Abo
  • Services:

Windows 10 S: Redstone 4 bringt Einweg-Abschaltung des S-Modus

Geräte, die Windows im eingeschränkten S-Modus verwenden, können künftig einmalig auf ein vollwertiges Windows umstellen. Das ist wie beim ursprünglichen Windows 10 S weiterhin über den Store möglich, aber nicht rückgängig zu machen.

Artikel veröffentlicht am ,
Vom S-Modus auf ein vollwertiges Windows zu wechseln, ist eine Einbahnstraße.
Vom S-Modus auf ein vollwertiges Windows zu wechseln, ist eine Einbahnstraße. (Bild: Pixabay.com/CC0 1.0)

Für den Windows-10-S-Modus wird es eine Option geben, mit der Nutzer die Einschränkungen abschalten können, die dieser mit sich bringt. Ein Screenshot des Twitter-Users @winobs zeigt die Option im Detail. Es scheint, als ändere sich an der Vorgehensweise nichts: Das im Prinzip umbenannte Windows 10 S wird weiterhin über den Microsoft Store durch ein vollwertiges Windows austauschbar sein.

Stellenmarkt
  1. univativ GmbH, Wiesbaden
  2. Bosch Gruppe, Ludwigsburg

Deshalb legt Microsoft eine Produktseite samt Details an. Dort werden in einer Tabelle noch einmal die Unterschiede des S-Modus' zum herkömmlichen Windows 10 dargestellt. Dieser bedeutet nämlich, dass nur Software direkt aus dem Microsoft Store bezogen und installiert werden kann. Normale x86-Anwendungen werden vom Betriebssystem geblockt. Der S-Modus wird Windows 10 S ersetzen, das erst im vergangenen Jahr mit dem Surface Laptop erschien.

Der S-Modus ist einfach nur Windows 10 S

Dass Microsoft so schnell die Strategie bezüglich des eingeschränkten Systems wechselt, scheint nicht für einen großen Anklang bei Nutzern zu sprechen. Auch Golem.de konnte Windows 10 S, das Vorbild des S-Modus, zum Zeitpunkt der Veröffentlichung testen. Wir waren nicht sehr davon überzeugt - zumindest im Zusammenhang mit einem teuren Notebook wie dem Surface Laptop. Für Bildungseinrichtungen beispielsweise könnte sich das System eher eignen, da Store-Apps durch Microsoft validiert werden müssen. Das erhöht theoretisch die Sicherheit und verringert die Gefahr durch Malware, die meist auf x86-Software basiert.

Der S-Modus werde sowohl für Windows 10 Home als auch für Windows 10 Pro mit der nächsten großen Windows-Version, dem Spring Creators Update, kommen, sagt @winobs in seinem Tweet. Der Umstieg ist kostenlos, was Surface-Laptop-Besitzer freuen dürfte, die ursprünglich nur bis zu einem Jahr nach dem Erwerb die Chance auf ein Umstieg hatten. Die Abschaltung des S-Modus ist laut Microsoft aber eine Einbahnstraße: Sobald Nutzer auf ein vollwertiges Windows umsteigen, sollen sie nicht wieder zum S-Modus zurückkehren können. Gut wäre es, wenn eine Art Passwortabfrage oder andere Sicherung für die Umschaltung kommen würde, da gerade Schüler gerne viel ausprobieren - warum also nicht auf den Schalter drücken, auf dem das Wort Get steht?



Anzeige
Top-Angebote
  1. 359,00€ (Preis-Leistungs-Award von PCGH erhalten!)
  2. (u. a. Assassins Creed Odyssey 36,99€, Dark Souls III 12,99€, Rainbow Six Siege 12,99€)
  3. (u. a. TP-Link Switch 15,99€)
  4. 139,99€

wonoscho 24. Apr 2018

Interessant! Gibt es dazu ein offizielles Statement von Microsoft ? Was ich dazu gelesen...

gadthrawn 24. Apr 2018

Das Teil ist im S-Modus etwas flotter und es kann halt nur eingeschränkte Software...


Folgen Sie uns
       


Amazons Echo Dot (2018) - Test

Echo Dot steht eigentlich für muffigen Klang. Das ändert sich grundlegend mit dem neuen Echo Dot. Amazons neuer Alexa-Lautsprecher ist damit durchaus zum Musikhören geeignet. Für einen 60 Euro teuren Lautsprecher bietet der neue Echo Dot eine gute Klangqualität.

Amazons Echo Dot (2018) - Test Video aufrufen
Job-Porträt Cyber-Detektiv: Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen
Job-Porträt Cyber-Detektiv
"Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"

Online-Detektive müssen permanent löschen, wo unvorsichtige Internetnutzer einen digitalen Flächenbrand gelegt haben. Mathias Kindt-Hopffer hat Golem.de von seinem Berufsalltag erzählt.
Von Maja Hoock

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp
  3. IT-Jobs "Jedes Unternehmen kann es besser machen"

Flexibles Smartphone: Samsung verspielt die Smartphone-Führung
Flexibles Smartphone
Samsung verspielt die Smartphone-Führung

Jahrelang dominierte Samsung den Smartphone-Markt mit Innovationen, in den vergangenen Monaten verliert der südkoreanische Hersteller aber das Momentum. Krönung dieser Entwicklung ist das neue flexible Nicht-Smartphone - die Konkurrenz aus China dürfte feiern.
Eine Analyse von Tobias Költzsch

  1. Flexibles Display Samsungs faltbares Smartphone soll im März 2019 erscheinen
  2. Samsung Linux-on-Dex startet in privater Beta
  3. Infinity Flex Samsung zeigt statt Smartphone nur faltbares Display

Dell Ultrasharp 49 im Test: Pervers und luxuriös
Dell Ultrasharp 49 im Test
Pervers und luxuriös

Dell bringt mit dem Ultrasharp 49 zwei QHD-Monitore in einem, quasi einen Doppelmonitor. Es könnte sein, dass wir uns im Test ein kleines bisschen in ihn verliebt haben.
Ein Test von Michael Wieczorek

  1. Magicscroll Mobiles Gerät hat rollbares Display zum Herausziehen
  2. CJG50 Samsungs 32-Zoll-Gaming-Monitor kostet 430 Euro
  3. Agon AG322QC4 Aggressiv aussehender 31,5-Zoll-Monitor kommt für 600 Euro

    •  /