• IT-Karriere:
  • Services:

Windows 10 v1809: Intel unterstützt Universal Modern Drivers

Alle kommenden Treiber für Intels integrierte Grafikeinheiten sind Universal Windows Drivers, da diese für Windows 10 v1809 erforderlich geworden sind. Obskur: Das Control-Panel muss einzeln über den Store heruntergeladen werden, zudem klappt eine Inf-Installation nicht mehr.

Artikel veröffentlicht am ,
Graphics Control Panel
Graphics Control Panel (Bild: Intel)

Intel hat den Grafiktreiber v25.20.100.6444 für seine iGPUs in Prozessoren veröffentlicht. Erstmals handelt es sich dabei um Universal Windows Drivers, auch Windows Modern Drivers genannt, die Microsoft seit dem Oktober-Update von Windows 10 fordert. Die neuen Grafiktreiber unterstützen ältere iGPUs nicht mehr, sondern nur noch Chips ab Skylake wie einem Core i5-6200U oder Apollo Lake wie dem Pentium J4205 oder neuere.

Stellenmarkt
  1. Landwirtschaftliche Rentenbank, Frankfurt am Main
  2. pro-beam GmbH & Co. KGaA, Gilching

Durch den Wechsel auf die Windows Modern Drivers ist der Treiber laut Intel nur noch per Ausführungsdatei installierbar, der Umweg über den Geräte-Manager und das dortige Auswählen einer Inf-Datei könnte zu einem massiv instabilen System führen. Bisher wurde zudem das Graphics Control Panel (Steuerung für Intel HD-Grafik) mit installiert, für die Universal Windows Drivers hingegen muss es nachträglich über den Microsoft Store bezogen werden. Der Grafiktreiber funktioniert neben der v1809 von Windows 10 auch mit der älteren v1803 und v1709, aber nur mit einem 64-Bit-Betriebssystem.

Laut Intel enthält der v25.20.100.6444 erstmals Optimierungen für Artifact (Test) und den Landwirtschaftssimulator 2019, außerdem unterstützt der Grafiktreiber weitere Spiele um deren Einstellungen mit einem Klick auf die jeweilige Intel-iGPU anzupassen, darunter Borderlands 2, Fallout 4, PUBG und Rocket League. Überdies soll die Akkulaufzeit durch verbessertes Panel-Self-Refresh steigen, Anwendungen mit Vulkan-API stabiler laufen und in OpenGL weniger RAM notwendig sein.

Weil der Treiber ab der 6th Gen funktioniert, eignet er sich für alle Atom, Celeron, Pentium, Core iX und Xeon folgender Chip-Reihen: Skylake, Kaby Lake (Refresh), Coffee Lake (Refresh), Amber Lake, Whiskey Lake, Apollo Lake sowie Gemini Lake.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 2100,00€
  2. (u. a. Samsung Xpress SL-C480 Farb-Laserdrucker für 149,99€, Asus VivoBook 17 für 549,00€, HP...

ldlx 04. Dez 2018

Hast recht, zumindest die Fotoanzeige ist inkl. 1809 noch vorhanden (sh. Tipp von Giga...

MarioWario 03. Dez 2018

Um im Markt relevant zu bleiben - niemand hindert Intel daran ARM-Lizenzen zu kaufen oder...

McWiesel 02. Dez 2018

Der Windows-Store wird aber immer mehr zentraler Bestandteil des Systems, neben den...

Neuro-Chef 01. Dez 2018

Das fände ich nun auch interessant :D

sphere 01. Dez 2018

Wenn man den Treiber nun nicht mehr über den Geräte-Manager installieren soll - wei...


Folgen Sie uns
       


DJI Robomaster S1 - Test

Was fährt da auf dem Flur entlang? Der Robomaster S1 ist ein flinker Roboter, mit dem wir Rennen fahren oder gegen andere Robomaster im Duell antreten können. Das macht einen Riesenspaß und ist auch ein guter Einstieg ins Programmieren.

DJI Robomaster S1 - Test Video aufrufen
Arbeitsklima: Schlangengrube Razer
Arbeitsklima
Schlangengrube Razer

Der Gaming-Zubehörspezialist Razer pflegt ein besonders cooles Image - aber Firmengründer und Chef Tan Min-Liang soll ein von Sexismus und Rassismus geprägtes Arbeitsklima geschaffen haben. Nach Informationen von Golem.de werden Frauen auch in Europa systematisch benachteiligt.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  2. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch
  3. Tartarus Pro Razers Tastenpad hat zwei einstellbare Schaltpunkte

Videoüberwachung: Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt
Videoüberwachung
Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt

Dass Überwachungskameras nicht legal eingesetzt werden, ist keine Seltenheit. Ob aus Nichtwissen oder mit Absicht: Werden Privatsphäre oder Datenschutz verletzt, gehören die Kameras weg. Doch dazu müssen sie erst mal entdeckt, als legal oder illegal ausgemacht und gemeldet werden.
Von Harald Büring

  1. Nach Attentat Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern
  2. Australien IT-Sicherheitskonferenz Cybercon lädt Sprecher aus
  3. Spionagesoftware Staatsanwaltschaft ermittelt nach Anzeige gegen Finfisher

Interview: Die Liebe für den Flight Simulator war immer da
Interview
"Die Liebe für den Flight Simulator war immer da"

Die prozedural erstellte Erde, der Quellcode vom letzten MS-Flugsimulator und eine Gemeinsamkeit mit Star Citizen: Golem.de hat mit Jörg Neumann über Technik und das Fliegen gesprochen. Neumann leitet bei Microsoft die Entwicklung des Flight Simulator.
Ein Interview von Peter Steinlechner

  1. Flug-Simulation Microsoft bereitet Alphatest des Flight Simulator vor
  2. Microsoft Neuer Flight Simulator soll Fokus auf Simulation legen

    •  /