Abo
  • IT-Karriere:

Windows 10: Suche erlaubt keine anderen Browser und Suchmaschinen mehr

Alle Cortana-Suchfunktionen in Windows 10 nutzen ab sofort ausschließlich Edge und Bing. Auch das Suchfeld kann nicht mehr länger mit einem anderen Browser oder einer anderen Suchmaschine verknüpft werden. Microsofts Begründung für diesen Schritt ist ungewöhnlich.

Artikel veröffentlicht am ,
Windows-10-Suche erlaubt keine anderen Browser und Suchmaschinen mehr.
Windows-10-Suche erlaubt keine anderen Browser und Suchmaschinen mehr. (Bild: Screenshot Golem.de)

Ab sofort müssen sich Windows-10-Nutzer umstellen, wollen sie einen anderen Browser als Edge und eine andere Suche als Bing verwenden. Denn Microsoft hat auf Serverseite eine Änderung an Windows 10 vorgenommen: Der im Betriebssystem enthaltene digitale Assistent Cortana verwendet nur noch Microsofts eigenen Browser und die Microsoft-eigene Suche. Cortana ist auch Bestandteil des Suchfelds in der Taskleiste, so dass diese Einschränkungen auch dafür gelten.

Nutzung alternativer Browser wird erschwert

Stellenmarkt
  1. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut
  2. BavariaDirekt, München

Mit diesem Schritt macht es Microsoft seinen Kunden schwerer, in Windows 10 einen anderen Browser und eine andere Suchmaschine zu verwenden. Abgesehen von Sprachbefehlen ist das Suchfeld in der Windows-10-Taskleiste der bequemste Weg, eine Recherche anzustoßen. Der Nutzer muss seine Anfrage nur in das Taskleistensuchfeld eingeben.

Wer etwa in Deutschland lieber mit Google suchen oder aber einen anderen Browser als Edge verwenden möchte, muss hier eine andere Vorgehensweise wählen. Zunächst muss der gewünschte Browser aufgerufen und erst dann kann die Suchanfrage eingegeben werden.

Nur Bing sei für Cortana angepasst

Microsoft begründet den Schritt damit, dass nur die eigene Suchmaschine Bing für den Einsatz von Cortana konzipiert sei. Andere Suchmaschinen würden mit Cortana nicht so gut zusammenarbeiten. Anstatt sich für eine bessere Zusammenarbeit mit anderen Suchmaschinen einzusetzen, schließt Microsoft diese lieber aus.

Das Gleiche gilt für andere Browser, auch wenn Microsoft hier explizit nicht angibt, dass diese nicht an Cortana angepasst seien. Dennoch ruft Cortana und damit auch das Suchfeld in der Taskleiste künftig immer nur Edge auf und keinen anderen Browser.

Microsoft betont, dass Windows-10-Nutzer weiterhin im Betriebssystem einen anderen Standardbrowser bestimmen können. Für diesen kann dann auch eine andere Standardsuchmaschine festgelegt werden. Die Einstellungen für den Standardbrowser haben allerdings dann keinen Einfluss auf die Cortana-Funktionen von Windows 10.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. mit Serienboxen)
  2. 179,99€ (Vergleichspreis 219€)
  3. (u. a. Overwatch GOTY XBO für 15€ und Blu-ray-Angebote)
  4. (u. a. Hell Let Loose für 15,99€, Hitman 2 für 15,49€ und PSN Card 25 Euro [DE] für 21,99€)

Sumdumguy 07. Sep 2016

Wieso? Weil ein Feature von Microsoft nicht mit anderen Browsern funktioniert? Man hat...

jozefrv27 08. Mai 2016

Sprachsteuerung Haushalte - RanaR http://www.ranar.eu/de/ https://www.youtube.com/watch?v...

Mithrandir 04. Mai 2016

Vielen Dank fürs Intervenieren. Ich hab' den User schon länger geblockt - zu Recht, wie...

TW1920 02. Mai 2016

Unter Win10 kann man auch problemlos einen anderen Browser nutzen... - Zudem ist mir...

TW1920 02. Mai 2016

Gegen welche Auflagen?? Und die Auflage zum Anzeigen der Browserwahl ist bereits...


Folgen Sie uns
       


Raspberry Pi 4B - Test

Der Raspberry Pi kann endlich zur Konkurrenz aufschließen, aber richtig glücklich werden wir mit dem neuem Pi-Modell trotz bemerkenswerter Merkmale nicht.

Raspberry Pi 4B - Test Video aufrufen
Elektromobilität: Die Rohstoffe reichen, aber ...
Elektromobilität
Die Rohstoffe reichen, aber ...

Brennstoffzellenautos und Elektroautos sollen künftig die Autos mit Verbrennungsantrieb ersetzen und so den Straßenverkehr umweltfreundlicher machen. Dafür sind andere Rohstoffe nötig. Kritiker mahnen, dass es nicht genug davon gebe. Die Verfügbarkeit ist aber nur ein Aspekt.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Himo C16 Xiaomi bringt E-Mofa mit zwei Sitzplätzen für rund 330 Euro
  2. ADAC-Test Hohe Zusatzkosten bei teuren Wallboxen möglich
  3. Elektroroller E-Scooter sollen in Berlin nicht mehr auf Gehwegen parken

Erdbeobachtung: Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien
Erdbeobachtung
Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien

Von oben ist der Blick auf die Erde am besten. Satelliten werden deshalb für die Energiewende eingesetzt: Mit ihnen lassen sich beispielsweise die Standorte für Windkraftwerke oder Solaranlagen bestimmen sowie deren Ertrag prognostizieren.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Rocketlab Kleine Rakete wird wiederverwendbar und trotzdem teurer
  2. Space Data Highway Esa bereitet Laser-Kommunikationsstation für den Start vor
  3. Iridium Certus Satelliten-Breitbandnetz startet mit 350 bis 700 KBit/s

Harmony OS: Die große Luftnummer von Huawei
Harmony OS
Die große Luftnummer von Huawei

Mit viel Medienaufmerksamkeit und großen Versprechungen hat Huawei sein eigenes Betriebssystem Harmony OS vorgestellt. Bei einer näheren Betrachtung bleibt von dem großen Wurf allerdings kaum etwas übrig.
Ein IMHO von Sebastian Grüner


      •  /