Windows 10 und Android: Dateiverlust beim Ausschneiden von Dateien über MTP

Auf Reddit hat ein Nutzer seine Daten verloren, als er sie von seinem Android-Smartphone ausschneiden und per USB auf seinen Windows-10-PC kopieren wollte. Ein Recovery-Programm half nicht weiter. Der Verdacht: ein Bug im MTP.

Artikel veröffentlicht am ,
MTP zwischen Android und Windows 10 kann für Datenverlust sorgen.
MTP zwischen Android und Windows 10 kann für Datenverlust sorgen. (Bild: Montage: Golem.de)

In einem Thread im Android-Forum von Reddit berichtet der Nutzer Zeddyzed von Datenverlust, während er Dateien von seinem Android-Smartphone ausschneiden und per USB auf den angeschlossenen Windows-PC kopieren wollte. Das verwendete Telefon ist ein Sony Xperia Z3 Compact. Der PC nutzt Windows 10. Offenbar wurden die Dateien zwar ausgeschnitten, jedoch nie auf den PC übertragen.

Stellenmarkt
  1. Informatiker im EDI Software Support (m/w/d)
    IWOfurn Service GmbH, Holzgerlingen (Home-Office)
  2. Full Stack Java Software-Entwickler (m/w/d)
    NOVENTI Health SE, Berlin, Bietigheim-Bissingen, Lübeck, München, Oberhausen (Home-Office möglich)
Detailsuche

Der Nutzer vermutet, dass das Problem am Media Transfer Protocol (MTP) liegt, das zur Dateiübertragung zwischen mobilen Endgeräten und PCs verwendet wird. Er hat versucht, mit Hilfe der Recovery-Software Recuva seine Daten wiederherzustellen - ohne Erfolg. In einer Antwort wurde dazu geraten, den Inhalt der Zwischenablage in einen anderen Ordner zu kopieren. Zu diesem Zeitpunkt hat der Betroffene diese aber bereits überschrieben.

Fehler ist reproduzierbar

Die Online-Redakteure und -Community des Tech-Magazins Heise konnten den Fehler bereits reproduzieren. Sobald Dateien ausgeschnitten oder per Drag-and-Drop in ein anderes Verzeichnis geschoben werden, verschwinden sie einfach. Das simple Kopieren von Dateien ist hingegen in beide Richtungen möglich - also vom PC auf das Telefon und umgekehrt.

Betroffen sind auch Geräte mit relativ aktuellen Android-Betriebssystemen bis Version 8, etwa das Nexus 6P, Oneplus 3 oder Xiaomi Mi Mix. Ältere Geräte hingegen sind nicht betroffen. Samsung hat den Fehler im Protokoll bereits eigenständig behoben, so dass er bei neuen Galaxy-Telefonen nicht auftauchen sollte. Ab Android 4 und abwärts wurde noch kein MTP verwendet, um Dateien zu übertragen. Der Fehler tritt PC-seitig nur unter Windows 10 auf. Geräte mit Creators Update seien darunter.

Golem Akademie
  1. Microsoft Teams effizient nutzen
    25. Oktober 2021, online
  2. Mobile Device Management mit Microsoft Intune
    22.-23. November 2021, online
  3. Microsoft 365 Security Workshop
    27.-29. Oktober 2021, Online
Weitere IT-Trainings

Um dem Problem entgegenzuwirken, sollte die Ausschneide-Funktion möglichst vermieden werden, heißt es. Ein anderes Betriebssystem als Windows 10, beispielsweise Linux, MacOS oder Windows 7, kann dazu verwendet werden. Es können auch diverse Dateimanager auf dem Telefon selbst helfen.

Außerdem gibt es laut der Heise-Community einige Dateimanager in Windows, die Dateien immer erst kopieren und dann direkt auf dem Quellgerät löschen, statt die Zwischenablage zu verwenden. Dazu gehören Total Commander und Directory Opus. Eine weitere Methode ist das Nutzen von FTP und der Cloud, um MTP zu umgehen.

Ansonsten bleibt nur noch die Möglichkeit, auf Microsoft zu warten. Eventuell wird das Problem im kommenden Fall Creators Update oder in einem kleinen Sicherheitspatch behoben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


triplekiller 31. Aug 2017

bluetooth zickt rum und cloud ist mir unsicher

Walter Plinge 31. Aug 2017

Der gleiche Fehler scheint auch das Kopieren zu verhindern. Er behauptet dann kopiert zu...

katze_sonne 31. Aug 2017

Hehe, genau das hab ich mir auch gedacht. Egal ob unter Linux oder Windows, so wirklich...

George99 31. Aug 2017

Du meintest sicher upgebackt :D



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Von Cubesats zu Disksats
Satelliten als fliegende Scheiben

Leichte und billige Satelliten, die auch zu Mond und Mars fliegen können: Aerospace Corp hat den neuen Standardformfaktor Disksats entwickelt.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Von Cubesats zu Disksats: Satelliten als fliegende Scheiben
Artikel
  1. Cyrcle Phone 2.0: Rundes Smartphone soll 700 Euro kosten
    Cyrcle Phone 2.0
    Rundes Smartphone soll 700 Euro kosten

    Dass Mobiltelefone in den letzten 20 Jahren meist nicht rund gewesen sind, scheint einen guten Grund zu haben, wie das Cyrcle Phone 2.0 zeigt.

  2. Wochenrückblick: Frischobst
    Wochenrückblick
    Frischobst

    Golem.de-Wochenrückblick Apple zeigt neue Geräte und Windows wird schneller: die Woche im Video.

  3. A New Beginning: Jetzt wird Outcast wirklich fortgesetzt
    A New Beginning
    Jetzt wird Outcast wirklich fortgesetzt

    Rund 22 Jahre nach dem Start des ersten Teils gibt es die Ankündigung von Outcast 2 für Xbox Series X/S, Playstation 5 und Windows-PC.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Corsair Vengeance LPX DDR4-3200 16 GB 63,74€ und 32 GB 108,79€ • Alternate (u. a. Creative SB Z SE 71,98€, Kingston KC2500 2 TB 181,89€ und Recaro Exo Platinum 855,99€) • Breaking Deals mit Club-Rabatten • ASUS ROG Crosshair VIII Hero WiFi 269,99€ • iPhone 13 vorbestellbar [Werbung]
    •  /