Windows-11-Update: Bluescreen wird wieder blau

Microsofts neues Bugfix-Update für Windows 11 behebt einige kleine Fehler und macht den Bluescreen of Death wieder blau.

Artikel veröffentlicht am , Michael Linden
Windows 10 Blue Screen of Death
Windows 10 Blue Screen of Death (Bild: Golem.de)

Microsoft verteilt in seinen Beta- und Release Preview-Insider-Kanälen bereits das nächste Windows-11-Update (Versionsnummer 22000.346). Noch ist es nur für Teilnehmer des Programms Windows Insider verfügbar.

Das Update behebt Probleme mit der neuen Taskleiste, dem Startmenü und der Bluetooth-Lautstärkeregelung. Auch Bugs beim Ausführen einiger 32-Bit-Anwendungen und beim Drucken sollen durch das Update beseitigt werden.

Dazu kommt eine kosmetische Änderung: Der Black Screen of Death, den Microsoft mit Windows 11 eingeführt hat, wird wieder zum Blue Screen of Death, kurz BSoD. Nach einem kritischen Systemfehler wird das System gestoppt und die Bedienoberfläche des Betriebssystems vollständig durch einen blauen Bildschirm ersetzt, auf dem in weißer Schrift die Fehlerinformationen erscheinen. Das ist bei Windows seit Jahrzehnten der Fall.

Mit Windows 11 wäre die Tradition beinahe gestorben, doch das Update 22000.346 bringt den Bluescreen wieder zurück. Auf Reddit gibt es sogar einen Fankreis, der die Anzeige des BSoD an allerlei öffentlichen Orten dokumentiert, etwa auf Großdisplays und Werbetafeln.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


tomatentee 14. Nov 2021

Ich wüsste jetzt nicht, für welche Tasten man mit US-Layout AltGr braucht.

gdh 13. Nov 2021

man möchte die user doch nicht verschrecken, gewohnte bilder sind wichtig

tomatentee 13. Nov 2021

Unabhängig von den konkreten Auswirkungen der Änderung: Die Änderung der Farbe ist ein...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Galaxy S23 im Hands-on
Viel Leistung und viel Kamera

Samsungs neue Galaxy-S23-Modelle sind sehr leistungsstark und hochwertig. Die 200-Megapixel-Kamera bekommt nur das Ultra-Modell.
Ein Hands-on von Tobias Költzsch

Galaxy S23 im Hands-on: Viel Leistung und viel Kamera
Artikel
  1. Energiespargeräte und Diskokugeln: Bundesnetzagentur zieht 15 Millionen Geräte aus dem Verkehr
    Energiespargeräte und Diskokugeln
    Bundesnetzagentur zieht 15 Millionen Geräte aus dem Verkehr

    Die Bundesnetzagentur hat im vergangenen Jahr zahlreiche Produkte verboten. Darunter sind Energiespargeräte, Fernbedienungen und Diskokugeln.

  2. Western Australia: Eine radioaktive Kapsel - irgendwo im australischen Outback
    Western Australia
    Eine radioaktive Kapsel - irgendwo im australischen Outback

    Wie eine radioaktive Kapsel in Australien verlorengehen konnte, ob sie gefährlich ist, warum sie so schwierig zu finden war und wofür solche Kapseln gut sind.
    Ein Bericht von Werner Pluta

  3. Galaxy Book 3: Samsung stellt die Galaxy-Book-3-Serie vor
    Galaxy Book 3
    Samsung stellt die Galaxy-Book-3-Serie vor

    Neben der Hardware legt Samsung Wert auf die mitgelieferte Software. Damit sollen sich Notebook und Mobilgeräte leichter gemeinsam nutzen lassen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bis 77% Rabatt auf Fernseher bei Otto • Roccat Kone Pro -56% • Xbox Series S + Dead Space 299,99€ • PCGH Cyber Week • MindStar: ASRock RX 7900 XT 949€ • AMD CPU kaufen, SW Jedi Survivor gratis dazu • Philips LED TV 65" 120 Hz Ambilight 999€ • KF DDR4-3600 32GB 91,89€ [Werbung]
    •  /