• IT-Karriere:
  • Services:

Microsoft: Synchronisationsprobleme bei Windows Phone 8.1

Einige Nutzer von Smartphones mit Windows Phone 8.1 können aktuell keine Daten mit Microsoft Services synchronisieren. Nahezu gleichzeitig hatte Microsofts offizielle Upgrade-App auf Windows 10 Mobile Probleme.

Artikel veröffentlicht am ,
Unter anderem das Lumia 640 lässt sich offenbar nicht mehr über die offizielle Upgrade-App aktualisieren.
Unter anderem das Lumia 640 lässt sich offenbar nicht mehr über die offizielle Upgrade-App aktualisieren. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Microsofts mobiles Betriebssystem Windows Phone 8.1 hat gerade mit zwei Problemen zu kämpfen, die beide kein gutes Licht auf die Zukunft der Plattform werfen: Zum einen berichten Nutzer über Probleme mit der Synchronisation von Microsoft-Diensten. Zum anderen war zwischenzeitlich die Upgrade-App von Windows Phone 8.1 auf Windows 10 Mobile nicht mehr im Store verfügbar.

Probleme mit der Synchronisation

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Hamburg
  2. Brüninghoff GmbH & Co. KG, Heiden

In Microsofts offiziellem Forum beklagt sich ein Nutzer, dass er keine Dateien mehr mit seinem Onedrive-Konto synchronisieren könne; auch der bisherige Workaround, die Datei einfach umzubenennen und dann speichern zu können, funktioniere nicht mehr.

Ein Microsoft-Mitarbeiter bestätigt das Problem und berichtet von verschiedenen derartigen Nutzerberichten - das Problem ist offenbar kein Einzelfall. Ihm zufolge arbeitet Microsoft an einer Lösung des Problems.

Upgrade-App zwischenzeitlich nicht mehr im Store verfügbar

Nahezu gleichzeitig hat die Internetseite Neowin festgestellt, dass die Upgrade-Advisor-App von Microsoft nicht mehr im Windows Store verfügbar ist. Die Anwendung konnten Nutzer von Windows-8.1-Smartphones installieren und überprüfen, ob ihr Smartphone das Upgrade auf Windows 10 Mobile erhält. Ist dies der Fall, konnten die Nutzer unkompliziert ihr Smartphone aktualisieren.

Neowin zufolge konnte die App weder auf einem Lumia Icon noch einem Lumia 1520 oder einem Lumia 640 installiert werden - das letzte Gerät ist dabei eines derjenigen, die offiziell von Windows 10 unterstützt werden. Mittlerweile funktioniert die App allerdings wieder - Nutzer können also weiterhin ihre Windows-Phone-Smartphone unkompliziert auf Windows 10 upgraden.

Nachtrag vom 19. April 2017, 9:24 Uhr

Die Upgrade-App Upgrade Advisor funktioniert unseren Lesern zufolge wieder. Wir haben den Text entsprechend angepasst.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 46,19€ (Standard Edition)/59,39€ (Digital Deluxe Edition)
  2. (u. a. Crucial Ballistix 16GB DDR4-3200 RGB für 78,78€, Crucial Ballistix 32GB DDR4-2666 für...
  3. (u. a. AVM Fritz!Box 7530 für 115,03€, Samsung Galaxy Tab S6 Lite + Samsung Itfit Book Cover...
  4. (aktuell u. a. Urban Empire für 4,99€, Dead Rising 4 für 9,99€, Need for Speed: Heat für 22...

PatrickSchlegel 20. Apr 2017

OK wenn HERE versteckt doch noch da ist ..... sind die aktuellen Modelle trotzdem zu...

xtrem 18. Apr 2017

Also das Lumia 640 hat Windows 10 erhalten, auf meinen beiden Geräten wurden die Updates...

Evron 18. Apr 2017

Eigentlich nicht... MS kündigt es immer lang und breit an... So wie das Supportende von...


Folgen Sie uns
       


Cyberpunk 2077 angespielt

Cyberpunk 2077 dürfte ein angenehm forderndes und im positiven Sinne komplexes Abenteuer werden.

Cyberpunk 2077 angespielt Video aufrufen
Oneplus Nord im Test: Oneplus' starker Vorstoß in mittlere Preisregionen
Oneplus Nord im Test
Oneplus' starker Vorstoß in mittlere Preisregionen

Das Oneplus Nord ist kein Mittelklasse-Smartphone - dafür ist es zu gut. Für 400 Euro gibt es aktuell kaum ein Gerät mit vergleichbar gutem Ausstattungsmix.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Oneplus Nord kostet ab 400 Euro
  2. Smartphone Oneplus bestätigt Details zum neuen Nord

Probefahrt mit E-Vito Tourer: Der Kleintransporter mit der großen Reichweite
Probefahrt mit E-Vito Tourer
Der Kleintransporter mit der großen Reichweite

Der E-Vito Tourer von Mercedes-Benz hat nicht nur einen deutlich größeren Akku bekommen. Auch neue Assistenzsysteme haben wir ausprobiert.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Staatliche Förderung BMW erhält 60 Millionen Euro für Akkuforschung
  2. Geländewagen General Motors zeigt Elektro-Hummer
  3. Rivian Erste E-Pick-ups kommen im Juni 2021

Campus Networks: Wenn das 5G-Netz nicht jeden reinlässt
Campus Networks
Wenn das 5G-Netz nicht jeden reinlässt

Über private 4G- und 5G-Netze gibt es meist nur Buzzwords. Wir wollten von einer Telekom-Expertin wissen, was die Campusnetze wirklich können und was noch nicht.
Von Achim Sawall

  1. Funkstrahlung Bürgermeister in Oberbayern greifen 5G der Telekom an
  2. IRT Öffentlich-rechtlicher Rundfunk schließt Forschungszentrum
  3. Deutsche Telekom 5G im UMTS-Spektrum für die Hälfte der Bevölkerung

    •  /