Windows 10 Version 1903: Microsoft löst USB-Stick-Problem beim Update

Auf Windows 10 Version 1903 kann dank einer neuen Version auch mit eingestecktem Datenträger aktualisiert werden. Trotzdem wird das Betriebssystem weiterhin nur einem eingeschränkten Benutzerkreis angeboten, wie ein kurzer Test bestätigt.

Artikel veröffentlicht am ,
Ein Problem weniger. (Symbolbild)
Ein Problem weniger. (Symbolbild) (Bild: Robyn Beck / AFP / Getty Images)

Microsoft hat ein Update für Windows 10 veröffentlicht, das die Probleme mit eingesteckten Datenträgern löst. Damit wird die Build-Nummer von Windows 10 Version 1903 auf Build 18362.145 angehoben. Wer jetzt das Update durchführt, bekommt also gleich eine neuere Version des Betriebssystems angeboten.

Stellenmarkt
  1. Funktionsentwickler (w|m|d) Elektronik Automotive
    SALT AND PEPPER Technology GmbH & Co. KG, Ratingen
  2. Bilanzkreismanager (m/w/d)
    VSE Aktiengesellschaft, Saarbrücken
Detailsuche

Microsoft hat noch einige andere Fehlerbehebungen integriert. Insgesamt wurde ein Dutzend Fehler korrigiert. Ein paar Probleme hat Windows 10 Version 1903 mit Spielen, gerade beim Betrieb im Vollbildmodus, den wohl die meisten Spieler nutzen. Beim Installieren von Apps kann es zudem selten zu Schwierigkeiten beim Roaming innerhalb der Verzeichnisstruktur kommen.

Für Administratoren interessant ist unter anderem ein Fix für die Branchcache-Funktion, die mitunter mehr Platz brauchte als sie sollte. Zudem wurden mehrere Netzwerkprobleme behoben.

Zwei bekannte Probleme bleiben aber in Windows 10 Version 1903 bestehen: Wer spielt und den Battleeye-Service installiert hat, der sollte auf das Update weiter verzichten. Außerdem gibt es noch Probleme mit der Windows Sandbox, wenn der Anwender in bestimmten Szenarien seine Systemsprache ändert.

Golem Akademie
  1. ITIL 4® Foundation: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    16.–17. Dezember 2021, virtuell
  2. CEH Certified Ethical Hacker v11: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    10.–14. Januar 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Wie gehabt wird das Update aber auch weiterhin nur ausgewählten Rechnern angeboten. Bei einem kurzen Test wurde das Update weder einem Surface Go (en-US) noch einem Lenovo Yoga 260 (de-DE) angeboten, die beide durchgepatcht sind. Ersteres dürfte immerhin als Referenzplattform eingestuft werden, da Microsoft direkt für die Hardware verantwortlich ist. Es bleiben also weiterhin nur manuelle Wege zur Installation des eigentlich freigegebenen Windows 10 Version 1903, da das Unternehmen aufgrund von Fehlern in der Vergangenheit derzeit sehr vorsichtig ist.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


b2brother 10. Jun 2019

Nun, soll ja angeblich behoben sein ... Ich hab mir gerade das Creation Tool...

Heldbock 03. Jun 2019

Bei mir läuft es auch einigermaßen... Die Updates waren bisher immer problemlos, außer...

Akhelos 31. Mai 2019

Anti Cheat Software die so tief ins System eingreift, da verzichte ich gerne auf das...

Multiplex 30. Mai 2019

Hallo zusammen, es ist nicht korrekt, dass es Probleme mit der neuen "Windows Sandbox...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Softwarepatent
Uraltpatent könnte Microsoft Millionen kosten

Microsoft hat eine Klage um ein Software-Patent vor dem BGH verloren. Das Patent beschreibt Grundlagentechnik und könnte zahlreiche weitere Cloud-Anbieter betreffen.
Ein Bericht von Stefan Krempl

Softwarepatent: Uraltpatent könnte Microsoft Millionen kosten
Artikel
  1. Krypto: Angeblicher Nakamoto darf 1,1 Millionen Bitcoin behalten
    Krypto
    Angeblicher Nakamoto darf 1,1 Millionen Bitcoin behalten

    Ein Gericht hat entschieden, dass Craig Wright der Familie seines Geschäftspartners keine Bitcoins schuldet - kommt jetzt der Beweis, dass er Satoshi Nakamoto ist?

  2. Fusionsgespräche: Orange und Vodafone wollten zusammengehen
    Fusionsgespräche
    Orange und Vodafone wollten zusammengehen

    Die führenden Netzbetreiber in Europa wollen immer wieder eine Fusion. Auch aus den letzten Verhandlungen wurde jedoch bisher nichts.

  3. Spielfilm: Matrix trifft Unreal Engine 5
    Spielfilm
    Matrix trifft Unreal Engine 5

    Ist der echt? Neo taucht in einem interaktiven Programm auf Basis der Unreal Engine 5 auf. Der Preload ist bereits möglich.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MM Weihnachtsgeschenkt (u. a. 3 Spiele kaufen, nur 2 bezahlen) • PS5 & Xbox Series X mit o2-Vertrag bestellbar • Apple Days bei Saturn (u. a. MacBook Air M1 949€) • Switch OLED 349,99€ • Saturn-Advent: HP Reverb G2 + Controller 499,99€ • Logitech MX Keys Mini 89,99€ [Werbung]
    •  /