Windows 10 S: Redstone 4 bringt Einweg-Abschaltung des S-Modus

Geräte, die Windows im eingeschränkten S-Modus verwenden, können künftig einmalig auf ein vollwertiges Windows umstellen. Das ist wie beim ursprünglichen Windows 10 S weiterhin über den Store möglich, aber nicht rückgängig zu machen.

Artikel veröffentlicht am ,
Vom S-Modus auf ein vollwertiges Windows zu wechseln, ist eine Einbahnstraße.
Vom S-Modus auf ein vollwertiges Windows zu wechseln, ist eine Einbahnstraße. (Bild: Pixabay.com/CC0 1.0)

Für den Windows-10-S-Modus wird es eine Option geben, mit der Nutzer die Einschränkungen abschalten können, die dieser mit sich bringt. Ein Screenshot des Twitter-Users @winobs zeigt die Option im Detail. Es scheint, als ändere sich an der Vorgehensweise nichts: Das im Prinzip umbenannte Windows 10 S wird weiterhin über den Microsoft Store durch ein vollwertiges Windows austauschbar sein.

Stellenmarkt
  1. Java / Kotlin Developer*in (m/w/d)
    Haufe Group, Freiburg
  2. Servicetechniker (w/m/d) Applikations- / Shopfloor Support
    Bechtle Onsite Services GmbH, Salzgitter
Detailsuche

Deshalb legt Microsoft eine Produktseite samt Details an. Dort werden in einer Tabelle noch einmal die Unterschiede des S-Modus' zum herkömmlichen Windows 10 dargestellt. Dieser bedeutet nämlich, dass nur Software direkt aus dem Microsoft Store bezogen und installiert werden kann. Normale x86-Anwendungen werden vom Betriebssystem geblockt. Der S-Modus wird Windows 10 S ersetzen, das erst im vergangenen Jahr mit dem Surface Laptop erschien.

Der S-Modus ist einfach nur Windows 10 S

Dass Microsoft so schnell die Strategie bezüglich des eingeschränkten Systems wechselt, scheint nicht für einen großen Anklang bei Nutzern zu sprechen. Auch Golem.de konnte Windows 10 S, das Vorbild des S-Modus, zum Zeitpunkt der Veröffentlichung testen. Wir waren nicht sehr davon überzeugt - zumindest im Zusammenhang mit einem teuren Notebook wie dem Surface Laptop. Für Bildungseinrichtungen beispielsweise könnte sich das System eher eignen, da Store-Apps durch Microsoft validiert werden müssen. Das erhöht theoretisch die Sicherheit und verringert die Gefahr durch Malware, die meist auf x86-Software basiert.

Der S-Modus werde sowohl für Windows 10 Home als auch für Windows 10 Pro mit der nächsten großen Windows-Version, dem Spring Creators Update, kommen, sagt @winobs in seinem Tweet. Der Umstieg ist kostenlos, was Surface-Laptop-Besitzer freuen dürfte, die ursprünglich nur bis zu einem Jahr nach dem Erwerb die Chance auf ein Umstieg hatten. Die Abschaltung des S-Modus ist laut Microsoft aber eine Einbahnstraße: Sobald Nutzer auf ein vollwertiges Windows umsteigen, sollen sie nicht wieder zum S-Modus zurückkehren können. Gut wäre es, wenn eine Art Passwortabfrage oder andere Sicherung für die Umschaltung kommen würde, da gerade Schüler gerne viel ausprobieren - warum also nicht auf den Schalter drücken, auf dem das Wort Get steht?

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kursabsturz
Teamviewer-Chef spricht über schwere hausgemachte Fehler

Die vielen neuen Mitarbeiter seien nicht richtig eingearbeitet worden. Und die Ziele von Teamviewer seien zu hochgesteckt gewesen, sagt Oliver Steil.

Kursabsturz: Teamviewer-Chef spricht über schwere hausgemachte Fehler
Artikel
  1. Amazon-Go-Konkurrenz: Rewe eröffnet ersten kassenlosen Supermarkt
    Amazon-Go-Konkurrenz
    Rewe eröffnet ersten kassenlosen Supermarkt

    Kameras und Sensoren überwachen Kunden in Rewes kassenlosem Supermarkt. Bezahlt wird mit dem Smartphone.

  2. NDR und Media Broadcast: Fernsehen über 5G wird breit ausgestrahlt
    NDR und Media Broadcast
    Fernsehen über 5G wird breit ausgestrahlt

    Fernsehen kann auch über 5G laufen. Auf 578 MHz kann das jetzt ausprobiert werden. NDR und Media Broadcast machen es möglich.

  3. Smartphone-Tarife: Tchibo bietet Jahres-Tarif mit 72 GByte
    Smartphone-Tarife
    Tchibo bietet Jahres-Tarif mit 72 GByte

    In diesem Jahr stehen drei unterschiedliche Jahres-Tarife für Tchibo-Kunden zur Wahl.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Speicherprodukte von Sandisk & WD zu Bestpreisen (u. a. Sandisk SSD Plus 2TB 140,99€) • Sapphire Pulse RX 6600 497,88€ • Epos H3 Hybrid Gaming-Headset 144€ • Apple MacBook Pro 2021 erhältlich ab 2.249€ • EA-Spiele für alle Plattformen günstiger • Samsung 55" QLED 699€ [Werbung]
    •  /