Windows 11: Microsoft testet Suchzeile im Stil von Windows 10

Ein neues interaktives Suchfeld in Windows 11 platziert sich direkt auf der Taskleiste und neben der Wetter-App. Das erinnert an Windows 10.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Windows-11-Suche reicht Microsoft wohl nicht aus.
Die Windows-11-Suche reicht Microsoft wohl nicht aus. (Bild: Microsoft/Montage: Golem.de)

Microsoft experimentiert mit weiteren Funktionen in Windows 11, die an Windows 10 erinnern. Dazu zählt auch ein neues Suchleistenelement, das neben den Wetterinformationen in der Taskleiste zu finden ist. Bisher kann die Windows-11-Suche über das Lupensymbol genutzt werden und ist ein wichtiges Element der zentralen Symbolleiste.

Stellenmarkt
  1. CRM Solutions Expert (m/f/d)
    Allianz Deutschland AG, München
  2. Senior Software Requirements Engineer (w/m/d)
    AIXTRON SE, Herzogenrath
Detailsuche

Das neue Suchfeld wird laut dem Magazin Windows Latest momentan intern getestet. Es steht also noch nicht für Windows-Insider bereit. Das Feature soll sich als einzelnes interaktives Element wie die Wetter-App an das Windows-11-Design anpassen. Allerdings soll es nicht über einen Rechtsklick eingestellt werden können - zumindest noch nicht.

Websuche auf dem Desktop

Parallel arbeitet Microsoft an einer Suchzeile auf dem Desktop, neben anderen interaktiven Desktop-Widgets. Damit sind Websuchen von überall aus per GUI möglich. Natürlich bleibt der Windows-Tastenkürzel Windowstaste + S erhalten. Darüber öffnet sich die im Startmenü integrierte Suchzeile, egal wo sich User gerade im OS befinden.

Die Suchzeile als interaktives Taskleistentool ist ein erster Vorgeschmack auf Microsofts Plan, Widgets generell zu überarbeiten. Unter anderem ist ein Widget-Store für Win32-Apps geplant, über den sich die kleinen Tools suchen und installieren lassen. Über Adaptive Cards sollen sich die Programme auch dem aktuellen Windows-Design und dem Light oder Dark Mode anpassen.

Golem Karrierewelt
  1. Blender Grundkurs: virtueller Drei-Tage-Workshop
    06.-08.09.2022, Virtuell
  2. Go für Einsteiger: virtueller Zwei-Tages-Workshop
    26./27.09.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Die überarbeiteten Widgets sollen Teil von Sun Valley 2 sein, Microsofts nächstem großen Funktionsupdate für Windows 11. Sun Valley 2 befindet sich bereits im Dev-Channel und wird wahrscheinlich in den nächsten Monaten für alle Kunden aufgespielt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Lachser 16. Jun 2022 / Themenstart

Hatte ich auch schon das Problem. Allenfalls sucht es nicht online, aber sicher auch in...

tschick 15. Jun 2022 / Themenstart

Ich schätze, du hast dafür schon zahlreiche alternative Vorschläge parat, wie zum...

ikso 14. Jun 2022 / Themenstart

Da hat man eine Idee von Mac OS kopiert und dachte, die User stehen drauf.

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Eichrechtsverstoß
Tesla betreibt gut 1.800 Supercharger in Deutschland illegal

Teslas Supercharger in Deutschland sind wie viele andere Ladesäulen nicht gesetzeskonform. Der Staat lässt die Anbieter gewähren.

Eichrechtsverstoß: Tesla betreibt gut 1.800 Supercharger in Deutschland illegal
Artikel
  1. Bitblaze Titan samt Baikal-M: Russischer Laptop mit russischem Chip ist fast fertig
    Bitblaze Titan samt Baikal-M
    Russischer Laptop mit russischem Chip ist fast fertig

    Ein 15-Zöller mit ARM-Prozessor: Der Bitblaze Titan soll sich für Office und Youtube eignen, die Akkulaufzeit aber ist fast schon miserabel.

  2. Quartalsbericht: Huawei steigert den Umsatz trotz US-Sanktionen wieder
    Quartalsbericht
    Huawei steigert den Umsatz trotz US-Sanktionen wieder

    Besonders im Bereich Cloud erzielt Huawei wieder Zuwächse.

  3. Maschinelles Lernen und Autounfälle: Es muss nicht immer Deep Learning sein
    Maschinelles Lernen und Autounfälle
    Es muss nicht immer Deep Learning sein

    Nicht nur das autonome Fahren, sondern auch die Fahrzeugsicherheit könnte von KI profitieren - nur ist Deep Learning nicht unbedingt der richtige Ansatz dafür.
    Von Andreas Meier

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: Palit RTX 3080 Ti 1.099€, Samsung SSD 2TB m. Kühlkörper (PS5) 219,99€, Samsung Neo QLED TV (2022) 50" 1.139€, AVM Fritz-Box • Asus: Bis 840€ Cashback • MindStar (MSI RTX 3090 Ti 1.299€, AMD Ryzen 7 5800X 288€) • Microsoft Controller (Xbox&PC) 48,99€ [Werbung]
    •  /