Windows 10 S im Test: Das S steht für schlechtes Marketing

Windows 10 S soll schneller und sicherer sein als ein vollwertiges Windows. Microsoft verdreht zur Vorstellung Tatsachen, wie wir im Test festgestellt haben. Das Betriebssystem mit Store-Beschränkung gehört nicht auf den Surface Laptop, sondern in die Schule.

Ein Test von veröffentlicht am
Windows 10 S wurde auf der Microsoft-Messe Build 2017 erstmals vorgestellt.
Windows 10 S wurde auf der Microsoft-Messe Build 2017 erstmals vorgestellt. (Bild: Microsoft/Screenshot: Golem.de)

Schneller, sicherer und einfacher soll Microsofts neues Betriebssystem Windows 10 S sein. Es wurde zusammen mit dem Surface Laptop auf der Microsoft Build 2017 vorgestellt und richtet sich an den Bildungsmarkt. Auf der Konferenz wurde das Betriebssystem als wesentlich schneller als Windows 10 Pro dargestellt.


Weitere Golem-Plus-Artikel
Software: Wie Entwickler Fehler aufspüren - oder gleich vermeiden
Software: Wie Entwickler Fehler aufspüren - oder gleich vermeiden

Es gibt zahlreiche Arten von Softwarefehlern. Wir erklären, welche Testverfahren sie am zuverlässigsten finden und welche Methoden es gibt, um ihnen vorzubeugen.
Von Michael Bröde


Objekte in Javascript: Von Literalen, Konstruktoren und Klassen
Objekte in Javascript: Von Literalen, Konstruktoren und Klassen

Objekte kennen alle Entwickler, in Javascript kann man dennoch leicht auf den Holzweg geraten. Wir zeigen, wo die Gefahren lauern und wie man auf dem richtigen Pfad bleibt.
Eine Anleitung von Dirk Koller


Arbeitsmarktstudie: Die Schweiz als Einkommensparadies für ITler
Arbeitsmarktstudie: Die Schweiz als Einkommensparadies für ITler

Mit einem Umzug aus Deutschland in die Schweiz können IT-Fachkräfte ihr Einkommen von einem auf den anderen Tag verdoppeln. Dann können sie sich auch ihren größten beruflichen Wunsch leisten: die 4-Tage-Woche.
Von Peter Ilg


    •  /