• IT-Karriere:
  • Services:

Windows 10: Spartan für unterwegs

Microsoft hat eine neue Technical Preview seines kommenden Betriebssystems Windows 10 für Smartphones veröffentlicht. Wichtigste Neuerung: Erstmals ist der Browser Spartan auch für Mobilgeräte verfügbar.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Lumia 530 wird von der Windows 10 Technical Preview unterstützt.
Das Lumia 530 wird von der Windows 10 Technical Preview unterstützt. (Bild: Microsoft)

Teilnehmer des Windows-Insiders-Testprogramms können ab sofort die zweite für mobile Endgeräte veröffentlichte Version von Windows 10 ausprobieren. Wichtigste Neuerung: Der neue Browser Spartan steht darin auch für Smartphones zur Verfügung. Später soll er der einzige Webbrowser des Betriebssystems sein, in der jetzt erhältlichen Beta ist aber parallel noch der Internet Explorer 11 enthalten.

Stellenmarkt
  1. SWR Südwestrundfunk Anstalt des öffentlichen Rechts, Baden-Baden
  2. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr

Die Technical Preview steht laut MS-Blog für einen Großteil der aktuellen Lumia-Smartphones von Microsoft zur Verfügung. Nur wenige Modelle fehlen - vor allem das Lumia 930, für dessen Bildschirm schlicht noch nicht die nötige Auflösung fertiggestellt ist. Auch Geräte von Drittherstellern werden noch nicht unterstützt.

Neben Spartan hat Microsoft gegenüber dem ersten, im Februar 2015 veröffentlichten Build einiges geändert. So gibt es neue Apps für Outlook-Mail und die Kalenderfunktion, zwischen denen besonders komfortabel hin- und hergewechselt werden kann. Die beiden Apps haben eine überarbeitete Benutzerführung und deutlich erweiterte Funktionen.

Laut den Entwicklern wurden beim Mail-Programm viele Formatierungsfunktionen von Word integriert, sodass die Nutzer nun deutlich mehr Freiheiten beim Einbau etwa von Tabellen, Bullets und Bildern haben. Auch die Phone- und die Messaging-App hat Microsoft verbessert.

Die Entwickler weisen darauf hin, dass die Technical Preview natürlich noch Fehler enthält. Beispielsweise gebe es derzeit keinen funktionsfähigen Flight Mode, sodass Nutzer ein Smartphone mit der Betafassung von Windows Phone 10 im Flugzeug ganz ausschalten müssen. In rund einem Prozent würde das Telefon bei ankommenden Anrufen nicht klingeln.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Acer Predator XB273UGS für 486,43€, Sennheiser GSP 350 für 78€ und Logitech G935 für...
  2. 86,20€ (Preis wird an der Kasse angezeigt)
  3. 89,66€ (Preis wird an der Kasse angezeigt)
  4. (u. a. Arlo Pro 3 Sicherheitskamera und Alarmanlage für 219,99€)

Maximilian154 11. Apr 2015

Habe mal die Preview auf meinem alten Lumia 920 installiert. Ruckelt noch alles, Spartan...


Folgen Sie uns
       


Die Tesla-Baustelle von oben (März-August 2020)

Wir haben den Fortschritt in Grünheide dokumentiert.

Die Tesla-Baustelle von oben (März-August 2020) Video aufrufen
SSD vs. HDD: Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab
SSD vs. HDD
Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab

SSDs in NAS-Systemen sind lautlos, energieeffizient und schneller: Golem.de untersucht, ob es eine neue Referenz für Netzwerkspeicher gibt.
Ein Praxistest von Oliver Nickel

  1. Firecuda 120 Seagate bringt 4-TByte-SSD für Spieler

Xbox, Playstation, Nvidia Ampere: Wo bleiben die HDMI-2.1-Monitore?
Xbox, Playstation, Nvidia Ampere
Wo bleiben die HDMI-2.1-Monitore?

Trotz des Verkaufsstarts der Playstation 5 und Xbox Series X fehlt von HDMI-2.1-Displays jede Spur. Fündig werden wir erst im TV-Segment.
Eine Analyse von Oliver Nickel


    Corsair K60 RGB Pro im Test: Teuer trotz Viola
    Corsair K60 RGB Pro im Test
    Teuer trotz Viola

    Corsair verwendet in der K60 Pro RGB als erster Hersteller Cherrys neue preiswerte Viola-Switches. Anders als Cherrys günstige MY-Schalter aus den 80ern hinterlassen diese einen weitaus besseren Eindruck bei uns - der Preis der Tastatur hingegen nicht.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Corsair K100 RGB im Test Das RGB-Monster mit der Lichtschranke
    2. Corsair Externes Touchdisplay ermöglicht schnelle Einstellungen
    3. Corsair One a100 im Test Ryzen-Wasserturm richtig gemacht

      •  /