Abo
  • Services:

Windows 10: Verteilung des Gratis-Upgrades erzwingen

Seit den frühen Morgenstunden ist Microsoft damit beschäftigt, das Gratis-Upgrade für Windows 10 zu verteilen. Wer es noch nicht erhalten hat und nicht länger warten möchte, kann die Verteilung von Windows 10 mit einem Kniff erzwingen. Außerdem stehen ISO-Images von Windows 10 bereit.

Artikel veröffentlicht am ,
Heute beginnt Microsoft mit der Verteilung von Windows 10.
Heute beginnt Microsoft mit der Verteilung von Windows 10. (Bild: Screenshot Golem.de)

In 190 Ländern wird heute Windows 10 verteilt. Nutzer von Windows 7 und Windows 8.1 erhalten bekanntermaßen das Upgrade auf die neue Windows-Version kostenlos. Dieses Angebot gilt ein Jahr, wer bis dahin nicht gewechselt ist, muss für das Upgrade zahlen. Auch nach dem Jahr kann Windows 10 auf dem betreffenden Gerät weiterhin genutzt werden, ohne dass dafür bezahlt werden muss.

Stellenmarkt
  1. Rödl & Partner, Nürnberg
  2. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal

Viele Nutzer berichten, dass sie das Upgrade bereits erhalten haben. Im Vorfeld hatte Microsoft bekanntgegeben, dass die Verteilung des Upgrades einige Zeit dauern werde und in einem ersten Schritt Teilnehmer des Windows-Insider-Programms mit der fertigen Version von Windows 10 versorgt werden. Nach den vorliegenden Nutzerberichten scheint das Upgrade nun doch sehr breit verteilt zu werden.

Windows-10-Upgrade erzwingen

Wer das Upgrade noch nicht erhalten hat, kann den notwendigen Download mit einem Kniff initialisieren, berichtet unter anderem Windows Central. Zunächst einmal muss sichergestellt werden, dass automatische Updates in Windows 7 respektive Windows 8.1 aktiviert sind. Danach muss die Kommandozeile mit Administratorrechten aufgerufen werden. Mit dem Befehl wuauclt.exe /updatenow wird dann der Upgrade-Prozess manuell angestoßen.

In Windows Update sollte nach ein paar Minuten der Beginn des Downloads verzeichnet sein. Dieser Kniff kann auch helfen, falls es beim Herunterladen von Windows 10 zu einer Fehlermeldung kommt, dass der Download fehlerhaft sei. Es gibt auch die Empfehlung, vor dem ganzen Prozedere alle Dateien im Ordner C:\Windows\SoftwareDistribution\Download zu löschen, das ist aber wohl nicht zwingend erforderlich. Falls sich der Download nicht manuell starten lässt, kann probiert werden, erst alle Dateien in dem Verzeichnis zu löschen und dann nochmals den Download zu initialisieren.

Microsoft bietet Windows-10-ISO-Dateien an

Parallel zur Verteilung des Upgrades bietet Microsoft auch ISO-Dateien von Windows 10 an. Über die dort angebotenen Tools können Nutzer zwischen Upgrade und Neuinstallation wählen. Nach einem erfolgten Upgrade sollte es auch möglich sein, das System mittels ISO-Datei ganz neu zu installieren, das hatte Microsoft Anfang Juni 2015 versprochen. Microsoft bietet jeweils eine ISO-Datei für 32- und eine für 64-Bit-Systeme an. Je nach Lizenzschlüssel wird daraus eine Home- oder Pro-Version.

Golem.de hat alle wichtigen Neuerungen von Windows 10 in einem Überblicksartikel zusammengefasst und getestet, wie sich ein Wechsel auf Windows 10 für Windows-7-Anwender auswirkt und was er für Windows-8-Nutzer bringt.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Der Marsianer, Spaceballs, Titanic, Batman v Superman)
  2. 4,99€
  3. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

MikeTNT 10. Aug 2015

Vielleicht ist diese Info für den ein oder anderen auch noch interessant: Ich habe mein...

plutoniumsulfat 07. Aug 2015

Wieso gibt es denn jetzt schon zig Anleitungen für eine saubere Installation?

MikeTNT 06. Aug 2015

@mwr87 Die Hardware-Bindung nach dem 29.07.2016 ist noch nicht bestätigt. Es gibt...

YNedderhoff 03. Aug 2015

Ich kann es leider nicht bestätigen. Wie gesagt, mit meiner Dreamspark Version.

GeForce66 01. Aug 2015

Zur Info: Upgrade von Windows 7 mit DAZ Loader oder 8.1 mit KMS Toolkit sind problemlos...


Folgen Sie uns
       


Dell XPS 13 (9370) - Fazit

Dells neues XPS 13 ist noch dünner als der Vorgänger. Der Nachteil: Es muss auf USB-A und einen SD-Kartenleser verzichtet werden. Auch das spiegelnde Display nervt uns im Test. Gut ist das Notebook trotzdem.

Dell XPS 13 (9370) - Fazit Video aufrufen
Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Soziales Netzwerk Facebook ermöglicht Einsprüche gegen Löschungen
  2. Soziales Netzwerk Facebook will in Deutschland Vertrauen wiedergewinnen
  3. Denial of Service Facebook löscht Cybercrime-Gruppen mit 300.000 Mitgliedern

P20 Pro im Kameratest: Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz
P20 Pro im Kameratest
Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz

Mit dem P20 Pro will Huawei sich an die Spitze der Smartphone-Kameras katapultieren. Im Vergleich mit der aktuellen Konkurrenz zeigt sich, dass das P20 Pro tatsächlich über eine sehr gute Kamera verfügt: Die KI-Funktionen können unerfahrenen Nutzern zudem das Fotografieren erleichtern.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Huawei präsentiert drei neue Smartphones ab 120 Euro
  2. Wie Samsung Huawei soll noch für dieses Jahr faltbares Smartphone planen
  3. Porsche Design Mate RS Huawei bringt 512-GByte-Smartphone für 2.100 Euro

Patscherkofel: Gondelbahn mit Sicherheitslücken
Patscherkofel
Gondelbahn mit Sicherheitslücken

Die Steuerungsanlage der neuen Gondelbahn am Innsbrucker Patscherkofel ist ohne Sicherheitsmaßnahmen im Netz zu finden gewesen. Ein Angreifer hätte die Bahn aus der Ferne übernehmen können - trotzdem beschwichtigt der Hersteller.
Von Hauke Gierow

  1. Hamburg Sensoren melden freie Parkplätze
  2. Edge Computing Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
  3. Software AG Cumulocity IoT bringt das Internet der Dinge für Einsteiger

    •  /