Abo
  • Services:
Anzeige
Windows 10 als Upgrade für ein Jahr gratis
Windows 10 als Upgrade für ein Jahr gratis (Bild: Microsoft/Screenshot: Golem.de)

Windows 10: Upgrade gibt es ein Jahr kostenlos

Windows 10 als Upgrade für ein Jahr gratis
Windows 10 als Upgrade für ein Jahr gratis (Bild: Microsoft/Screenshot: Golem.de)

Microsoft bietet Windows 10 als Upgrade für ein Jahr kostenlos an. Ab dem Verkaufstag von Windows 10 können Nutzer von Windows 7, Windows 8.1, Windows RT und Windows Phone 8.1 kostenlos auf die neue Version wechseln.

Anzeige

Microsoft will Kunden dazu verleiten, möglichst schnell auf Windows 10 zu wechseln. Dafür investiert das Unternehmen viel Geld: Denn Windows 10 wird ab dem Erstverkaufstag für ein Jahr lang als Upgrade kostenlos zu haben sein. Voraussetzung ist ein beliebiges Gerät mit Windows 7, Windows 8.1, Windows RT oder Windows Phone 8.1. Von älteren Windows-Versionen wird es wohl kein kostenloses Upgrade geben.

Mit Windows 8 ist es Microsoft bisher nicht sonderlich gut gelungen, neue Kunden zu gewinnen. Der Anteil an Computern mit Windows 8 ist im Vergleich zu Windows 7 noch immer sehr gering. Mit einem kostenlosen Upgrade für ein Jahr könnte Microsofts Plan aufgehen, dass es mit Windows 10 besser läuft.

Wann die finale Version von Windows 10 erscheint, hat Microsoft noch nicht bekannt gegeben. Microsoft wollte auch auf Nachfrage keine Details dazu nennen, wieviel Windows 10 nach dem Ablauf des ersten Jahres kosten wird. Ende 2014 gab es Berichte über ein mögliches Abomodell für Windows 10. Microsoft will mit der Upgrade-Aktion ganz klar dafür sorgen, dass möglichst viele Kunden innerhalb des ersten Jahres auf Windows 10 wechseln. Wer das kostenlose Upgrade erhalten hat, kann dies so lange benutzen, bis das entsprechende Gerät nicht mehr verwendet. Bei einem Wechsel auf ein neues Gerät muss das Betriebssystem dann bezahlt werden.

Für Windows 7 und Windows 8.1 ist der Schritt von Microsoft ungewöhnlich. Bisher hat Microsoft gut daran verdient, wenn es Windows-Nutzern ein Upgrade für ihr Betriebssystem verkauft hat. Das ist erst wieder möglich, wenn Windows 10 ein Jahr alt ist. Mit der Bekanntgabe des kostenlosen Upgrades zeigt sich, dass ein Wechsel von Windows Phone 8.1 auf die neue Version möglich sein wird.

Allerdings ist es nicht ungewöhnlich, dass Upgrades für Windows Phone kostenlos angeboten werden. Derzeit ist nicht bekannt, ob das für Windows Phone bedeutet, dass Nutzer nach einem Jahr dafür zahlen müssen. Das wäre eine neue Entwicklung bei Microsoft.

Microsoft hat viele weitere Details zu den Neuerungen in Windows 10 genannt. Über die weiteren Neuerungen wie Cortana und den neuen Browser Spartan informiert ein Überblicksartikel auf Golem.de.


eye home zur Startseite
Farkas 26. Feb 2015

Ich hab mich ehrlich gesagt ziemlich gefreut das es Windows 10 kostenlos als Upgrade...

CommanderZed 10. Feb 2015

Windows 7 läuft hier selbst auf 12 Jahre alter Hardware, auf 2GB ram aufgerüstet völlig...

elgooG 26. Jan 2015

Linux Mint baut direkt auf Ubuntu auf, bietet also praktisch die selbe Software. Darüber...

User_x 26. Jan 2015

was haltet ihr von imaging? entweder mit win. wiederherstellungsdatenträger erstellen...

Moe479 25. Jan 2015

wird dann zb. die windows7 lizens entwertet, oder kann man immernoch zurück, sein win7...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Pilz GmbH & Co. KG, Ostfildern bei Stuttgart
  2. ARRK ENGINEERING, München
  3. OPITZ CONSULTING Deutschland GmbH, verschiedene Standorte
  4. Comline AG, Dortmund


Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. mit Sony TVs, Radios und Lautsprechern, 4K-Blu-rays und Sennheiser Kopfhörern)
  2. 499,99€ - Aktuell nicht bestellbar. Gelegentlich bezüglich Verfügbarkeit auf der Bestellseite...

Folgen Sie uns
       


  1. Joint Venture

    Microsoft und Facebook verlegen Seekabel mit 160 Terabit/s

  2. Remote Forensics

    BKA kann eigenen Staatstrojaner nicht einsetzen

  3. Datenbank

    Börsengang von MongoDB soll 100 Millionen US-Dollar bringen

  4. NH-L9a-AM4 und NH-L12S

    Noctua bringt Mini-ITX-Kühler für Ryzen

  5. Wegen Lieferproblemen

    Spekulationen über Aus für Opels Elektroauto Ampera-E

  6. Minix

    Fehler in Intel ME ermöglicht Codeausführung

  7. Oracle

    Java SE 9 und Java EE 8 gehen live

  8. Störerhaftung abgeschafft

    Bundesrat stimmt für WLAN-Gesetz mit Netzsperrenanspruch

  9. Streaming

    Update für Fire TV bringt Lupenfunktion

  10. Entlassungen

    HPE wird wohl die Mitarbeiterzahl dezimieren



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
E-Paper-Tablet im Test: Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
E-Paper-Tablet im Test
Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
  1. Smartphone Yotaphone 3 kommt mit großem E-Paper-Display
  2. Display E-Ink-Hülle für das iPhone 7

Parkplatz-Erkennung: Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
Parkplatz-Erkennung
Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
  1. Community based Parking Mercedes S-Klasse liefert Daten für Boschs Parkplatzsuche

Optionsbleed: Apache-Webserver blutet
Optionsbleed
Apache-Webserver blutet
  1. Apache-Sicherheitslücke Optionsbleed bereits 2014 entdeckt und übersehen
  2. Open Source Projekt Oracle will Java EE abgeben

  1. Re: Nur die Socke!

    elcaron | 17:24

  2. As usual

    tralalala | 17:23

  3. Re: Gab es irgendjemanden

    Chatlog | 17:22

  4. Re: Wozu?

    elcaron | 17:21

  5. Re: Lumia 950 hat schon 1709...

    JouMxyzptlk | 17:20


  1. 17:25

  2. 16:55

  3. 16:39

  4. 16:12

  5. 15:30

  6. 15:06

  7. 14:00

  8. 13:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel