prozessoren. Sofern diese wieder aufholen sollten, wäre es ja...

koller 24. Feb 2014

Mal davon abgesehen dass Du falsch gelesen hast: Windows PHONE 7.5 hat noch das Update...

koller 24. Feb 2014

Bitte erstmal richtig lesen: Es geht um das update für das bereits erschienene Windows 8...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ETAS GmbH, Stuttgart
  2. Continental AG, Lindau am Bodensee, Frankfurt
  3. dSPACE GmbH, Paderborn
  4. Vector Informatik GmbH, Stuttgart


Anzeige
Top-Angebote
  1. 199€ (Normalpreis 250€)
  2. für 699€ statt 799€
  3. 34,99€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis 77€)

Folgen Sie uns
       


  1. Fraunhofer Fokus

    Metaminer soll datensammelnde Apps aufdecken

  2. Onlinehandel

    Bundesgerichtshof greift Paypal-Käuferschutz an

  3. Verbraucherschutz

    Sportuhr-Hersteller gehen unsportlich mit Daten um

  4. Core-i-Prozessoren

    Intel bestätigt gravierende Sicherheitsprobleme in ME

  5. Augmented Reality

    Apple kauft Vrvana für 30 Millionen US-Dollar

  6. Lootboxen

    "Battlefront 2 ist ein Star-Wars-Onlinecasino für Kids"

  7. Stadtnetzbetreiber

    Von 55 Tiefbauunternehmen hat keines geantwortet

  8. Steuerstreit

    Irland fordert Milliardenzahlung von Apple ein

  9. Zensur

    Skype ist in chinesischen Appstores blockiert

  10. Eizo Flexscan EV2785

    Neuer USB-C-Monitor mit 4K und mehr Watt für Notebooks



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Gaming-Smartphone im Test: Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
Gaming-Smartphone im Test
Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
  1. Razer Phone im Hands on Razers 120-Hertz-Smartphone für Gamer kostet 750 Euro
  2. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  3. Razer-CEO Tan Gaming-Gerät für mobile Spiele soll noch dieses Jahr kommen

Firefox 57: Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
Firefox 57
Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
  1. Mozilla Wenn Experimente besser sind als Produkte
  2. Firefox 57 Firebug wird nicht mehr weiterentwickelt
  3. Mozilla Firefox 56 macht Hintergrund-Tabs stumm

Fire TV (2017) im Test: Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
Fire TV (2017) im Test
Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
  1. Neuer Fire TV Amazons Streaming-Gerät bietet HDR für 80 Euro
  2. Streaming Update für Fire TV bringt Lupenfunktion
  3. Streaming Amazon will Fire TV und Echo Dot vereinen

  1. Re: "fehlenden Tiefbaukapazitäten *in Deutschland*"

    DAUVersteher | 02:52

  2. Re: Sollen sie halt ihre eigenen Tiefbaufirmen...

    DAUVersteher | 02:45

  3. Re: Die Lösung!

    User_x | 02:27

  4. Re: Der Artikel macht es unverständlich. Das...

    ML82 | 02:08

  5. Re: Decent

    floziii | 01:55


  1. 17:45

  2. 17:20

  3. 17:06

  4. 16:21

  5. 15:51

  6. 15:29

  7. 14:59

  8. 14:11


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel