Windows 11: User wollen separate Fenster in der Taskleiste zurück

Windows 11 gruppiert Instanzen einer App zusammen und streicht die Möglichkeit, sie separat anzuzeigen. Das gefällt der Community gar nicht.

Artikel veröffentlicht am ,
So könnte Windows 11 aussehen, wenn einzelne Instanzen derselben App separat angezeigt werden. (Symbolbild)
So könnte Windows 11 aussehen, wenn einzelne Instanzen derselben App separat angezeigt werden. (Symbolbild) (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)

Viele Menschen nutzen bereits Windows 11 aktiv. Einigen fallen dabei nicht nur gute Punkte des neuen OS auf. So vermissen Leute etwa die Möglichkeit, einzelne Fenster der gleichen App auch als separate Instanzen in der Taskleiste anzeigen zu lassen. Einige Menschen nutzten das bisher etwa immer, um Browsertabs nebeneinander anzuordnen oder einzelne E-Mails parallel geöffnet zu halten.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler (m/w/d) Webanwendungen - Java und relationale Datenbanken
    WIBU-SYSTEMS AG, Karlsruhe
  2. Senior-Softwareentwickler (w/m/d) Java - Produktentwicklung
    SSI SCHÄFER IT Solutions GmbH, Münster
Detailsuche

Mehr als 11.000 Zustimmungen hat der Wunsch nach dem Feature mittlerweile im Feedback-Hub. Auch einige Golem.de-Redakteure, die auf Windows 11 umgestiegen sind, wundern sich darüber, dass Microsoft die Funktion gestrichen hat. Es gebe schlicht keinen Anlass dazu.

Windows 11 braucht mehr Klicks

"Das hat meinen Arbeitsfluss merklich beeinflusst", schreibt ein Tester im Feedback-Hub. Mittlerweile wurden dadurch wohl bereits ein paar E-Mails nicht oder zu spät bearbeitet. Andere User sind wesentlich sarkastischer. "Warum habe ich das Gefühl, dass Microsoft das für Windows 8.1 verantwortliche Team zurückgebracht hat?", fragt sich ein Mitglied. "Das ist die idiotischste, zeitraubendste degenerierte Idee, die ich je bei Softwareentwicklung erlebt habe", schreibt ein weiteres Mitglied.

Die Taskbar in Windows 11 gruppiert Tabs und Instanzen derselben App in Taskgruppen. Die Fenster sind also noch immer erreichbar, allerdings müssen User dazu den Mauscursor über das jeweilige App-Icon bewegen. Anschließend werden die separaten Fenster in einer Übersicht angezeigt. Alternativ kann auch die Tastenkombination Alt + Tab genutzt werden, um zwischen allen derzeit aktiven Fenstern umzuschalten.

Golem Akademie
  1. Einführung in die Programmierung mit Rust: virtueller Fünf-Halbtage-Workshop
    21.–25. März 2022, Virtuell
  2. PowerShell Praxisworkshop: virtueller Vier-Tage-Workshop
    20.–23. Dezember 2021, virtuell
Weitere IT-Trainings

Für viele bedeuten die zusätzlichen Klicks allerdings einen Mehraufwand, der offensichtlich teils nicht akzeptabel ist.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


GeXX 27. Nov 2021 / Themenstart

Kann ich auch nicht verstehen... Habe Win11 am laufen und diese Funktion fehlt mir sehr...

ITS.me2F 04. Nov 2021 / Themenstart

Also mir wurde im Juni das Galaxy Book Pro 360 mit Windows 10 zugeschickt. War alles...

Dedado 25. Okt 2021 / Themenstart

+1 Eben jenes

mibbio 22. Okt 2021 / Themenstart

Und dazu kommt ja auch noch, dass von Leuten, die ihr System umfangreicher konfigurieren...

root666 22. Okt 2021 / Themenstart

Es hat keine Kacheln. Es hat einen useless fullscreen launcher. Selbst auf Tablets ist...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Geforce Now (RTX 3080) im Test
1440p120 mit Raytracing aus der Cloud

Höhere Auflösung, mehr Bilder pro Sekunde, kürzere Latenzen: Geforce Now mit virtueller Geforce RTX 3080 ist Cloud-Gaming par excellence.
Ein Test von Marc Sauter

Geforce Now (RTX 3080) im Test: 1440p120 mit Raytracing aus der Cloud
Artikel
  1. Encrochat-Hack: Damit würde man keinen Geschwindigkeitsverstoß verurteilen
    Encrochat-Hack
    "Damit würde man keinen Geschwindigkeitsverstoß verurteilen"

    Der Anwalt Johannes Eisenberg hat sich die Daten aus dem Encrochat-Hack genauer angesehen und viel Merkwürdiges entdeckt.
    Ein Interview von Moritz Tremmel

  2. SpaceX: Starlink testet Satelliteninternet in Flugzeugen
    SpaceX
    Starlink testet Satelliteninternet in Flugzeugen

    Bald dürften mehrere Flugesellschaften Starlink-Service anbieten. Laut einem Manager soll es so schnell wie möglich gehen.

  3. Gigafactory Grünheide: Tesla rekrutiert hauptsächlich regionale Arbeitskräfte
    Gigafactory Grünheide
    Tesla rekrutiert hauptsächlich regionale Arbeitskräfte

    Entgegen den Befürchtungen der Gegner profitieren vor allem Berlin und Brandenburg von Teslas neuer Fabrik in Brandenburg.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Gaming-Monitore zu Bestpreisen (u. a. Samsung G9 49" 32:9 Curved QLED 240Hz 1.149€) • Spiele günstiger: PC, PS5, Xbox, Switch • Zurück in die Zukunft Trilogie 4K 31,97€ • be quiet 750W-PC-Netzteil 87,90€ • Cambridge Audio Melomonia Touch 89,95€ • Gaming-Stühle zu Bestpreisen [Werbung]
    •  /