Windows 10: Update-Fehler erzeugt Rebootschleife

Ein Windows-Update führt erneut zu Problemen. Die fehlerhafte Datei führt bei einigen Nutzern zu einer Rebootschleife. Eine Fehlerbehebung ist bislang nicht bekannt.

Artikel veröffentlicht am ,
Ein neues Update für Windows 10 ist fehlerhaft - erneut.
Ein neues Update für Windows 10 ist fehlerhaft - erneut. (Bild: Sasha Haagensen /Getty Images)

Microsoft hat im September offenbar erneut einen fehlerhaften Patch freigegeben, der bei Nutzern zu Problemen führt. Wie das Magazin Thurrot berichtet, führt das Update mit der Bezeichnung KB3194496 dazu, dass bei einigen Nutzern eine Rebootschleife erzeugt wird.

Stellenmarkt
  1. IT-Systembetreuer (w/m/d)
    über CORVENTIS GmbH, Großraum Ulm/Memmingen/Ravensburg
  2. System Engineer Microsoft - Schwerpunkt Client-Design und Active Directory-Design
    Computacenter AG & Co. oHG, Ratingen, Frankfurt am Main
Detailsuche

Das Update wird zunächst wie gewohnt installiert, bricht aber an einem Punkt ab und führt zu einem Neustart. Windows 10 versucht dann, das fehlerhafte Update zu entfernen, nach einem Neustart soll der Updateprozess automatisch erneut angestoßen werden. Bei einigen Nutzern soll das fehlerhafte Update aber beim zweiten oder dritten Mal korrekt installiert werden.

Patch bereits über Insider-Programm fehlerhaft verteilt

Offenbar wurde der Patch zuvor bereits über das Windows-Insider-Programm verteilt, dort sollen sich einige Nutzer in Microsofts eigenen Supportforen über das Problem beschwert haben. Unklar ist, wieso Microsoft nicht auf das Problem reagiert hat und das Update in diesem Zustand verteilt.

Unklar ist, wie viele Nutzer wirklich von dem Problem betroffen sind - auf Twitter und in anderen Plattformen häufen sich aber entsprechende Berichte. Auch auf Youtube gibt es entsprechende Berichte.

Golem Akademie
  1. Jira für Anwender: virtueller Ein-Tages-Workshop
    10. November 2021, virtuell
  2. First Response auf Security Incidents: Ein-Tages-Workshop
    26. November 2021, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Das Update soll Lücken im in Windows integrierten VPN-Dienst, beim Clustering, im Internet Explorer 11 und in der Hyper-V-Plattform schließen. Auch der neue Standardbrowser Edge und die Medienplayer werden mit Updates versorgt.

Für Windows 10 werden die Updates von Microsoft als kumulative Updates verteilt, was den Patchprozess bei einem neu aufgesetzten Rechner verbessern soll. Allerdings gab es mit dem Anniversary-Update bereits mehrere Probleme, zum Beispiel mit Webcams und E-Book-Readern.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


NaruHina 05. Okt 2016

Du verstehst da etwas falsch, ich verwende Linux durchausselber, aber eben nur in...

Cyber 05. Okt 2016

Genauso bei mir... Nur hats ca. 3 - 4 Anläufe gebraucht es herunterzuladen...

Cyber 05. Okt 2016

Das besagte kumulative Update lief bei mir ohne Probleme durch... Musste allerdings sage...

Truster 04. Okt 2016

Das findest du unter: PC-Einstellungen -> Windows Update -> erweiterte Optionen. Ich sehe...

NaruHina 04. Okt 2016

Also ich hatte mit Ubuntu noch nie Probleme mit der Stabilität(nutze die lts Versionen...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kursabsturz
Teamviewer-Chef spricht über schwere hausgemachte Fehler

Die vielen neuen Mitarbeiter seien nicht richtig eingearbeitet worden. Und die Ziele von Teamviewer seien zu hochgesteckt gewesen, sagt Oliver Steil.

Kursabsturz: Teamviewer-Chef spricht über schwere hausgemachte Fehler
Artikel
  1. NDR und Media Broadcast: Fernsehen über 5G wird breit ausgestrahlt
    NDR und Media Broadcast
    Fernsehen über 5G wird breit ausgestrahlt

    Fernsehen kann auch über 5G laufen. Auf 578 MHz kann das jetzt ausprobiert werden. NDR und Media Broadcast machen es möglich.

  2. Amazon-Go-Konkurrenz: Rewe eröffnet ersten kassenlosen Supermarkt
    Amazon-Go-Konkurrenz
    Rewe eröffnet ersten kassenlosen Supermarkt

    Kameras und Sensoren überwachen Kunden in Rewes kassenlosem Supermarkt. Bezahlt wird mit dem Smartphone.

  3. Huawei: Telefónica setzt eine Antenne für alle Frequenzen ein
    Huawei
    Telefónica setzt eine Antenne für alle Frequenzen ein

    All-in-One braucht weniger Energie und Platz. Telefónica setzt die Blade AAU & Dual Band FDD 8T8R in München ein.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Speicherprodukte von Sandisk & WD zu Bestpreisen (u. a. Sandisk SSD Plus 2TB 140,99€) • Sapphire Pulse RX 6600 497,88€ • Epos H3 Hybrid Gaming-Headset 144€ • Apple MacBook Pro 2021 erhältlich ab 2.249€ • EA-Spiele für alle Plattformen günstiger • Samsung 55" QLED 699€ [Werbung]
    •  /