Abo
  • IT-Karriere:

Windows 10: Retpoline-Patch gegen Spectre verbessert CPU-Leistung

In der kommenden Version von Windows 10 will Microsoft Retpoline gegen Spectre einführen. Das verlangsame das System nicht mehr so stark und bringe gerade auf älteren PCs eine spürbare Verbesserung. Allerdings dauert die Einführung noch ein wenig.

Artikel veröffentlicht am ,
Nach dem Retpolines-Patch ist der Spuk nicht mehr ganz so schlimm.
Nach dem Retpolines-Patch ist der Spuk nicht mehr ganz so schlimm. (Bild: Pixabay.com/CC0 1.0)

In einem kommenden Update für Windows 10 plant Microsoft anscheinend, den Retpoline-Patch gegen die Prozessorsicherheitslücke Spectre einzuführen. Die von Google entwicklelte Lösung gegen Spectre Version 2 verlangsamt Prozesse nicht mehr ganz so stark wie bisher. Statt 5 bis 30 Prozent Leistungseinbußen sollen CPUs nach dem Retpoline-Update nur noch ein bis zwei Prozent langsamer rechnen. Das berichtet die Onlinepublikation Mspoweruser, die sich auf einen Tweet des Windows-Kernel-Entwicklers Mehmet Iyigun bezieht. Allerdings soll der Patch erst mit der nächsten großen Windows-Version im nächsten Jahr erscheinen.

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Frankfurt am Main, Wolfsburg, Braunschweig
  2. AAF Europe, Heppenheim

Viele Linux-Distributionen wie Ubuntu und NetBSD nutzen Retpoline-Maßnahmen bereits seit längerer Zeit. Microsoft ist also mit seiner Reaktion recht langsam. Dennoch, der Kernel-Entwickler Iyigun beschreibt seine Testversion 19H1 mit dem Patch als wesentlich performanter verglichen mit dem Zustand vor dem Update. Er nutzt ein Surface Pro 4 als Referenzgerät.

Leistungsschub auf Skylake

Dass Iyigun einen spürbareren Unterschied feststellt, ist plausibel. Schließlich ist der von Microsofts bereits älterem 2-in-1-Gerät genutzte Skylake-Chip von Leistungseinbußen durch Spectre-Patches besonders betroffen. Bis zu 30 Prozent weniger Rechenleistung sind möglich. Gerade Intel-Prozessoren sind jedoch zusätzlich von Meltdown betroffen - eine CPU-Sicherheitslücke, die zusammen mit Spectre bereits 2017 entdeckt wurde. Auch hier gibt es Leistungseinbußen durch Software-Updates.

Kommende Intel-CPUs der Generation Cascade Lake sollen nativ sowohl gegen Spectre-v2 als auch gegen Meltdown geschützt sein. AMD wird bei seinen Pinnacle-Ridge-CPUs weiterhin auf Microcode-Updates setzen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 72,99€ (Release am 19. September)
  3. 334,00€

Bouncy 25. Okt 2018

Ja, ich hasse es, wenn Menschen nicht eine Sekunde nachdenken bevor sie Dinge absondern...

sambache 23. Okt 2018

Microsoft machte das schon immer so. Aber warum in aller Welt bist du auf so etwas...

nille02 23. Okt 2018

Aber gerade da soll es kaum zu bemerken sein. Kaum Content switches und Disk IO auf...

maverick1977 23. Okt 2018

Und genau das wird mit Windows 10 - 19H1 wieder ausgebügelt.


Folgen Sie uns
       


Workers Resources Soviet Republic - Test

Wem Aufbaustrategiespiele wie Anno oder Sim City zu einfach sind, sollte Workers & Resources: Soviet Republic ausprobieren. Das Spiel ist Wirtschaftssimulation und Verkehrsmanager in einem.

Workers Resources Soviet Republic - Test Video aufrufen
Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

Homeoffice: Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
Homeoffice
Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst

Homeoffice verspricht Freiheit und Flexibilität für die Mitarbeiter und Effizienzsteigerung fürs Unternehmen - und die IT-Branche ist dafür bestens geeignet. Doch der reine Online-Kontakt bringt auch Probleme mit sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  2. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
  3. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?

Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
Motorola One Vision im Hands on
Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
  2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

    •  /