Abo
  • IT-Karriere:

Windows 7 und 2008: Erweiterter Support endet Mitte Januar 2020

In weniger als einem Jahr wird Microsoft den erweiterten Support von Windows 7 und die Server-Varianten des Systems einstellen. Nutzer der Systeme sollten sich langsam auf einen Ersatz vorbereiten. Sicherheitsupdates wird es bald nicht mehr geben.

Artikel veröffentlicht am ,
Windows 7 in der teuersten Variante (Symbolbild)
Windows 7 in der teuersten Variante (Symbolbild) (Bild: Kenzo Tribouillard / Freier Fotograf / AFP)

Wer noch das Betriebssystem Windows 7 mit Service Pack 1 oder die Server-Varianten 2008 und 2008 R2 nutzt, sollte sich langsam darauf vorbereiten, die Systeme auszutauschen. Der Softwarehersteller Microsoft wird den sogenannten erweiterten Support zum 14. Januar 2020, also in weniger als einem Jahr, einstellen. Dieser erweiterte Support beinhaltet derzeit in der Regel noch Sicherheitsupdates, die meist an monatlichen Patchdays an die Anwender und Administratoren verteilt werden. Die Einstellung des Supports für Windows 7 hat Microsoft im Lifecycle-Dokument schon länger angekündigt. Mit einer gesonderten Mitteilung wurde zusätzlich auf das Ende der 2008er Server-Generation aufmerksam gemacht.

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  2. Dataport, Hamburg

Der Weiterbetrieb der Betriebssysteme wird für Anwender damit zu einem Risiko, da diese sich nicht auf außerordentliche Patches verlassen können, auch wenn Microsoft das bei Vorgängerbetriebssystemen ab und an so gehandhabt hat. Für das beliebte Windows XP wurde der Support-Zeitraum sogar verlängert und es gibt einen gesondert zu bezahlenden CSA-Support. Auch für Windows 10 gibt es einen eigenen Bezahlsupport.

Windows 7, und damit mit hoher Wahrscheinlichkeit auch die Server-Varianten, wird Microsoft auf diese Art und Weise ebenfalls weiter mit Sicherheitsupdates unterstützen. Dieser Support nennt sich dieses Mal nicht CSA, sondern ESU für Extended Security Updates. Wie berichtet, wird die Produktunterstützung mit entsprechendem ESU-Vertrag um weitere drei Jahre verlängert.

Windows 7 ist immer noch bei vielen Nutzern im Einsatz und wie Windows XP recht beliebt. Anwender übersprangen damals oft Windows Vista und wechselten erst mit Windows 7 auf ein neueres System. Gleichzeitig konnte Microsoft die Windows-7-Anwender kaum davon überzeugen, Windows 8 zu installieren, das immerhin noch bis Anfang 2023 mit Sicherheitsupdates versorgt wird.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Hell Let Loose für 15,99€, Hitman 2 für 15,49€ und PSN Card 25 Euro [DE] für 21,99€)
  2. (u. a. SanDisk SSD Plus 1 TB für 88€ + Versand oder kostenlose Marktabholung)
  3. (u. a. MacBook 12 m3-7Y32/8 GB/256 GB/Silber für 999€ + Versand oder kostenlose Marktabholung...
  4. (u. a. MacBook 12 m3-7Y32/8 GB/256 GB/Silber für 999€ + Versand oder kostenlose Marktabholung...

Neuro-Chef 22. Jan 2019

Bei meinem Ryzen-PC (zusammengestellt im Sommer 2017) hat es tatsächlich bis November...

Tylon 16. Jan 2019

Du bist ein Killer, ich seh es schon. Vielleicht hat man wie z.B. hier auch tausende...

Legendenkiller 16. Jan 2019

Warum gibs da keine Artikel trüber ?!! Und die haben oft mehr sensible Daten als der PC...


Folgen Sie uns
       


Radeon RX 5700 (XT) - Test

Die Navi-10-Grafikkarten schlagen die Geforce RTX 2060(S), benötigen aber etwas mehr Energie und unterstützen kein Hardware-Raytracing, dafür sind sie günstiger.

Radeon RX 5700 (XT) - Test Video aufrufen
Faire IT: Die grüne Challenge
Faire IT
Die grüne Challenge

Kann man IT-Produkte nachhaltig gestalten? Drei Startups zeigen, dass es nicht so einfach ist, die grüne Maus oder das faire Smartphone auf den Markt zu bringen.
Von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Smartphones Samsung und Xiaomi profitieren in Europa von Huawei-Boykott
  2. Smartphones Xiaomi ist kurz davor, Apple zu überholen
  3. Niederlande Notrufnummer fällt für mehrere Stunden aus

OKR statt Mitarbeitergespräch: Wir müssen reden
OKR statt Mitarbeitergespräch
Wir müssen reden

Das jährliche Mitarbeitergespräch ist eines der wichtigsten Instrumente für Führungskräfte, doch es ist gerade in der IT-Branche nicht mehr unbedingt zeitgemäß. Aus dem Silicon Valley kommt eine andere Methode: OKR. Sie erfüllt die veränderten Anforderungen an Agilität und Veränderungsbereitschaft.
Von Markus Kammermeier

  1. Arbeit Hilfe für frustrierte ITler
  2. IT-Arbeitsmarkt Jobgarantie gibt es nie
  3. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt

Zephyrus G GA502 im Test: Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt
Zephyrus G GA502 im Test
Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt

Mit AMDs Ryzen 7 und Nvidia-GPU ist das Zephyrus G GA502 ein klares Gaming-Gerät. Überraschenderweise eignet es sich aber auch als mobiles Office-Notebook. Das liegt an der beeindruckenden Akkulaufzeit.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Vivobook (X403) Asus packt 72-Wh-Akku in günstigen 14-Zöller
  2. ROG Swift PG35VQ Asus' 35-Zoll-Display nutzt 200 Hz, HDR und G-Sync
  3. ROG Gaming Phone II Asus plant neue Version seines Gaming-Smartphones

    •  /