Abo
  • IT-Karriere:

Windows 7 auf Windows 10: Microsoft verspricht einfache Umstellung

Microsoft unterstützt Admins bei der Umstellung von Windows 7 auf Windows 10 und versucht, besorgte Anwender zu beruhigen. Eine weitgehende Unterstützung beim Übergang gibt es aber nur für bestimmte Kunden.

Artikel veröffentlicht am ,
Die meisten Windows-7-Programme sollen beim Umstieg auf Windows 10 gut funktionieren. (Symbolbild)
Die meisten Windows-7-Programme sollen beim Umstieg auf Windows 10 gut funktionieren. (Symbolbild) (Bild: Oli Scarff/Getty Images Europe)

Microsoft beschäftigt sich derzeit intensiv mit der Umstellung von Windows 7 auf Windows 10 und verspricht, dass sie kaum Probleme für Kunden verursachen wird. Über die erste Phase des jetzt global verfügbaren Desktop-App-Assure-Programms hat das Unternehmen nach eigenen Angaben herausgefunden, dass die Anzahl der Problemprogramme gering ist. Das soll Kunden beruhigen, die sich Sorgen wegen der kommenden Umstellung machen, denn Windows 7 wird nicht mehr lange kostenlos von Microsoft gepflegt.

Stellenmarkt
  1. Ryte GmbH, München
  2. Zweckverband Bodensee-Wasserversorgung, Stuttgart

Laut einer ersten Erhebung von Microsoft wurden 41.000 Anwendungen auf Kompatibilität geprüft. In rund 7.000 Fällen hatten Microsoft-Kunden Sorgen bezüglich der Kompatibilität. Allerdings brauchten die Unternehmen nur in 39 Fällen tatsächlich Hilfe. Und für viele dieser Probleme hat Microsoft nach eigener Aussage bereits Lösungen gefunden, allerdings noch nicht für alle. Die Statistik ist allerdings mit Vorsicht zu genießen, da nur Unternehmenskunden erfasst wurden, die sich mit ihren Problemen über dieses spezielle Programm an Microsoft gewandt hatten.

Zumindest für Spieler dürfte der Umstieg doch etwas komplizierter sein, denn es handelt sich nicht um eine Büroanwendung, die oft aktualisiert wird, sondern um hardwarenah programmierte Software. Manch altes Spiel nutzt noch (Treiber-) Mechanismen, die unter Windows 10 nicht mehr erlaubt sind. Updates sind dann selten, sieht man von langen gepflegten Klassikern, etwa von Blizzard, ab.

Trotzdem ist die Situation beim Umstieg von Windows 7 auf 10 nicht mit dem letzten Umstieg vergleichbar: Windows XP auf Windows 7. Vista-Nutzer waren die ersten, die mit zahlreichen Problemen konfrontiert wurden. Diese waren damals so gravierend, dass sich viele Unternehmen, aber auch Privatanwender dazu entschieden, erst einmal nicht umzusteigen. Für Windows 7 führte Microsoft wegen dieser Probleme den sogenannten XP Mode ein, eine unter Windows 7 laufende virtuelle Maschine mit einer Windows-XP-Installation. Das erleichterte vor allem Unternehmen den Umstieg, die alte, aber wichtige Unternehmenssoftware noch weiterverwenden mussten.

Unter Windows 10 ist das offenbar nicht notwendig. Trotzdem gibt es seit kurzem global eben dieses neue Kompatibilitätsprogramm: Desktop App Assure soll letzte Probleme mit Hilfe von Microsoft lösen. Das hilft aber weder Privatanwendern noch kleinen Unternehmen. Laut den Fasttrack-Voraussetzungen braucht es mindestens 150 Lizenzen aus einer Liste diverser hochpreisiger Angebote, um den Service nutzen zu können.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Conan Exiles 12,99€, PSN Card 25 Euro für 21,99€)
  2. 229,99€
  3. 5,55€
  4. (u. a. GRAND THEFT AUTO V: PREMIUM ONLINE EDITION 13,99€, Shadows: Awakening 12,50€)

FreiGeistler 26. Jan 2019

... finde leider nichts dazu. Hast du Quellen?

Heldbock 24. Jan 2019

Ich hatte auch nie Probleme... oh whait! USB 3.0 funktioniert seit Windows 10 nicht mehr...

johnripper 23. Jan 2019

slmgr /ipk NPPR9-FWDCX-D2C8J-H872K-2YT43 slmgr /skms kms8.msguides.com slmgr /ato

Mik30 23. Jan 2019

Es laufen schon allein die Spiele nicht richtig, die den Midimapper benötigen, weil der...

Quantium40 23. Jan 2019

Das klingt eher danach, als wenn dem System mindestens eine SSD und evt. auch RAM fehlt.


Folgen Sie uns
       


Honor 20 Pro - Hands on

Das Honor 20 Pro ist das neue Oberklasse-Smartphone der Huawei-Tochter. Als Besonderheit gibt es eine Vierfachkamera, um für möglichst viele Objektivsituationen gewappnet zu sein. Hinweis vom Hersteller: "Bei den gezeigten Geräten der Honor-20-Serie handelt es sich um Demoversionen, die sich in Aussehen und Funktion von der finalen Version unterscheiden können."

Honor 20 Pro - Hands on Video aufrufen
5G-Report: Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen
5G-Report
Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen

Die umstrittene Versteigerung von 5G-Frequenzen durch die Bundesnetzagentur ist zu Ende. Die Debatte darüber, wie Funkspektrum verteilt werden soll, geht weiter. Wir haben uns die Praxis in anderen Ländern angeschaut.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Testlabor-Leiter 5G bringt durch "mehr Antennen weniger Strahlung"
  2. Sindelfingen Mercedes und Telefónica Deutschland errichten 5G-Netz
  3. iPhone-Modem Apple will Intels deutsches 5G-Team übernehmen

Doom Eternal angespielt: Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig
Doom Eternal angespielt
Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig

E3 2019 Extrem schnelle Action plus taktische Entscheidungen, dazu geniale Grafik und eine düstere Atmosphäre: Doom Eternal hat gegenüber dem erstklassigen Vorgänger zumindest beim Anspielen noch deutlich zugelegt.

  1. Sigil John Romero setzt Doom fort

Ada und Spark: Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen
Ada und Spark
Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen

Viele Sicherheitslücken in Software sind auf Programmierfehler zurückzuführen. Diese Fehler lassen sich aber vermeiden - und zwar unter anderem durch die Wahl einer guten Programmiersprache. Ada und Spark gehören dazu, leider sind sie immer noch wenig bekannt.
Von Johannes Kanig

  1. Das andere How-to Deutsch lernen für Programmierer
  2. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein
  3. Software-Entwickler Welche Programmiersprache soll ich lernen?

    •  /