Abo
  • Services:
Anzeige
Ryzen und Kaby Lake werden nur auf Windows 10 offiziell unterstützt.
Ryzen und Kaby Lake werden nur auf Windows 10 offiziell unterstützt. (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)

Windows 7 und 8: Github-Nutzer schafft Freischaltung von neuen CPUs

Ryzen und Kaby Lake werden nur auf Windows 10 offiziell unterstützt.
Ryzen und Kaby Lake werden nur auf Windows 10 offiziell unterstützt. (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)

Microsoft hat Updates für Kaby-Lake- und Ryzen-CPUs für ältere Windows-Versionen gesperrt. Doch es gibt einen Workaround, den ein Github-Mitglied detailliert beschreibt. Dazu muss eine Dll-Datei verändert werden.

Ein Weg, die Sperre zu umgehen: Github-Nutzer Zeffy hat eine Anleitung verfasst, in der der Ausschluss von Updates für alte Windows-Betriebssysteme, also 7, 8 und 8.1, für aktuelle Intel- und AMD-Prozessoren umgangen werden kann. Dazu muss die .dll-Datei Wuaueng gepatcht werden.

Anzeige

In einem Beitrag auf dem Entwicklerportal Github erklärt Zeffy seinen Ansatz. Dazu hat er sich zum Testen die entsprechende .msu-Datei heruntergeladen und extrahiert. In den extrahierten Daten fand er die verantwortlichen Funktionen, die AMD Ryzen und Intel Kaby Lake für ältere Windows-Versionen ausschließen.

Zwei Ansätze führen zum Ziel

Dem Howto zufolge checkt Microsoft den Prozessor durch einen simplen Dword-Eintrag in der wuaueng.dll-Datei. Die entscheidene Methode, die nach kompatibler Hardware sucht, ist "isDeviceServicable(void)". Ändert man den Wert dword_600002EE948 von 0x01 auf 0x00, dann überspringt die isDeviceServiceable-Methode den kompletten CPU-Check. Das soll jedoch nur mit dem Windows-Patch KB4012218-x64 funktionieren. Der Vorteil ist dafür, dass nur ein einzelner Byte-Wert verändert werden muss.

Der zweite Ansatz ist komplizierter. Innerhalb der wuaueng.dll erzwingt Zeffy die Nutzung der Variable forceUnsupportedCPU vom Typ Reg_Dword in einem Registry-Eintrag. Dazu müssen mehrere Codezeilen verändert und ein entsprechender Registry-Eintrag angelegt werden. Zeffy verlinkt alle notwendigen Schritte in seinem Howto auf Github.

Zeffy weist darauf hin, dass beide Methoden jederzeit seitens Microsoft gepatcht werden können. Auf jeden Fall muss die erste Methode jedes Mal angewandt werden, wenn das eigene System aktualisiert wird, weil dann mit großer Wahrscheinlichkeit auch die getätigten Änderungen rückgängig gemacht werden.


eye home zur Startseite
Hotohori 25. Apr 2017

Kann ich gut verstehen, ich hätte da auch so manches markige Wort bei dem Thema übrig. ;)

Crass Spektakel 24. Apr 2017

Ich habe bei Windows 10 klar beschrifteten Knöpfe zum Regeln der Datenübertragung, den...

Hotohori 24. Apr 2017

Jo, war bei mir ähnlich. Damals von XP direkt auf Win 7 umgestiegen, nach dem ich blo...

Crass Spektakel 24. Apr 2017

Die Existenz des inzwischen verstorbenen Windows 98 Onkels kann Dir meine ganze Familie...

My1 24. Apr 2017

Vielleicht, unter umständen kann es ja zufälligerweise gegebenenfalls sein dass man au...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. MAHLE International GmbH, Stuttgart
  2. Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), Berlin
  3. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  4. T-Systems International GmbH, Darmstadt


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Game of Thrones, The Big Bang Theory)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  3. für 1€ über Sky Ticket (via App auch auf Smartphone/Tablet, Apple TV, PS3, PS4, Xbox One...

Folgen Sie uns
       


  1. Search Light

    Google testet schlanke Such-App

  2. 3D-Drucker

    Neues Verfahren erkennt Manipulationen beim 3D-Druck

  3. AVS Device SDK

    Amazon bringt Alexa auf Raspberry Pi und andere Boards

  4. Adblock Plus

    OLG München erklärt Werbeblocker für zulässig

  5. Streaming

    Netflix plant 7 Milliarden US-Dollar für eigenen Content ein

  6. Coffee Lake

    Core i3 als Quadcores und Core i5 als Hexacores

  7. Starcraft Remastered im Test

    Klick, klick, klick, klick, klick als wär es 1998

  8. KB4034658

    Anniversary-Update-Update macht Probleme mit WSUS

  9. Container

    Githubs Kubernetes-Cluster überlebt regelmäßige Kernel-Panic

  10. Radeon RX Vega

    Mining-Treiber steigert MH/s deutlich



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Threadripper 1950X und 1920X im Test: AMD hat die schnellste Desktop-CPU
Threadripper 1950X und 1920X im Test
AMD hat die schnellste Desktop-CPU
  1. Ryzen AMD bestätigt Compiler-Fehler unter Linux
  2. CPU Achtkerniger Threadripper erscheint Ende August
  3. Ryzen 3 1300X und 1200 im Test Harte Gegner für Intels Core i3

Sysadmin Day 2017: Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte
Sysadmin Day 2017
Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte

Orange Pi 2G IoT ausprobiert: Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
Orange Pi 2G IoT ausprobiert
Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
  1. Odroid HC-1 Bastelrechner besser stapeln im NAS
  2. Bastelrechner Nano Pi im Test Klein, aber nicht unbedingt oho

  1. 3D-Druckkontrolle gehackt

    Earan | 01:02

  2. Re: Warum ich die Golem Werbung blocke ..

    Arkarit | 00:55

  3. Re: Sollen sie Werbeblocker halt aussperren.

    Arkarit | 00:43

  4. Worker einzeln bewegen...

    Baladur | 00:43

  5. Re: Nicht mehr Übersicht? Wurgs...

    ChristianKG | 00:33


  1. 17:02

  2. 15:55

  3. 15:41

  4. 15:16

  5. 14:57

  6. 14:40

  7. 14:26

  8. 13:31


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel