• IT-Karriere:
  • Services:

Windows 10 Vibranium: Namen für kommende Windows-10-Builds spielen auf Marvel an

Vanadium und Vibranium: So könnten kommende große Releases von Windows 10 ab Herbst 2019 heißen. Kennern von Marvel-Comics und -Filmen dürfte der zweite Name bekannt vorkommen. Bisherige Versionen hatten zumindest am Rande einen Bezug zum Unternehmen selbst.

Artikel veröffentlicht am ,
Captain Americas Schild besteht aus Vibranium.
Captain Americas Schild besteht aus Vibranium. (Bild: Pixabay.com/CC0 1.0)

Microsoft ändert die Codenamen kommender großer Windows-10-Updates. Statt 19H2 wollen die Entwickler die im Herbst 2019 erscheinende Version wohl Vanadium nennen. Während es sich dabei noch um ein real existierendes Element handelt, spielt Microsoft mit dem darauffolgenden Release Vibranium wohl auf das gleichnamige fiktive Metall an, das Marvel-Kennern bekannt sein dürfte: Captain Americas Schild besteht aus diesem Metall, das von der ebenfalls fiktiven afrikanischen Nation Wakanda gefördert und raffiniert wird. Allerdings stehen diese Namen nicht vollends fest.

Stellenmarkt
  1. TecAlliance GmbH, Würzburg, Maastricht (Niederlande)
  2. AOK Systems GmbH, Frankfurt am Main, Bonn

Beim Benennen nach chemischen Elementen hat sich das Windows-Entwicklerteam wohl von den Azure-Kollegen inspirieren lassen, mit denen es seit 2018 enger zusammenarbeitet. Laut dem IT-Onlinemagazin ZDnet benennt das Team um den Cloud-Service seine Releases ebenfalls nach chemischen Elementen - etwa Titanium für den Frühlingsrelease 2019 (19H1).

Vibranium statt Wololo

Anders ist das bisher bei Windows 10: Erste große Versionen nannte das Entwicklerteam Threshold 1 und 2, nach dem Namen eines Planeten im Science-Fiction-Spiel Halo, das der Publisher Microsoft Games als Launch-Titel für die erste Xbox veröffentlicht hat. Kommende Versionen, einschließlich des momentanen October 2018 Update, tragen die Codenamen Redstone 1 bis 5. Dieser Name stammt von einem Baustein im Sandkastenspiel Minecraft, das Microsoft 2014 zusammen mit Entwickler Mojang gekauft hat.

Es ist nicht klar, ob die Windows-Entwickler künftig tatsächlich Elemente für ihre Inhaltsupdates verwenden werden. Codenamen können sich letztlich schnell ändern - und da bisherige Namen immer zumindest periphär etwas mit Microsoft-Produkten zu tun haben. Wer weiß, vielleicht werden kommende Versionen auch etwa "Rogan" oder "Wololo" nach dem von Microsoft veröffentlichten Spiel Age of Empires genannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Super Seducer 3 - Uncensored Edition für 10,79€, Total War: Rome - Remastered für 26...
  2. 399,99€
  3. 564,96€
  4. (u. a. Biturbo Akku-Winkelschleifer GWX für 233,98€, Schlagbohrschrauber GSB für 156,99€)

wiseman 03. Nov 2018

Ok danke auf jeden Fall für die vielen konstruktiven Beiträge, ich hab jz definitiv einen...

nf1n1ty 03. Nov 2018

Ja, entweder sage ich jetzt "gleichfalls" oder du gehst nochmal einen Schritt zurück und...

h3nNi 02. Nov 2018

Eben. Gegen die monatlichen Updates habe ich ja auch nichts. Diese dienen schließlich...


Folgen Sie uns
       


Der Konsolen-PC - Fazit

Seit es AMDs RDNA-2-Grafikkarten gibt, kann eine Next-Gen-Konsole leicht nachgebaut werden. Wir schauen, was es dazu braucht und ob der Konsolen-PC etwas taugt.

Der Konsolen-PC - Fazit Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /