Abo
  • Services:

Verfügbarkeit von Windows 10 und Fazit

Bisher existiert von Windows 10 für die Öffentlichkeit nur die Technical Preview. Dafür ist eine Registrierung als Windows Insider nötig. Sie kann derzeit nur auf x86-Systemen installiert und maximal bis zum 15. April 2015 genutzt werden. Außerdem sollte beachtet werden, dass Microsoft die Testversion und deren Nutzung sehr intensiv beobachten kann. Die Installation ist nur mit besonderen Vorsichtsmaßnahmen sinnvoll, da es sich um Entwicklungscode handelt. Zur Verfügung steht zudem auch der Windows 10 Server in einer Vorschau, den wir hier allerdings nicht betrachtet haben. Wann die finale Version auf den Markt kommen wird, ist derzeit unbekannt. Tendenziell wird Microsoft wohl die Mitte des Jahres 2015 anpeilen. Das wäre rund drei Jahre nach der Vorstellung von Windows 8.

Fazit

Stellenmarkt
  1. MT AG, Frankfurt am Main
  2. thyssenkrupp AG, Essen

Unumstritten ist bereits jetzt, in einer frühen Phase des Testens, zu sehen, dass Microsoft vergrätzte Firmenkunden zurückgewinnen will. Die wollten nämlich keine Touchscreen-Oberfläche und wurden mit Windows 8.1 auch nicht zufrieden gestellt. Sie wollen die Kosten für Weiterbildung und Support gering halten und das bot Windows 8.x bisher nicht allen Unternehmen. Gemäß dem, was wir bisher sehen, ist Windows 10 ein richtiger Schritt.

Trotz des Vorschaucharakters der jetzigen Windows-10-Version gefällt uns das neue Startmenü bereits sehr gut. Es wirkt durchdacht und ist nicht einfach eine Kombination aus Windows 7 und Windows 8. Kleine Änderungen wirken zusätzlich zu dem positiven Eindruck: Dazu gehört beispielsweise die einfache Veränderung der Größe des Startmenüs sowie das Beibehalten des Live-Prinzips. Diese Live-Kacheln im Startmenü haben das Potenzial, ein Ersatz für die verloren gegangenen Gadgets von Windows Vista und 7 zu sein - ohne aufgesetzt zu wirken.

Momentan sind die Änderungen in der Technical Preview aber noch marginal. Vieles lässt sich noch nicht betrachten, weil es noch nicht fertig oder noch fehlerhaft ist. Allerdings ist die Technical Preview unserem Empfinden nach erstaunlich stabil. Die Installation von Windows-8-Treibern war kein Problem. Abstürze haben wir gar nicht erlebt. Nur die Geschwindigkeit leidet etwas unter dem Betacode. Trotzdem ist Vorsicht geboten: Die jetzige Preview ist noch keine Testphase hin zum finalen Produkt.

Microsoft will für Endkunden und damit auch für Tabletnutzer erst Anfang 2015 eine Vorschau bereitstellen, die dann möglicherweise alle Neuerungen enthält. Wenn Microsoft die Richtung beibehält, hat Windows 10 das Potenzial, beide Nutzergruppen - Touchscreen- wie Tastaturnutzer - zufriedenzustellen. So weit ist es aber noch nicht.

 Kleinigkeiten und eine Preview, die noch nicht alles zeigt
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. 59,79€ inkl. Rabatt

ED_Melog 09. Mai 2015

Absolut korrekt! MS hat Windows kontinuierlich verschlechtert und verschlechtert und...

wasdeeh 27. Okt 2014

Schneller und Direkter? Klar. Weniger Fehleranfällig? *schenkelklopf*

derats 26. Okt 2014

Die Client-OS-Sparte hat bei Microsoft seit ca. nem Vierteljahrhundert keine schwarzen...

derats 26. Okt 2014

Demnächst gibt es noch Tabs im Explorer! Undenkbar!

ploedman 20. Okt 2014

Also, hat diesmal MS vorrausgesehen, das Win10 genau so, schön/scheisse wird, wie Win8...


Folgen Sie uns
       


ZTE Axon 9 Pro - Hands on (Ifa 2018)

Das Axon 9 Pro ist ZTEs erstes Smartphone nach der Beinahe-Pleite. In einem ersten Hands on hat uns das Gerät gut gefallen - besonders bei dem Preis von 650 Euro.

ZTE Axon 9 Pro - Hands on (Ifa 2018) Video aufrufen
Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

Yara Birkeland: Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
Yara Birkeland
Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem

Die Yara Birkeland wird das erste elektrisch angetriebene Schiff, das autonom fahren soll. Das ist aber nicht das einzige Ungewöhnliche daran. Diese Schiffe seien ein ganz neues Transportmittel, das nicht nur von den üblichen Akteuren eingesetzt werde, sagt ein Experte.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen
  2. Yara Birkeland Norwegische Werft baut den ersten autonomen E-Frachter
  3. SAVe Energy Rolls-Royce bringt Akku zur Elektrifizierung von Schiffen

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

    •  /