Abo
  • Services:
Anzeige
Ryzen und Kaby Lake werden nur auf Windows 10 offiziell unterstützt.
Ryzen und Kaby Lake werden nur auf Windows 10 offiziell unterstützt. (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)

Windows 7 und 8: Github-Nutzer schafft Freischaltung von neuen CPUs

Ryzen und Kaby Lake werden nur auf Windows 10 offiziell unterstützt.
Ryzen und Kaby Lake werden nur auf Windows 10 offiziell unterstützt. (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)

Microsoft hat Updates für Kaby-Lake- und Ryzen-CPUs für ältere Windows-Versionen gesperrt. Doch es gibt einen Workaround, den ein Github-Mitglied detailliert beschreibt. Dazu muss eine Dll-Datei verändert werden.

Ein Weg, die Sperre zu umgehen: Github-Nutzer Zeffy hat eine Anleitung verfasst, in der der Ausschluss von Updates für alte Windows-Betriebssysteme, also 7, 8 und 8.1, für aktuelle Intel- und AMD-Prozessoren umgangen werden kann. Dazu muss die .dll-Datei Wuaueng gepatcht werden.

Anzeige

In einem Beitrag auf dem Entwicklerportal Github erklärt Zeffy seinen Ansatz. Dazu hat er sich zum Testen die entsprechende .msu-Datei heruntergeladen und extrahiert. In den extrahierten Daten fand er die verantwortlichen Funktionen, die AMD Ryzen und Intel Kaby Lake für ältere Windows-Versionen ausschließen.

Zwei Ansätze führen zum Ziel

Dem Howto zufolge checkt Microsoft den Prozessor durch einen simplen Dword-Eintrag in der wuaueng.dll-Datei. Die entscheidene Methode, die nach kompatibler Hardware sucht, ist "isDeviceServicable(void)". Ändert man den Wert dword_600002EE948 von 0x01 auf 0x00, dann überspringt die isDeviceServiceable-Methode den kompletten CPU-Check. Das soll jedoch nur mit dem Windows-Patch KB4012218-x64 funktionieren. Der Vorteil ist dafür, dass nur ein einzelner Byte-Wert verändert werden muss.

Der zweite Ansatz ist komplizierter. Innerhalb der wuaueng.dll erzwingt Zeffy die Nutzung der Variable forceUnsupportedCPU vom Typ Reg_Dword in einem Registry-Eintrag. Dazu müssen mehrere Codezeilen verändert und ein entsprechender Registry-Eintrag angelegt werden. Zeffy verlinkt alle notwendigen Schritte in seinem Howto auf Github.

Zeffy weist darauf hin, dass beide Methoden jederzeit seitens Microsoft gepatcht werden können. Auf jeden Fall muss die erste Methode jedes Mal angewandt werden, wenn das eigene System aktualisiert wird, weil dann mit großer Wahrscheinlichkeit auch die getätigten Änderungen rückgängig gemacht werden.


eye home zur Startseite
Sharra 16:14

Würde wohl, bedeutet aber wieder: Einlesen, herausfinden was Win10 überhaupt murkst, und...

Themenstart

My1 14:59

true. aber mMn sollte windows gleich die Möglichkeit bieten sich um nicht verschiebbare...

Themenstart

Crass Spektakel 13:51

Die Existenz des inzwischen verstorbenen Windows 98 Onkels kann Dir meine ganze Familie...

Themenstart

My1 09:53

Vielleicht, unter umständen kann es ja zufälligerweise gegebenenfalls sein dass man au...

Themenstart

My1 23. Apr 2017

ganz einfach es ist nur eine updatesperre, also wenn Update XY installiert wird und man...

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. AES GmbH, Bremen
  2. Hüttlin GmbH, Schopfheim
  3. Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG, Chemnitz
  4. über Ratbacher GmbH, Münster


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 69,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 5,99€
  3. 15,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Amazon

    Phishing-Kampagne ködert mit Datenschutzgrundverordnung

  2. Linux-Distribution

    Opensuse ändert erneut sein Versionsschema

  3. Ronin 2 und Cendence

    DJI präsentiert neuen Kamera-Gimbal und Drohnencontroller

  4. Festnetz

    Neue Glasfaser von Prysmian soll Spleißzeit verringern

  5. Radeon Pro Duo

    AMD bringt Profi-Grafikkarte mit zwei Polaris-Chips

  6. Mediacenter-Software

    Warum Kodi DRM unterstützen will

  7. Satelliteninternet

    Apple holt sich Satellitenexperten von Alphabet

  8. Microsoft

    Bis 2020 kein Office-Support mehr für einige Cloud-Dienste

  9. Sonos Playbase vs. Raumfeld Sounddeck

    Wuchtiger Wumms im Wohnzimmer

  10. Regierungspräsidium

    Docmorris muss Automatenapotheke schließen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Quantenphysik: Im Kleinen spielt das Universum verrückt
Quantenphysik
Im Kleinen spielt das Universum verrückt
  1. Die Woche im Video Kein Saft, kein Wumms, keine Argumente
  2. Quantenmechanik Malen nach Zahlen für die weltbesten Mathematiker
  3. IBM Q Qubits as a Service

Elektromobilität: Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
Elektromobilität
Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
  1. Elektroauto Opel Ampera-E kostet inklusive Prämie ab 34.950 Euro
  2. Elektroauto Volkswagen I.D. Crozz soll als Crossover autonom fahren
  3. Sportback Concept Audis zweiter E-tron ist ein Sportwagen

Hate-Speech-Gesetz: Regierung kennt keine einzige strafbare Falschnachricht
Hate-Speech-Gesetz
Regierung kennt keine einzige strafbare Falschnachricht
  1. Neurowissenschaft Facebook erforscht Gedanken-Postings
  2. Rundumvideo Facebooks 360-Grad-Ballkamera nimmt Tiefeninformationen auf
  3. Spaces Facebook stellt Beta seiner Virtual-Reality-Welt vor

  1. Re: Bitte bitte kein Software Blob

    DonaldDuck | 17:05

  2. Re: Völliger Bullshit

    neocron | 17:05

  3. Re: DRM aber optional?

    My1 | 17:04

  4. Re: wer schützt uns vor den Schnapsideen...

    NopeNopeNope | 16:55

  5. Re: Volldepp des Monats

    Oktavian | 16:54


  1. 17:10

  2. 16:49

  3. 16:26

  4. 16:11

  5. 15:56

  6. 13:45

  7. 13:13

  8. 12:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel